phenomenelle
phenomenelle bei Twitterphenomenelle bei FacebookPhenomenelle bei Google PlusPhenomenelle RSS Feedphenomenelle bei Pinterest
SÜT Köln

Album-Review: Lisa Stansfield “Deeper”

Von Gastautorin Larissa | Am 9. April 2018
Kategorien: kulturelle, Musik | Mit 0 Kommentaren

Press Picture Lisa Stansfield, earMUSIC, © Ian Devaney 

Wer hat Lisa Stansfield verdreht?

Sie sang von Veränderung („Change“) und begab sich weltweit auf die musikalische Suche nach dem verlorenen Liebhaber („Been around the world“). Damit schuf Lisa Stansfield globale Hits. Mit großer Stimme, ganz fein getuned, erzeugt sie Bilder und Gefühle bei denen Millionen mitsingen können. Über 20 Millionen um genau zu sein, so viele Alben hat die britische Soul-Diva bereits verkauft. Jetzt ist sie nach acht Jahren Pause zurück um ihr neues Studioalbum „Deeper“ vorzustellen. Stansfield hat es selbst mit produziert. Die erste offizielle Singleauskoppelung „Billionaire“ ist bereits erschienen. Die insgesamt 13 Songs zeigen die Sängerin auf neuer Höhe. Lieder von Liebe, Schönheit, großen Gefühlen und Nuancen des Lebens.

Gekonnt: typischer Klang mit Überraschungen

Cover "Deeper" von Lisa Stansfield, © earMUSICIn langen Intros zeigt sich Stansfield auf „Deeper“ fast schon im typischen Sound-Gewand ihrer Anfänge und überrascht doch immer wieder. In „Love of my Life“ verbindet sich ein moderner elektrischer Boden mit einer kraftvollen, sinnlichen Stimme und akurater Lyrik. Die Cabaret-Wurzeln kommen deutlich an einigen Stellen zur Geltung und auch die langjährige Zusammenarbeit mit ihrem Ehemann. Ein wenig verwundert können die Hörer*innen wahrnehmen, wie jemand nach vielen Jahren Ehe so authentisch von Herzschmerz singen kann, als wäre sie 25 (mit der Stimme einer 51jährigen wohlgemerkt). Sogar ein Drum&Bass Track hat es ins Album geschafft. Ein wohlklingendes, gut arrangiertes Orchester begleitet Lisa Stansfield durch große Teile des Albums.  Verdreht zeigt sie sich dann in „Twisted“ – und auch, dass sie wunderbar drei oder vier verschiedene Musikstile galant zu einem Lied vereinen kann.

Power-Songs machen Lust auf kommende Tour

„Dieses Album aufzunehmen war ein wunderbares Abenteuer. Ich glaube wirklich, dass wir etwas ganz Besonderes erschaffen haben und bin stolz, es in die große, weite Welt zu entlassen“,

erzählt Lisa Stansfield. Und das lässt sich hören – besonders schön in „never ever“, das auch eine schöne Odé an sich selbst sein könnte… Oder mit Leib und Seele (und John Carpenter Sample sowie Orchester), in (I am) „Hercules“.

Im Mai 2018 beginnt die dazugehörige Live-Tour. Stansfield tritt in wunderbar ausgewählten Spielstätten auf wie beispielsweise der Philharmonie in Liverpool, dem Theatre Femina in Bordeaux, und neben weiteren deutschen Städten, dem Friedrichstadtpalast in Berlin. Im Gepäck hat sie natürlich die neuen Tracks und wie man Lisa Stansfield kennt, wird es sicherlich ein Erlebnis von hoher Live-Qualität werden. Das solltet Ihr euch nicht entgehen lassen!

Fotocredit: by earMUSIC, © Ian Devaney (Artikelbild) 

LISA STANSFIELD – LIVE 2018

01.05. Philharmonie , München (DE)
02.05 Ottakringer Brauerei, Wien (AT)
04.05. Haus Auensee, Leipzig (DE)
05.05. Mehr!Theater, Hamburg (DE)
06.05. Friedrichstadtpalast, Berlin (DE)
08.05. Theaterhaus, Stuttgart (DE)
10.05. Alte Oper – W Festival, Frankfurt (DE)
11.05. Capitol Theater, Düsseldorf (DE)
13.05. Theater Am Aegi, Hannover (DE)

Lisa kündigt ihre Tour auf YouTube an und wirft einen Blick hinter die Studio-Kulissen:

Weiterführende Links

Artist: Lisa Stansfield
Releases: „Deeper“
VÖ: 06.04.2018
Label: earMUSIC
Formate: CD, LP, Boxset, digital

Schlagwörter: , , , ,

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Plan International Anzeige

Anzeige Plan International: Bildung macht Mädchen stark!
terminelle Ankündigung Kalender

Liebe Leser_innen,

nach 4 1/2 Jahren wunderbarer und vertrauensvoller ehrenamtlicher Arbeit ist unsere Terminredakteurin bei phenomenelle von Bord gegangen. Wir lassen sie ungern ziehen, aber sie widmet sich jetzt anderen Aktivitäten. Für den wohlverdienten Ruhestand wünschen wir ihr alles erdenklich Gute.

Den Terminkalender werden wir in den kommenden Wochen erst einmal deaktivieren. Die Termine einzupflegen, ist mit einem hohen Aufwand verbunden, den wir in dieser Form derzeit nicht leisten können. Vielen Dank für euer Verständnis.

Das phenomenelle Redaktionsteam

Folge uns bei Facebook!