phenomenelle
phenomenelle bei Twitterphenomenelle bei FacebookPhenomenelle bei Google PlusPhenomenelle RSS Feedphenomenelle bei Pinterest
Querverlag

Smalltown Blues erzählt von der Enge in der Kleinstadt

Von Gastautorin L. Gleich | Am 5. August 2013
Kategorien: kulturelle, LITelle | Mit 0 Kommentaren

Utz_SmalltownDas Buch Smalltown Blues hat quasi den perfekten Titel. Birgit Utz erzählt von einer ganz normalen Familie, Anfang der 80er, im beschaulichen Örtchen Gummadingen. Dort hat der Alltag alle gut im Griff: Vera, Arzthelferin und Mutter von Bettina, die eine Lehre zur Friseurin macht, und Melanie, die aufs Gymnasium geht, sowie Vater Bernd, der Abteilungsleiter ist. Die schöne Fassade bröckelt plötzlich aber doch ganz heftig, als die Ehe in die Brüche geht und der baldige Ex-Ehemann direkt eine neue Freundin präsentiert.

Die Autorin erzählt auf den rund 260 Seiten aus wechselnder Perspektive der Damen in der Familie. So lässt sich gut nachvollziehen, welche Auswirkungen die Ereignisse auf jede einzelne haben und in der Familie als Ganzes. Melanie zieht sich immer weiter zurück, während Bettina mehr Hausfrau ist als Vera. Und die kümmert sich vorerst nicht einmal richtig um sich selbst. Die wechselnden Sichtweisen eignen sich sehr gut, um die Emotionen und erlebten Geschehnisse der einzelnen Charaktere erlebbar zu machen. Recht leicht, erkennt die Leserin, dass alles mehr als nur eine Seite hat.

Nach und nach zeigt sich dann auch, Melanie interessiert sich nicht ganz so für Jungs wie die anderen Mädchen in ihrer Klasse. Leider zieht sich diese Erkenntnis ziemlich in die Länge. So recht scheint alles nicht in Gang kommen zu wollen. Zum Geschehen kommen noch andere Personen und Erlebnisse hinzu: die plötzlich wieder auftauchende Jugendliebe der Mutter, der Freund von Bettina oder wechselnde Personen um Melanie. Sie verliebt sich erstmals (in eine Frau), macht ihre ersten sexuellen Erfahrungen und durchlebt den Druck, der damit einhergehen kann.

Smalltown Blues schafft es, die Langeweile und Enge der Kleinstadt mit den hochkochenden Gefühlen der Protagonistinnen zu  einer Geschichte zu verbinden, in der die Leserin sich wiederfinden kann und vielleicht auch merkt, sie ist nicht allein. Nicht allein mit der Verwirrung der ersten Liebe, den Erwartungen der Anderen, dem Druck der Schule, dem Wechselspiel aus Wut und Trauer über die Trennung der Eltern. Birgit Utz erzählt herrlich beiläufig, wie verwirrend das alltägliche Leben manchmal sein kann und schafft so einen Roman für Jugendliche, die eben diese Komplexität nur selbst allzu gut kennen.

Birgit Utz | Smalltown Blues
Roman | 272 Seiten | broschiert
ISBN 978-3-930041-86-2 | 16.90 €

Das Buch beim Verlag Krug & Schadenberg direkt bestellen>>>

 

Schlagwörter: , , , ,

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Konkursbuchverlag

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Workshop LAG-Lesben
Anzeige LAG Lesben und Schwules Netzwerk Projekt-Workshop
terminelle Ankündigung Kalender

Liebe Leser_innen,

nach 4 1/2 Jahren wunderbarer und vertrauensvoller ehrenamtlicher Arbeit ist unsere Terminredakteurin bei phenomenelle von Bord gegangen. Wir lassen sie ungern ziehen, aber sie widmet sich jetzt anderen Aktivitäten. Für den wohlverdienten Ruhestand wünschen wir ihr alles erdenklich Gute.

Den Terminkalender werden wir in den kommenden Wochen erst einmal deaktivieren. Die Termine einzupflegen, ist mit einem hohen Aufwand verbunden, den wir in dieser Form derzeit nicht leisten können. Vielen Dank für euer Verständnis.

Das phenomenelle Redaktionsteam

Plan International Anzeige
Anzeige Plan International: Schülerin statt Sklavin
Folge uns bei Facebook!
homochrom Filmfest
homochrom Filmfestival 2017