phenomenelle
phenomenelle bei Twitterphenomenelle bei FacebookPhenomenelle bei Google PlusPhenomenelle RSS Feedphenomenelle bei Pinterest
Querverlag

Herzkasper von Julia Dankers – Rezension

Von Gastautorin L. Gleich | Am 21. Juni 2013
Kategorien: kulturelle, LITelle | Mit 0 Kommentaren

Cover Herzkasper von Julia Dankers, Ulrike Helmer VerlagDer erste Roman von Julia Dankers mit dem Titel Herzkasper (erschienen im Ulrike Helmer Verlag) erzählt die Geschichte von Lana, einer 17jährigen Schülerin und Mira, einer Anfang Zwanzigjährigen, die gerade ein neues Leben anfängt. Auf gut 200 Seiten wird das Leben, dabei vor allem die Gedanken und Gefühle der beiden jungen Frauen, aus wechselnder Perspektive beschrieben. Mira versucht sich durch den Schulalltag zwischen Mathe und Jungs zu schlagen und Lana, nach einer abgebrochenen Lehre in Düsseldorf, einen Neuanfang in Buxtehude. Letztere fängt erst einmal als Küchenhilfe an und lernt schnell die Tochter des Kochs (Mira) kennen. Neben den beiden Hauptpersonen kommen auch die Freunde der Schülerin und der Ex-Freund der Älteren hinzu.

Durch den Alltag webt sich so sehr langsam ein unsichtbares Band zwischen den Beiden, ohne dass sie es zuerst merken oder wissen, was damit anzufangen ist. „Bin ich lesbisch?“ fragen sich beide erst sehr spät im Buch. Und zum Schluss geht dann doch alles recht schnell. Als Jugendroman zeichnet sich die Geschichte vornehmlich durch eine sehr saloppe und einfache Sprache aus, was es leichter macht, sich in die beiden Figuren hineinzuversetzen. Persönlich fand ich das „gute Gefühl“ im Nachhinein, das das Buch hinterlässt, sehr schön, auch wenn mir insgesamt der Tiefgang fehlte und die Entwicklung der Geschichte auf mich dann doch ein wenig zu einfach und zäh wirkte. Als unterhaltsame Strandlektüre für junge Erwachsene  ist diese Liebesgeschichte sicherlich trotzdem gut geeignet.

Julia Dankers: Herzkasper
Ulrike Helmer Verlag
14.95 EUR, Paperback, 264 Seiten
ISBN 978-3-89741-348-1

Schlagwörter: , , ,

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Shamim Sarif - Das Leben, von dem sie träumten

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

phenomenelle des Tages

Anne Will (18.3.1966)

081110 Anne Will Als Vorzeigelesbe mag sie sich wohl nicht sehen, frauenpolitisch wird die Journalistin und Polittalkerin als Mitinitiatorin von Pro Quote umso deutlicher.
<<< Mehr dazu >>>
Stellenanzeige
Anzeige Plan International: Schülerin statt Sklavin
Ehe für Alle – Aktion
terminelle Ankündigung Kalender

Liebe Leser_innen,

nach 4 1/2 Jahren wunderbarer und vertrauensvoller ehrenamtlicher Arbeit ist unsere Terminredakteurin bei phenomenelle von Bord gegangen. Wir lassen sie ungern ziehen, aber sie widmet sich jetzt anderen Aktivitäten. Für den wohlverdienten Ruhestand wünschen wir ihr alles erdenklich Gute.

Den Terminkalender werden wir in den kommenden Wochen erst einmal deaktivieren. Die Termine einzupflegen, ist mit einem hohen Aufwand verbunden, den wir in dieser Form derzeit nicht leisten können. Vielen Dank für euer Verständnis.

Das phenomenelle Redaktionsteam

Plan International Anzeige
Anzeige Plan International: Schülerin statt Sklavin
Folge uns bei Facebook!
BMH – Förderung 2017
Bundesstiftung Magnus Hirschfeld - Fördergelder 2017