phenomenelle
phenomenelle bei Twitterphenomenelle bei FacebookPhenomenelle bei Google PlusPhenomenelle RSS Feedphenomenelle bei Pinterest
SÜT Köln

phenomenelle des Tages: Marlene Stenten

Von Sabine Arnolds | Am 23. Januar 2013
Kategorien: informelle, LeStory | Mit 1 Kommentar

Sie ist ein elendes Weib, diese Marlene Stenten, eins mit einem unerhört losen Mundwerk. Frech und subversiv schaut sie schon auf dem Bild drein, und schreiben, weiss Gott, das kann sie. Ohne sich je schwerfällig und langatmig in Einzelheiten zu verlieren, entwirft sie mit leichten Federstrichen Stimmungen und Personen, bis man glaubt, sie direkt vor sich zu haben.
(Quelle: Berner Zeitung aus edition 8)

Marlene Stenten (geb. 23.1.1935)

Porträt Marlene Stenton von Edition 8Ihrer Leidenschaft für Sprache kann sie nach der Realschule zunächst nur als Fremdsprachenkorrespondentin nachgehen. Dann ertrotzt sie sich die Ausbildung zur Buchhändlerin und bleibt in dem Beruf bis 1968, dem Jahr, in dem die Studentenrevolte ihren Höhepunkt erlebt. Sie studiert Germanistik und Linguistik, geht nach Berlin. 3 Jahre später erscheint ihr Debutroman, der vom homosexuellen Erwachen eines Volksschullehrers erzählt, gleich im Luchterhand Verlag. Viele der Kritiken sind positiv (abgesehen vielleicht von der Spiegel-Besprechung). 1973 erhält sie den Literaturförderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit der Unterstützung eines renommierten Verlags ist es vorbei, als sie beginnt lesbische Geschichten zu schreiben. Nach langer Suche veröffentlicht sie die Puppe Else 1977 im Eigenverlag. Zu einer Zeit, in der die literarischen Errungenschaften der 20er Jahre längst vergessen sind, macht sie als eine der ersten lesbische Liebe erneut zum Thema, auch in ihren folgenden Büchern. Marlene Stenten lebt als freie Schriftstellerin am Bodensee.

Foto: Edition 8

Quellen:

Sabine Arnolds

Ist eine der beiden Gründerinnen von phenomenelle. Die Idee spannende Geschichten um Frauen gesammelt auf einer Seite zu erzählen und ihr eigenes Online-Magazin herauszugeben, treibt sie schon mehrere Jahre um. Ein Lebenstraum wird Wirklichkeit.

Mehr Artikel von Sabine ArnoldsWebsite

Schlagwörter: , ,

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Ein Kommentar

  1. Homosexualität | LiMoTee30. Juli 2015 um 10:56Antworten

    [...] (2)   Rezension   Teaser Marlene Stenten: Puppe Else (1977)   Übersicht über ihr Werk Sonja Lasserre: Nachtreise – Wartesaal [...]

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Workshop LAG-Lesben
Anzeige LAG Lesben und Schwules Netzwerk Projekt-Workshop
terminelle Ankündigung Kalender

Liebe Leser_innen,

nach 4 1/2 Jahren wunderbarer und vertrauensvoller ehrenamtlicher Arbeit ist unsere Terminredakteurin bei phenomenelle von Bord gegangen. Wir lassen sie ungern ziehen, aber sie widmet sich jetzt anderen Aktivitäten. Für den wohlverdienten Ruhestand wünschen wir ihr alles erdenklich Gute.

Den Terminkalender werden wir in den kommenden Wochen erst einmal deaktivieren. Die Termine einzupflegen, ist mit einem hohen Aufwand verbunden, den wir in dieser Form derzeit nicht leisten können. Vielen Dank für euer Verständnis.

Das phenomenelle Redaktionsteam

Plan International Anzeige
Anzeige Plan International: Schülerin statt Sklavin
Folge uns bei Facebook!
homochrom Filmfest
homochrom Filmfestival 2017