phenomenelle
phenomenelle bei Twitterphenomenelle bei FacebookPhenomenelle bei Google PlusPhenomenelle RSS Feedphenomenelle bei Pinterest
SÜT Köln

Hella von Sinnen mit Tagesschaum vorm Mund

Von Sabine Arnolds | Am 20. August 2013
Kategorien: informelle, Politik | Mit 0 Kommentaren

Deutsche Aktivist_innen zeigen geschlossen Regenbogenflagge gegen einen eventuellen Olympia-Boykott? Moment. Wäre da nicht eine regenbogenfarben gewandete Entertainerin, namens Hella von Sinnen. In dem WDR-Meinungsmagazin Tagesschaum vom 19. August 2013 macht sie in einem Gastkommentar gleich zu Beginn unmissverständlich klar:

Ich aber sage euch „Nein“. Fertig. So einfach wäre es, wenn ich Funktionärin wäre. [...] Sport hat nichts in Ländern zu suchen, wo Menschen nicht Menschen sein dürfen. Also etwa in Russland, wo Lesben nicht lesbisch und Schwule nicht schwul sein dürfen.

Harsch kritisiert sie nicht nur die Menschrechtslage, sondern auch den deutschen Außenminister, der wie die Funktionäre gegen einen Boykott sei:

Vielleicht sollten wir statt Westerwelle mal nen Schwulen wählen? Russland hat sich arg verschlechtert von Rasputin zu Hass-Putin.

Aber seht selbst, Tagesschaum hat einen eigenen YouTube-Kanal. Hella ist direkt am Anfang zu sehen und hören:

Tagesschaum läuft bis zur Bundestagswahl jeden Montag, Dienstag und Freitag ab 23 Uhr via Internet-Stream.

Sabine Arnolds

Ist eine der beiden Gründerinnen von phenomenelle. Die Idee spannende Geschichten um Frauen gesammelt auf einer Seite zu erzählen und ihr eigenes Online-Magazin herauszugeben, treibt sie schon mehrere Jahre um. Ein Lebenstraum wird Wirklichkeit.

Mehr Artikel von Sabine ArnoldsWebsite

Schlagwörter: , , ,

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Plan International Anzeige
Anzeige Plan International: Bildung macht Mädchen stark!
terminelle Ankündigung Kalender

Liebe Leser_innen,

nach 4 1/2 Jahren wunderbarer und vertrauensvoller ehrenamtlicher Arbeit ist unsere Terminredakteurin bei phenomenelle von Bord gegangen. Wir lassen sie ungern ziehen, aber sie widmet sich jetzt anderen Aktivitäten. Für den wohlverdienten Ruhestand wünschen wir ihr alles erdenklich Gute.

Den Terminkalender werden wir in den kommenden Wochen erst einmal deaktivieren. Die Termine einzupflegen, ist mit einem hohen Aufwand verbunden, den wir in dieser Form derzeit nicht leisten können. Vielen Dank für euer Verständnis.

Das phenomenelle Redaktionsteam

Folge uns bei Facebook!