phenomenelle
phenomenelle bei Twitterphenomenelle bei FacebookPhenomenelle bei Google PlusPhenomenelle RSS Feedphenomenelle bei Pinterest
Konkursbuchverlag

Karen-Susan Fessel: Steingesicht

Von Gastautorin sm | Am 9. Oktober 2012
Kategorien: kulturelle, LITelle | Mit 0 Kommentaren

Buchcover SteingesichtKaren-Susan Fessel hat fantastische Romane, wie „Bilder von ihr“ oder „Bis ich sie finde“ geschrieben, doch sie ist auch eine begnadete Kinder- und Jugendbuchautorin! In diesen Büchern geht sie viel sanfter mit dem Thema Homosexualität um, und auch die große tiefe innere Sehnsucht, mit der die Charaktere der Erwachsenenromane kämpfen, ist hier deutlich abgedämpft – eben perfekt für die Zielgruppe zugeschnitten. Dennoch scheut sich die Berlinerin nicht, auch in diesen Büchern Konfliktthemen anzusprechen: Das 15-jährige „Steingesicht“ Leontine muss – nachdem ihre heroinsüchtige Mutter an AIDS gestorben ist – zu ihrer Tante Wanda ins piefige Braunschweig ziehen. Ihr raues Leben in Berlin nahm ihr jede Fröhlichkeit und ihr Gesicht zeigt gewöhnlich keine Regung. In Braunschweig lernt sie zum ersten Mal, was Familie ist und was echte Freunde sind und beginnt langsam aufzutauen. Dennoch bahnen sich auch hier Probleme an, denn Wanda versucht etwas vor ihrer Nichte zu verbergen, das Leontine gerade selbst an sich entdeckt.

Natürlich ist „Steingesicht“ ein Jugendroman und deshalb erst einmal nichts für Erwachsene, aber um Karen-Susan Fessels wunderbaren Schreibstil zu erleben, oder sich selbst mal wieder wie mit Fünfzehn (und verknallt und verwirrt) zu fühlen, ist das Buch allemal empfehlenswert!

Karen-Susan Fessel: Steingesicht
Querverlag (überarbeitete Neuausgabe)
ISBN: 978-3-89656-200-5
9,80 EUR

Schlagwörter: , , , ,

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Querverlag

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Plan International Anzeige
Anzeige Plan International: Bildung macht Mädchen stark!
terminelle Ankündigung Kalender

Liebe Leser_innen,

nach 4 1/2 Jahren wunderbarer und vertrauensvoller ehrenamtlicher Arbeit ist unsere Terminredakteurin bei phenomenelle von Bord gegangen. Wir lassen sie ungern ziehen, aber sie widmet sich jetzt anderen Aktivitäten. Für den wohlverdienten Ruhestand wünschen wir ihr alles erdenklich Gute.

Den Terminkalender werden wir in den kommenden Wochen erst einmal deaktivieren. Die Termine einzupflegen, ist mit einem hohen Aufwand verbunden, den wir in dieser Form derzeit nicht leisten können. Vielen Dank für euer Verständnis.

Das phenomenelle Redaktionsteam

Folge uns bei Facebook!