phenomenelle

kulturelle

Querverlag

Buchrezi Heny Ruttkay: Fatale Treue

Buchcover Fatale Treue von Heny Ruttkay, QuerverlagSophie Lambert ist eine erfahrene Psychotherapeutin, die mit ihrer Mutter, deren Hund und ihrem Noch-Ehemann unter einem Dach wohnt. Ihre momentane Situation ist so schon recht schwierig. Nachdem aber auch noch einer ihrer Patienten brutal ermordet wird und eine alte Freundin unerwartet in ihrer Praxis auftaucht, werden ihr Leben und ihre Prinzipien auf ein harte Probe gestellt. Erschwerend kommt hinzu, dass es Hinweise auf einen Serientäter gibt. Kommissarin Vera Dietherr rückt Sophie immer mehr auf die Pelle, da sie – unter anderem – ihre professionelle Hilfe erwartet.

Eine interessante Geschichte. Die Leserin kann viel an Sophies Gedanken teilhaben und kommt nicht umhin, sich selbst des Öfteren die Frage zu stellen, wie sie reagiert oder agiert hätte. Auch wenn relativ schnell klar wird, wer der Täter ist, tut das der Geschichte keinen Abbruch, denn es ist das Verhalten von Sophie, um das es eigentlich in dem Buch geht.

Ich war zum Schluss hin wirklich gefesselt. Es war schwer für mich, das Verhalten der Protagonistin zu verstehen. Und das Ende ist wirklich anders als erwartet.

Heny Ruttkay
Fatale Treue
Broschiert: 224 Seiten EUR 12,90
Querverlag
ISBN: 978-3896562210

Related Posts

Ylva Verlag

Anzeige


Anzeige Plan International: Bildung macht Mädchen stark!

visuelle

  • Fernsehinfos vom 17. bis 29.1.2020
  • Buchtipp: Daniela Schenk: Mein Herz ist wie das Meer
  • Buchtipp: Elke Weigel – “Wind der Freiheit”
  • Buchtipp: “Riss in der Zeit” von Ahima Beerlage
  • Filmtipp zum 75. Geburtstag von Ilse Kokula
  • Ilka Bessin: Abgeschminkt – Das Leben ist schön, von einfach war nie die Rede
  • Interview und Verlosung zu 25 Jahre “Krug & Schadenberg”
  • Der Schottische Bankier von Surabaya: Ein Ava-Lee-Roman
  • CD-Review: LAING sind zurück mit neuem Album
  • Interview: „Diversity muss von der Führung kommen“
  • 5 Serien für Fans starker TV-Charaktere …
  • „Danke Gott, dass ich homo bin!“ – Filmreview von „Silvana“
  • Buchrezi: “Lesbisch. Eine Liebe mit Geschichte”
  • Rückblick auf die NorthLichter
  • DVD-Rezi: “Call My Agent” – Staffel 2
  • Berlin: Etwas andere Pride Parade am 23. Juni 2018 …
  • Buchrezi: Carolin Hagebölling “Ein anderer Morgen”
  • Ausstellungseröffnung „Lesbisches Sehen“ im Schwulen Museum Berlin
  • „The Einstein of Sex“ – Stück über Magnus Hirschfeld
  • “Here come the aliens” – Das neue Album von Kim Wilde
  • Album-Review: Lisa Stansfield “Deeper”
  • Theater X: Deutschlands vergessene Kolonialzeit
  • Berührend humorvoll: die Serie “Call My Agent” – mit lesbischer Hauptfigur
  • CD-Vorstellung und Interview: Elise LeGrow „Playing Chess“