phenomenelle
phenomenelle bei Twitterphenomenelle bei FacebookPhenomenelle bei Google PlusPhenomenelle RSS Feedphenomenelle bei Pinterest
SÜT Köln

04–05/2013 – Das war die phenomenelle Woche

Von Sabine Arnolds | Am 3. Februar 2013
Kategorien: informelle |

Ein lesbischer Rückblick vom 19. Januar – 2. Februar

phenomenelle Frauen

Ontario bekommt erste lesbische Premierministerin

Kathleen WynneDie kanadische Provinz Ontario macht seine bisherige Erziehungsministerin Kathleen Wynne zur neuen Premierministerin. In ihrer Antrittsrede dankte sie ihrer Partnerin Jane für die Unterstützung bei der Kampagne. Wynne ist sowohl die erste Frau wie auch die erste Lesbe, die diesen Job bekleidet.

Foto: Canadian Film Centre (Flickr) [CC-BY-2.0], via Wikimedia Commons

pinknews.co.uk: canada-elects-first-lesbian-province-leader

phenomenelle Menschenrechte

Lesben und Schwule in Russland verprügelt

Das Video spricht ohne Worte für sich. Schon wieder wurden in Russland Lesben und Schwule verprügelt!!!

USA kündigen Russland Zusammenarbeit auf

Nachdem die russische Staatsduma das diskriminierende Gesetz gegen angebliche Homosexuellenpropaganda durchgewunken hat, kündigte die US-amerikanische Regierung dem Land nun die Zusammenarbeit im Bereich Bürgerrechte auf. Ursprünglich war der Dialog über bürgerrechtliche Themen zwischen den Präsidenten Obama und Medwedew ins Leben gerufen worden. Die USA wollen jetzt lieber mit nicht-staatlichen russischen Organisationen zusammenarbeiten. Zwischenzeitlich hat sich auch der deutsche Außenminister Westerwelle beim russischen Botschafter beschwert.

Rhode Island könnte als nächster US-Staat die Ehe öffnen

Rhode Island State Capitol (north facade)Eine Gesetzesinitiative zur Öffnung der Ehe hat die erste parlamentarische Hürde in Rhode Island genommen. Das Repräsentantenhaus stimmte mit 51 zu 19 Stimmen für die Ehe. Nächster Schritt ist nun eine Beratung und Abstimmung im Senat. Das könnte weniger leicht sein, da die Sprecherin das Gesetz nicht unterstützt. Bis es tatsächlich zur Öffnung kommt, können noch Monate vergehen.

Foto: Rhode Island State Captial By Garrett A. Wollman; upload by 121a0012 (Original source: bostonradio.org) [CC-BY-SA-2.5], via Wikimedia Commons

sdgln.com: rhode-island-house-approves-marriage-bill

Keine Öffnung dafür in Polen

Osteuropa bleibt in Sachen Menschenrechte für Lesben und Schwule Notstandsgebiet. Knapp, aber mit Mehrheit, entschied das polnische Parlament sich gegen ein Gesetz, das eine zivile Partnerschaft für Homosexuelle ermöglichen sollte.

Focus: kein-chance-fuer-schwule-und-lesben-in-russland-und-polen

Frankreich geht trotz Protesten 1. Schritt

Bislang prallen die aufgebauschten Proteste der französischen Komikerin Frigide Bardot und ihrer Mama-Papa-Kind-Truppe auf politischen Widerstand. Mit großer Mehrheit von 249 zu 97 Stimmen verabschiedete die Nationalversammlung in Frankreich den ersten Paragrafen eines geplanten Gesetzes zur Öffnung der Ehe. Damit ist der Weg für die Eheschließung frei. Die Franzosen trauen sich etwas, dem Deutschland seit Jahren hinterher hinkt.

taz.de: Homo-Ehe-in-Frankreich

Lesbische Hochzeit auf Lagerfelds Laufsteg

Karl Lagerfeld CannesModedesigner Karl Lagerfeld zeigte bei seiner aktuellen Fashion Show eindrucksvoll, dass er die Gesetzesinitiative zur Öffnung der Ehe in Frankreich mit vollem Herzen unterstützt. Dafür ließ er 2 Models in Brautkleidern händchenhaltend über den Laufsteig schreiten. An der Hand einer der beiden lief sein kleiner Neffe. Der Designer sprach sich allerdings dagegen aus, schwulen Paare zu erlauben, Kinder durch künstliche Befruchtung via Leihmutter zu bekommen. Kinder ohne Mutter? So weit geht das Weltbild des deutschstämmigen Modezaren, der seit dem Tod seines Lebenspartners lieber allein lebt, dann doch nicht.

