phenomenelle
phenomenelle bei Twitterphenomenelle bei FacebookPhenomenelle bei Google PlusPhenomenelle RSS Feedphenomenelle bei Pinterest
SÜT Köln

Bäuerin sucht Frau – Review Folge 5

Von Eva Essers | Am 19. November 2013
Kategorien: kulturelle, TV | Mit 1 Kommentar

Bauer sucht Frau, Folge 5, Lena und Janine, © RTL

Dicke Autos und sexy Traktorfahrt

Wie in den Wochen zuvor warb RTL gestern auf der offiziellen Facebookseite der TV-Show mit unseren wortkargen, kussechten, lesbischen Kandidatinnen für die abendliche Sendung: „Oh la la! In der fünften Folge von Bauer sucht Frau erwartet euch eine sexy Traktorfahrt mit Lena und Janine.“

Und wie bei jedem Post diskutieren die eifrigen Facebook-Nutzer über die Glaubwürdigkeit der dargestellten Liebe, die „Abartigkeit von Lesben“ im Allgemeinen bis hin zu entzückten Ausrufen “was für ein hübsches Paar” die beiden seien. Kein anderes Paar der aktuellen Staffel erregt so sehr die Gemüter. Facebook-Ankündigungen über Lena und Janine werden mit Abstand am meisten diskutiert. Besonders amüsant finde ich die Kommentare der sich öffentlich bekennenden Hasser der TV-Show. Die selbstverständlich keine Folge freiwillig anschauen würden, aber jede Szene bis ins Detail kennen. Da ist der Finger wohl versehentlich auf den „Gefällt mir“-Button der Bauer-Sucht-Frau-Facebookseite gerutscht.

Der sympathische, wenn auch akustisch kaum zu verstehende Milchbauer Guy aus Luxemburg hat diese Woche Bäuerin Lena und ihre Herzdame Janine bei den meist angesehenen Videos auf der offiziellen Internetseite vom Thron gestoßen. Erst auf Platz 2 findet sich die „sexy Traktorfahrt“ und auf Platz 3 ein Video, das zeigt, wie sich Janine „Ins Herz des Schwiegervaters gekocht“ hat.

Das gab’s gestern zu sehen

Lena möchte Janine beibringen , einen Traktor zufahren „Da du auf dicke Autos stehst, stehst du bestimmt auch auf dicke Trecker“. Das Gras muss gemäht werden, um Winterfutter für die Kühe herzustellen. Janine findet es sexy, dass eine so zierliche Frau wie Lena auf „dicke Autos“ steht. Wie sich herausstellt, haben beide in ihrer Kindheit lieber mit Autos anstatt mit Barbies gespielt.  Janine möchte wissen, ob Lena ein Problem als lesbische Bäuerin habe. Lena erklärt ihr, dass ihr nur wichtig ist, was ihre Familie und ihre Freunde von ihr denken:

Ich lebe nur einmal und mache das, was mich glücklich macht. Egal was andere sagen.

Hatte RTL nicht mit einer „sexy Traktorfahrt“ geworben? Doch weder lernt Bäuerin Lena ihre Janine im Bikini an noch räkeln sich leicht bekleidete Frauen über die Motorhaube. Die Landwirtin weist Janine in die Kunst des Traktorfahrens ein und findet, die Modedesignerin sei ein „Naturtalent“. Es sieht fast so aus, als hätte Janine vorher heimlich geübt, so locker wie sie hinter dem Steuer Gas gibt und nicht einmal schaut, wo sie eigentlich hinfährt. Ihre Leistung als Naturtalent wird natürlich mit einem Kuss belohnt. Janine ist beeindruckt und findet es sexy, wie Bäuerin Lena mit ihrem Traktor umgeht. Aber wie wir mittlerweile wissen, finden sich beide auch noch in einem Eimer Schlamm unwiderstehlich.

Affig und lustig? Hauptsache Liebe

Bauer sucht Frau, Folge 5, Lena und Janine, © RTLDie Hofwoche der beiden neigt sich dem Ende. Janine möchte ihren letzten Abend mit Lena romantisch am Nordsee-Strand verbringen. Janine gesteht ihrer Bäuerin, dass sie sich in sie verliebt habe. Sie mag den Humor der Landwirtin, ihre Ehrlichkeit und, dass sie mit ihr Pferde stehlen kann (hoffen wir, es ist bildlich gemeint). Lena mag, dass sie mit Janine „affig und lustig“ sein kann, aber auch romantisch. Sie könne jede Seite mit ihr teilen. Bei Janine würde es ihr an nichts fehlen. Besiegelt werden diese Worte durch einen zärtlichen (leider wieder jugendfreien) Kuss (mit sehr geschlossenen Lippen). Lena gesteht, sie habe sich auch in Janine verliebt.

Foto oben: Janine (24, l.) aus der Schweiz darf den Trecker der patenten Jungbäuerin Lena (24) fahren und scheint ein Naturtalent zu sein. © RTL
Foto links: Die patente Jungbäuerin Lena (24, r.) und Janine (24) aus der Schweiz gestehen sich am Nordseestrand ihre Liebe. © RTL

Alle Infos zu Bauer sucht Frau im Special bei RTL.de.

Eva Essers

Vegetarische Schreibtischtäterin, die sich in Köln von ihrem Kater auf der Nase rumtanzen lässt, mit einer Schwäche für die Farbe Pink, Kosmetik, Serien, Disney und Games.

Mehr Artikel von Eva Essers

Schlagwörter: , ,

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Ein Kommentar

  1. Bioschokolade19. November 2013 um 20:59Antworten

    Also ich oute mich mal. Ich gucke auch das erste mal Bauer sucht Frau, aber eigentlich finde ich die anderen Pärchen fast schon interessanter (ja, das ist mir unangenehm). Ich finde Lena und Janine fangen den Geist dieser Sendung irgendwie nicht richtig ein. Der Bauernhof scheint irgendwie oft eher so Beiwerk zu sein der mal – wegen dem Titel der Sendung – gebraucht wird um mal kurz Traktor zu fahren oder zu waschen. Lena hätte die Sendung vermutlich auch nicht gebraucht um jemanden kennen zulernen, unbeholfen im Umgang mit der Angebeteten scheint sie auch nicht zu sein und die Eltern wirken auch nicht angemessen verzweifelt/ voller-Hoffnung-auf-rasche-Heirat.

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Workshop LAG-Lesben
Anzeige LAG Lesben und Schwules Netzwerk Projekt-Workshop
terminelle Ankündigung Kalender

Liebe Leser_innen,

nach 4 1/2 Jahren wunderbarer und vertrauensvoller ehrenamtlicher Arbeit ist unsere Terminredakteurin bei phenomenelle von Bord gegangen. Wir lassen sie ungern ziehen, aber sie widmet sich jetzt anderen Aktivitäten. Für den wohlverdienten Ruhestand wünschen wir ihr alles erdenklich Gute.

Den Terminkalender werden wir in den kommenden Wochen erst einmal deaktivieren. Die Termine einzupflegen, ist mit einem hohen Aufwand verbunden, den wir in dieser Form derzeit nicht leisten können. Vielen Dank für euer Verständnis.

Das phenomenelle Redaktionsteam

Plan International Anzeige
Anzeige Plan International: Schülerin statt Sklavin
Folge uns bei Facebook!
homochrom Filmfest
homochrom Filmfestival 2017