phenomenelle

Vegan Challenge

Vegan Challenge

Brokoli am Abend … Tag 2

… vegan will ich mich laben und mixe fröhlich die Rezepte. Brokoli mit Mandelmus-Zitronen-Mineralwasser-Sauce übergossen, gestiftete Mandeln und frische Chilischote drüber geträufelt. Das ist nicht nur lecker, sieht auch noch gut aus. Wäre auch alles ganz einfach, hätte ich mir nicht in den Kopf gesetzt, dazu noch Tofu-Sticks mit Erdnuss-Sojasoßen-Kruste und Kokosflocken zu servieren.

Brokoli-TellerErster Fehler, der Topf für den Brokoli ist zu klein, also alles umschütten und mich dabei am heißen Wasser verbrennen. Prima, der Abend ist gerettet. Grrr. Mit dem größeren Topf passt allerdings die Pfanne für den Tofu kaum noch auf den Gas-Herd und ich komme nicht dran. Auf den genialen Gedanken beide auszutauschen, komme ich erst als es zu spät ist. Zum Glück gelingt der Brokoli und hat genau den richtigen Biss.

Die Tofu-Sticks hingegen wehren sich mit allen Fasern. Anbraten geht ja noch. Aber karamelisieren in der Erdnuss-Sojasoßen-Mischung? Das hatte ich mir einfacher vorgestellt. Ganz schöne Sauerei. Als dann noch ein paar Löffel Kokosmilch dazukommen, vernichtet meine Liebste den Versuch mit einem: „Das sieht aber nicht lecker aus.“ Ich überlege kurz, ihr aus Rache den restlichen weißen Tofu portionsweise einzuflößen, bleibe aber friedlich und wende die Sticks zum Abschluss wie gefordert in Kokosflocken. Und siehe da, die Optik stimmt wieder. Und wie Daniela schon schrieb, schmecken sie einfach nur gut.

Fazit: Das Frühstück fällt am nächsten Morgen aus, denn die Mischung sättigt für mehrere Mahlzeiten. Mittags gibt’s dann den restlichen Brokoli, der kalt serviert noch besser schmeckt. Und erneut die Erkenntnis, der Aufwand ist mit 2 Stunden inkl. Einkauf für einen normalen Arbeitstag zu groß. Das mag sich ein erfolgreicher Buchautor und Guru wie Hildmann leisten können, ich jedenfalls nicht jeden Tag. See you soon 🙂

Brokoli in Zitronen-Mandelmus mit Tofu Sticks

Related Posts

Vegan Challenge

6 thoughts on “Brokoli am Abend … Tag 2”

  1. Jasmina sagt:

    Wow – 2 Stunden? Vielleicht ist das auch ne „Routine-Sache“ und dauert bei Übung „nur noch“ 1 Stunde ? 🙂 Sieht aber in der Tat SEHR lecker aus 🙂

    LG

  2. Gertrude sagt:

    Sieht sehr gut aus und hat bestimmt auch sehr gut geschmeckt, aber auch mir wären 2 Stunden pro Tag zuviel.

  3. Vielleicht habe ich mir zuviel gleichzeitig vorgenommen. Nur der Brokoli hätte als Mahlzeit ausgereicht und wäre auch schneller gegangen. Routine mag eine Rolle spielen, aber insgesamt geht trotzdem zu viel Zeit drauf.

  4. Anke sagt:

    Eine optische Prophezeihung, die sich geschmacklich voll erfüllt! Schön würzig, ich hoffe, das Sabine daran gedacht hat, das Kochbuch zu korrigieren, damit wir das noch mal essen können!

  5. Chris sagt:

    Sieht aber sehr lecker aus 🙂
    wo gibt es das Rezept?

  6. Beide Rezepte sind aus dem Buch von Attila Hildmann „Vegan for fit“. Deshalb kann ich die leider auch nicht posten wg. Urheberrechten usw. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige


Anzeige LITfest homochrom 06.–08.08.2021

visuelle

  • Fernsehinfos vom 29. Juni bis zum 12. Juli 2024
  • Fernsehinfos vom 15. bis 28. Juni 2024
  • Radiotipp: Die Linguistin Luise F. Pusch im Gespräch
  • Buchtipp: Daniela Schenk: Mein Herz ist wie das Meer
  • Buchtipp: Elke Weigel – „Wind der Freiheit“
  • Buchtipp: „Riss in der Zeit“ von Ahima Beerlage
  • Filmtipp zum 75. Geburtstag von Ilse Kokula
  • Ilka Bessin: Abgeschminkt – Das Leben ist schön, von einfach war nie die Rede
  • Interview und Verlosung zu 25 Jahre „Krug & Schadenberg“
  • Der Schottische Bankier von Surabaya: Ein Ava-Lee-Roman
  • CD-Review: LAING sind zurück mit neuem Album
  • Interview: „Diversity muss von der Führung kommen“
  • 5 Serien für Fans starker TV-Charaktere …
  • „Danke Gott, dass ich homo bin!“ – Filmreview von „Silvana“
  • Buchrezi: „Lesbisch. Eine Liebe mit Geschichte“
  • Rückblick auf die NorthLichter
  • DVD-Rezi: „Call My Agent“ – Staffel 2
  • Berlin: Etwas andere Pride Parade am 23. Juni 2018 …
  • Buchrezi: Carolin Hagebölling „Ein anderer Morgen“
  • Ausstellungseröffnung „Lesbisches Sehen“ im Schwulen Museum Berlin
  • „The Einstein of Sex“ – Stück über Magnus Hirschfeld
  • „Here come the aliens“ – Das neue Album von Kim Wilde
  • Album-Review: Lisa Stansfield „Deeper“
  • Theater X: Deutschlands vergessene Kolonialzeit