phenomenelle
phenomenelle bei Twitterphenomenelle bei FacebookPhenomenelle bei Google PlusPhenomenelle RSS Feedphenomenelle bei Pinterest
SÜT Köln

In Köln ist lesbisch das neue Gay

Von Sabine Arnolds | Am 30. Januar 2013
Kategorien: informelle, Pride | Mit 0 Kommentaren

ColognePride erstmals mit überwiegend weiblichem Vorstand

Der KLuST-Vorstand (von li.) Ina Wolf, Jörg Kalitowitsch, Linda Kramer, Pascal Siemens, Daniela Voigt

Der neue KLuST-Vorstand (von li.): Ina Wolf, Jörg Kalitowitsch, Linda Kramer, Pascal Siemens, Daniela Voigt

Schon vor Beginn der gestrigen Mitgliederversammlung des Kölner Lesben- und Schwulentages (KLuST) war deutlich zu spüren, es lag was in der Luft. Bereits mehr als eine halbe Stunde vor dem offiziellen Start kamen die ersten, um sich in die Liste der Anwesenden einzutragen. Zeitweise entstand sogar eine Schlange. Viele hatten sich außerdem Stimmen übertragen lassen. Am Ende wurden bei den Abstimmungen fast 100 Karten hochgehalten.

Bereits im Vorfeld hatte sich angekündigt, dass die Diskussion spannend werden würde. 2 Anträge lagen den Mitgliedern vor, die sich eigentlich aufeinander bezogen, laut Aussage des Vorstands dann aber angeblich doch nicht. Jedenfalls beantragte ein Mitglied, sich in einem Leitbildprozess noch einmal mit der grundsätzlichen Ausrichtung des Vereins und des ColognePride zu beschäftigen. Der Vorstandsantrag wollte von den Mitgliedern lieber sofort wissen, ob sie die bisherige zweigleisige Ausrichtung als kommunaler Dachverband der Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender und als ColognePride- und CSD-Köln-Veranstalter beibehalten wollen. Die Diskussion war lang, brachte unterschiedliche Aspekte und Meinungen aufs Tapet und wurde am Ende doch mit deutlicher Mehrheit verschoben.

Komplett neuer Vorstand gewählt

Die Neuwahl des Vorstands hielt einige Überraschungen bereit. Da alle bisherigen Vorstände nicht wieder kandidierten, war der Weg frei für ein komplett neues Team. Nach der Stimmauszählung war die Sensation perfekt: Erstmals in seiner Geschichte wird der KLuST ab diesem Jahr von einem mehrheitlich mit Lesben besetzten Vorstand vertreten, die dazu noch ein breiteres Altersspektrum aufweisen. Linda Kramer als Jüngste ist gerade 23 Jahre alt. Ina Wolf dürfte vielen als erfolgreiche Partyveranstalterin und beliebte DJane bekannt sein. Daniela Voigt ist seit mehreren Jahren ehrenamtlich eine wichtige Stütze beim CSD Köln und in der Aidshilfe – bislang allerdings eher im Hintergrund.

Mit dem seit mehreren Jahren im Rahmen des ColognePride stattfindenden WomenPride kann Köln bereits mit einer einzigartigen speziell weiblich-lesbischen Seite aufwarten. Dieses Engagement wird nun sicherlich weiter ausgebaut. Bleibt zu wünschen, dass Bisexuelle und Transgender künftig auch stärker einbezogen werden. Laut Satzung will der Verein diese ebenfalls mitvertreten.

Sabine Arnolds

Ist eine der beiden Gründerinnen von phenomenelle. Die Idee spannende Geschichten um Frauen gesammelt auf einer Seite zu erzählen und ihr eigenes Online-Magazin herauszugeben, treibt sie schon mehrere Jahre um. Ein Lebenstraum wird Wirklichkeit.

Mehr Artikel von Sabine ArnoldsWebsite

Schlagwörter: , ,

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Plan International Anzeige
Anzeige Plan International: Bildung macht Mädchen stark!
terminelle Ankündigung Kalender

Liebe Leser_innen,

nach 4 1/2 Jahren wunderbarer und vertrauensvoller ehrenamtlicher Arbeit ist unsere Terminredakteurin bei phenomenelle von Bord gegangen. Wir lassen sie ungern ziehen, aber sie widmet sich jetzt anderen Aktivitäten. Für den wohlverdienten Ruhestand wünschen wir ihr alles erdenklich Gute.

Den Terminkalender werden wir in den kommenden Wochen erst einmal deaktivieren. Die Termine einzupflegen, ist mit einem hohen Aufwand verbunden, den wir in dieser Form derzeit nicht leisten können. Vielen Dank für euer Verständnis.

Das phenomenelle Redaktionsteam

Folge uns bei Facebook!