phenomenelle
phenomenelle bei Twitterphenomenelle bei FacebookPhenomenelle bei Google PlusPhenomenelle RSS Feedphenomenelle bei Pinterest
Konkursbuchverlag

Buchrezension: Motten tragen keinen Helm von Maren Elbrechtz

Von Gastautorin Ariane | Am 18. September 2015
Kategorien: kulturelle, LITelle | Mit 0 Kommentaren

Motten tragen keinen Helm

„Bitte lass mich los.“ Das ist der Satz, den Suza per E-Mail von ihrer Freundin Antonia bekommt. Nicht mehr und nicht weniger. Mit diesem einen Satz ist die Beziehung der beiden nach langem Hin und Her beendet – denn Antonia ist verheiratet, mit Kind, Haus und Hund.
Suza durchlebt die verschiedenen Phasen der Trauer. Nachdem Sie auch noch ihren Job verliert, lebt sie ihren Liebeskummer voll aus und das bis zur letzten Etappe. Sie trinkt, weint, schreit und vergräbt sich – so schleppt sie sich von einem zum anderen Tag. Wahlweise mit ihrem Bruder Phillip, ihrer besten Freundin Lisa, in der Kneipe mit Fremden, aber in erster Linie allein. Dabei kommt es auch zu einigen kuriosen Situationen.
Der Roman übers Verlassenwerden ist in der Ich-Form geschrieben, dadurch kann frau sich sehr gut in die Protagonistin hinein versetzen. Zumal sicher jede von uns diese Achterbahn der Gefühle bei einer Trennung kennt. Nur können bzw. wollen die wenigstens von uns sich den Liebeskummer in Vollzeit leisten. Da ist es doch schön, das mal bei einer anderen miterleben zu dürfen, inkl. Fremdschämmomenten.
Das Buch ist empfehlenswert und macht Mut, denn auch die schmerzhafteste Trennung ist irgendwann überstanden und frau stärker denn je.

Motten tragen keinen Helm
Marten Elbrechtz
EUR 12,95
183 Seiten
Ulrike Helmer Verlag

Schlagwörter: , , ,

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Querverlag

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

phenomenelle des Tages

Anne Will (18.3.1966)

081110 Anne Will Als Vorzeigelesbe mag sie sich wohl nicht sehen, frauenpolitisch wird die Journalistin und Polittalkerin als Mitinitiatorin von Pro Quote umso deutlicher.
<<< Mehr dazu >>>
Stellenanzeige
Anzeige Plan International: Schülerin statt Sklavin
terminelle Ankündigung Kalender

Liebe Leser_innen,

nach 4 1/2 Jahren wunderbarer und vertrauensvoller ehrenamtlicher Arbeit ist unsere Terminredakteurin bei phenomenelle von Bord gegangen. Wir lassen sie ungern ziehen, aber sie widmet sich jetzt anderen Aktivitäten. Für den wohlverdienten Ruhestand wünschen wir ihr alles erdenklich Gute.

Den Terminkalender werden wir in den kommenden Wochen erst einmal deaktivieren. Die Termine einzupflegen, ist mit einem hohen Aufwand verbunden, den wir in dieser Form derzeit nicht leisten können. Vielen Dank für euer Verständnis.

Das phenomenelle Redaktionsteam

Plan International Anzeige
Anzeige Plan International: Schülerin statt Sklavin
Folge uns bei Facebook!
Fantasypride 2017
Fantasypride 2017