Foto: Georges Biard [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

phenomenelle Filme

Concussion mit lesbischer Prostitution

Beim legendären Sundance Filmfestival feierte der Film Concussion seine Premiere. Er zeigt den Weg der 42-jährigen Mutter und Ehefrau Abby, deren Beziehung unter dem ‘Lesbian Bed Death’-Syndrom leidet, zur gut verdienenden lesbischen Prostituierten. Im Rahmen der Teddy-Filme wird er vom 12.–14.2. auch auf der Berlinale gezeigt.

Horrorklassiker Carrie in lesbischer Neuauflage

Mit Boy’s Don’t Cry verfilmte die lesbische Regisseurin Kimberly Peirce die wahre, bewegende Geschichte des Transmann Brandon Teena und verhalf Hauptdarstellerin Swank zu ihrem ersten Oscar. Nun wagt sie sich an eine Adaption von Stephen Kings Debütroman Carrie, einem Horrorklassiker von 1974. Die telekinetisch begabte Hauptfigur wächst mit einer christlich fundamentalistischen Mutter auf und wird von ihren Klassenkameradinnen gedisst und gehänselt. Allgemein wird die Story auch als Ausdruck der wachsenden männlichen Angst vor dem Erwachen weiblicher Power gelesen. Peirce interessiert am Buch: “Was bedeutet diese Geschichte heute, 40 Jahre später?” In den Hauptrollen: Julianne Moore als Mutter und Chloë Grace Moretz als Carrie.

advocate: carrie-horror-classic-gets-lesbian-reboot

phenomenelle Videos und Web-Serien

Lesbisches Paar erzählt seine Hochzeitsgeschichte

Tränenreich, aber süß teilt ein lesbisches Paar seine Liebe mit der Welt.

Jenna + Jessica || Two for One Drink Special Film || Produced by Epic Filmmakers from Epic Filmmakers on Vimeo.

Neue WebSerie über Femmes in New Orleans

Ein bisschen erinnert Girlplay, die neue Webserie über 4 feminine Lesben in der amerikanischen Südstaatenmetropole New Orleans, schon an The L Word. Ein bischen Angst-einflößend sind zwar die langen Fingernägel von Hauptfigur Olivia Black, aber lassen wir uns überraschen, was die Suche nach Liebe und Karriere im Big Easy so zu bieten hat.

phenomenelle Studien

Studie zeigt: Homophobie in Schulen verbreitet

Eine repräsentative Umfrage unter 787 12-jährigen Berliner Schüler_innen zeigt, dass “Lesbe” für 40 Prozent als Schimpfwort dient, “Schwuchtel” und “schwul” sogar für 62 Prozent. Die Forscher machen 3 Faktoren aus, die Homphobie begünstigen: Soziales Hierarchiedenken, Akzeptanz traditioneller Geschlechterrollen und Religion. Wesentlich stärker waren die Schüler_innen bereit, sexuelle Vielfalt zu akzeptieren, wenn alternative Lebensstile auch im Unterricht angesprochen wurden. Ein eindrückliches Plädoyer für mehr Aufklärung an den Schulen.

diestandard.at: Du-Lesbe-Du-Schwuchtel

phenomenelles Engagement

Stimmgewaltige Spende für russische Lesben und Schwule

9 lesbische und schwule Chöre in Köln spendeten je 1 Euro von jedem verkauften Ticket zum gemeinsamen Konzert an die Hirschfeld-Eddy-Stiftung für ein Antidiskrimierungsprojekt in Russland. Insgesamt kamen 1.000 Euro zusammen.

queer.de: Kölner Chöre spenden für Russlands Lesben und Schwule

Der Dyke March London sucht noch Unterstützung

Auch 2013 soll in London wieder ein Dyke March stattfinden, damit das Event gelingt, suchen die Veranstalterinnen noch Unterstützung.

