phenomenelle

kulturelle

LITFEST homochrom

Beacon Hill – The Series

Lesbische Soap Opera

Beacon Hill 2

Die Webserie Beacon Hill hatte ich zur Sichtung etwas vor mir hergeschoben; zu Unrecht, wie ich feststellen musste.
Natürlich ist der Soap Opera Style etwas holprig und wirkt manchmal überladen, dennoch ist spürbar, dass das Drehbuch aus dem Hause Bella Books stammt, dem erfolgreichsten US Verlag für Bücher mit lesbischem Inhalt.
Im Gegensatz zu vielen anderen Webserien ist diese kostenpflichtig, aber mit 9,99 Dollar (ca. 7,60 Euro) pro Staffel bezahlbar.

Inhalt:
Als Massachusetts Senator William Preston (Ron Raines) einen Schlaganfall erleidet, reist seine rebellische Enkelin Sara (Alicia Minshew) in ihre Heimat Boston zurück. Dort angekommen erfährt Sara, dass ihr kranke Großvater eine neue Frau hat, die kaum älter ist als sie selbst ist. Ihre Mutter Claire (Crystal Chappell) lebt zurückgezogen in ihrem Zimmer in Begleitung von Alkohol.
Sara entdeckt auch, das ihre Ex-Freundin, die Politikerin Katherine Wesley (Sarah Brown), als mögliche Nachfolgerin von Saras Großvater als Senatorin genannt wird.

Alte erotische Spannungen zwischen Sara Preston und Katherine Wesley brechen nach sechs Jahren Trennung wieder auf, und es scheint unwahrscheinlich, dass sie jemals in der Lage sein werden, ihre Vergangenheit hinter sich lassen zu können.

Beacon Hill 1

Weitere Infos:
Homepage: http://www.beaconhilltheseries.com
Facebook Fanseite: https://www.facebook.com/BeaconHillTheSeries

Episode 1:
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=l3xXn3pe1zE[/youtube]

Fotocredit: Facebook Fanseite „Beacon Hill“

Related Posts

One thought on “Beacon Hill – The Series”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige


Anzeige LITfest homochrom 06.–08.08.2021

visuelle

  • Fernsehinfos vom 25.09. bis zum 08.10.2021
  • Fernsehinfos vom 11.09. bis zum 24.09. 2021
  • Buchtipp: Daniela Schenk: Mein Herz ist wie das Meer
  • Buchtipp: Elke Weigel – „Wind der Freiheit“
  • Buchtipp: „Riss in der Zeit“ von Ahima Beerlage
  • Filmtipp zum 75. Geburtstag von Ilse Kokula
  • Ilka Bessin: Abgeschminkt – Das Leben ist schön, von einfach war nie die Rede
  • Interview und Verlosung zu 25 Jahre „Krug & Schadenberg“
  • Der Schottische Bankier von Surabaya: Ein Ava-Lee-Roman
  • CD-Review: LAING sind zurück mit neuem Album
  • Interview: „Diversity muss von der Führung kommen“
  • 5 Serien für Fans starker TV-Charaktere …
  • „Danke Gott, dass ich homo bin!“ – Filmreview von „Silvana“
  • Buchrezi: „Lesbisch. Eine Liebe mit Geschichte“
  • Rückblick auf die NorthLichter
  • DVD-Rezi: „Call My Agent“ – Staffel 2
  • Berlin: Etwas andere Pride Parade am 23. Juni 2018 …
  • Buchrezi: Carolin Hagebölling „Ein anderer Morgen“
  • Ausstellungseröffnung „Lesbisches Sehen“ im Schwulen Museum Berlin
  • „The Einstein of Sex“ – Stück über Magnus Hirschfeld
  • „Here come the aliens“ – Das neue Album von Kim Wilde
  • Album-Review: Lisa Stansfield „Deeper“
  • Theater X: Deutschlands vergessene Kolonialzeit
  • Berührend humorvoll: die Serie „Call My Agent“ – mit lesbischer Hauptfigur