phenomenelle

kulturelle

SÜT Köln

Lesbischer Filmtipp aus Italien: Io e Lei

io elo

Als ich das erste Mal auf den Film “Io e Lei” aufmerksam wurde, dachte ich zuerst “Was macht denn Simone Thomalla in einem italienischem Lesbenfilm ?” Bis mir klar wurde, dass es sich um die bekannte italienische Schauspielerin Sabrina Ferilli handelt, die ihr sehr ähnlich sieht.
Puh, Glück gehabt, denn seit der irrsinnigen Genderdiskussion der ARD bei “Hart aber Fair” mache ich um alles einen großen Bogen, was den Nachnahmen “Thomalla” trägt.

Erfreut war ich auch sehr über die Tatsache, dass es sich mal nicht um einen lesbischen Coming-Of-Age Film handelt und die Hauptdarstellerinnen Frauen Ü40 sind.

ioelei 2

Am 1.Oktober (Deutschland leider noch keinen Termin) startet nun also in Italien der Film mit dem Titel “Io e Lei” was auf Deutsch “Ich und Sie” heißt.
Regisseurin Maria Sole Tognazzi erzählt darin die Liebesgeschichte zwischen der stolzen Lesbe Marina (Sabrina Ferilli) und ihrer Partnerin Federica (Margherita Buy), die allerdings erst mit Marina ihr Coming-Out erlebte und einen Ex-Mann und einen Sohn hat.
Als das Frauenpaar zusammen ziehen möchte, muss sich Federica erst noch ihren Ängsten und ihrer Vergangenheit stellen.

Regisseurin Maria Sole Tognazzi über den Film:

“I wanted to make a sentimental comedy, to tell a love story between two women of the age of these splendid actresses, to show how normal it is.”

Weitere Infos:
Offizielle Homepage: http://ioeleifilm.it
Facebook Fanseite: https://www.facebook.com/ioeleifilm

Pro-Fun Videoverleih hat den Verleih des Filmes übernommen:
FÜR IMMER EINS (AT) (Originaltitel: Io e Lei / Me, myself and her) Italien 2015

Ein Film von Maria Sole Tognazzi

KINOSTART: 19. MAI 2016

Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.pro-fun.de/php/detail.php?film_id=531&section=kino&release_id=

Trailer: (leider bisher nur auf Italienisch)
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=cquDh4tHR7A[/youtube]

Related Posts

One thought on “Lesbischer Filmtipp aus Italien: Io e Lei”

  1. Pingback: Lez News #3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige


Anzeige Plan International: Bildung macht Mädchen stark!

visuelle

  • Fernsehinfos vom 17. bis 29.1.2020
  • Buchtipp: Daniela Schenk: Mein Herz ist wie das Meer
  • Buchtipp: Elke Weigel – “Wind der Freiheit”
  • Buchtipp: “Riss in der Zeit” von Ahima Beerlage
  • Filmtipp zum 75. Geburtstag von Ilse Kokula
  • Ilka Bessin: Abgeschminkt – Das Leben ist schön, von einfach war nie die Rede
  • Interview und Verlosung zu 25 Jahre “Krug & Schadenberg”
  • Der Schottische Bankier von Surabaya: Ein Ava-Lee-Roman
  • CD-Review: LAING sind zurück mit neuem Album
  • Interview: „Diversity muss von der Führung kommen“
  • 5 Serien für Fans starker TV-Charaktere …
  • „Danke Gott, dass ich homo bin!“ – Filmreview von „Silvana“
  • Buchrezi: “Lesbisch. Eine Liebe mit Geschichte”
  • Rückblick auf die NorthLichter
  • DVD-Rezi: “Call My Agent” – Staffel 2
  • Berlin: Etwas andere Pride Parade am 23. Juni 2018 …
  • Buchrezi: Carolin Hagebölling “Ein anderer Morgen”
  • Ausstellungseröffnung „Lesbisches Sehen“ im Schwulen Museum Berlin
  • „The Einstein of Sex“ – Stück über Magnus Hirschfeld
  • “Here come the aliens” – Das neue Album von Kim Wilde
  • Album-Review: Lisa Stansfield “Deeper”
  • Theater X: Deutschlands vergessene Kolonialzeit
  • Berührend humorvoll: die Serie “Call My Agent” – mit lesbischer Hauptfigur
  • CD-Vorstellung und Interview: Elise LeGrow „Playing Chess“