http://www.dykemarchlondon.org

phenomeneller Gossip

Clea DuVall küsst lesbisch im Park

Clea DuVall 2, 2012Die Schauspielerin, die viele aus dem Lesben-Klassiker But I’m a cheerleader kennen, wurde von Paparazzi küssend im Park fotografiert. Das Internet-Klatschportal Daily Mail sah auf den Fotos mit einer schönen Unbekannten sogleich lesbische Leidenschaft in die Linse springen. Wir hoffen, die beiden hatten viel Spaß miteinander. Aktuell ist DuVall im Golden-Globe-Gewinner-Film Argo zu sehen.

Foto: Tom Sorensen [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

dailymail.co.uk: Argo-star-Clea-DuVall-shares-lesbian-kiss

Countrysängerin Wright erwartet Zwillinge

Chely Wright 2007Ihr Coming Out 2010 erschütterte die US-amerikanische Country-Welt und kostete die Sängerin Chely Wright etliche homophobe Fans, die das Privatleben ihres Stars nicht aktzeptieren konnten und wollten. Nun kündigte Wright an, dass sie Zwillinge erwarte, gemeinsam mit ihrer Ehefrau Lauren Blitzer-Wright. Die beiden hatten noch 2010 geheiratet. Der Nachwuchs wird im Juli erwartet. Wright ist trotz Karriere-Knick immer noch glücklich über ihren öffentlichen Schritt: “Ich habe die Freiheit genossen.”

Foto: By GS-09 Martin Greeson [Public domain], via Wikimedia Commons

thueringer-allgemeine: Lesbischer-US-Countrystar-Wright-erwartet-Zwillinge

Whitney Houstons Mom spricht mit Oprah über ihr Buch

Flickr Whitney Houston performing on GMA 2009 4Ein Jahr nach dem Tod der Diva teilt nun ihre Mutter Cissy der Welt in einem Buch mit, was sie so über ihre Tochter und deren Leben denkt. Bei Talkmasterin Oprah Winfrey wies sie noch einmal darauf hin, dass sie Houstons Langzeit BFF Robyn Crawford ebenso wenig mochte wie Ehemann Bobby Brown. Da Nippy (Houstons Familienspitzname) Robyn mochte, konnte sie als Mutter aber wenig gegen die Freundschaft tun. Sie deutete auch an, dass die beiden Frauen miteinander “experimentierten”, sie aber nicht wisse, “ob da mehr war”. Seit Jahrzehnten wird darüber spekuliert, ob Houston und Crawford mehr als beste Freundinnen waren. Einfach hätten die beiden Frauen es zumindest bei Houstons Mutter als lesbisches Paar nicht gehabt. Cissy Houston bekannte gegenüber Oprah, dass es sie gestört und beunruhigt hätte, wenn ihre Tochter lesbisch gewesen wäre.

Foto: Asterio Tecson [CC-BY-SA-2.0 or CC-BY-SA-2.0], via Wikimedia Commons

Sabine Arnolds

Ist eine der beiden Gründerinnen von phenomenelle. Die Idee spannende Geschichten um Frauen gesammelt auf einer Seite zu erzählen und ihr eigenes Online-Magazin herauszugeben, treibt sie schon mehrere Jahre um. Ein Lebenstraum wird Wirklichkeit.

Mehr Artikel von Sabine ArnoldsWebsite

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Plan International Anzeige
Anzeige Plan International: Bildung macht Mädchen stark!
terminelle Ankündigung Kalender

Liebe Leser_innen,

nach 4 1/2 Jahren wunderbarer und vertrauensvoller ehrenamtlicher Arbeit ist unsere Terminredakteurin bei phenomenelle von Bord gegangen. Wir lassen sie ungern ziehen, aber sie widmet sich jetzt anderen Aktivitäten. Für den wohlverdienten Ruhestand wünschen wir ihr alles erdenklich Gute.

Den Terminkalender werden wir in den kommenden Wochen erst einmal deaktivieren. Die Termine einzupflegen, ist mit einem hohen Aufwand verbunden, den wir in dieser Form derzeit nicht leisten können. Vielen Dank für euer Verständnis.

Das phenomenelle Redaktionsteam

Folge uns bei Facebook!