phenomenelle

visuelle

Vernissage: The Girl with the gun

Vernissage The Girl with the gun

Oder neue Künstlerinnen braucht das Land

Am 24. Juni öffnete in der Kölner Blue Lounge die Vernissage der erst 21-jährigen Künstlerin Sabrina Zajc die das Pseudonym „The Girl with the gun“ trägt, im Rahmen des WomenPride. Gezeigt werden lebensgroße Portraits der Künstlerin zusammen mit selbst gemachten Videoinstallationen.

Sabrina Aka „the Girl with the gun“ stammt ursprünglich auch Kärnten wo sie auch schon mehrer Ausstellungen hatte. Seit 2 Jahren lebt sie nun in der Domstadt Köln und ist dort in der Kunstbar tätig. Ihr Kunstobjekt ist immer sie selbst, sei es vor der Foto- oder Filmkamera.

Selbstportraits als Kunstform könnt ihr also noch in den nächsten Wochen in der Blue Lounge. Mathiasstraße 4-6,  50676 Köln, sehen und erleben.

Sabrinas Facebook Seite findet ihr hier: http://www.facebook.com/FemmeATALE.Art

Weitere Fotos und Eindrücke aus der Vernissage von Catrin Jörgens

Bild 1

Vernissage The Girl with the gun - Bild 2

Bild 2

Besucher der Vernissage mit Bildern im Hintergrund

Bild 3

Bild Tainted Love

Bild 4

Bilder von der Vernissage

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige


Anzeige Plan International: Bildung macht Mädchen stark!

visuelle

  • Buchtipp: Elke Weigel – “Wind der Freiheit”
  • Fernsehinfos vom 9. bis 23.10.2020
  • Buchtipp: “Riss in der Zeit” von Ahima Beerlage
  • Filmtipp zum 75. Geburtstag von Ilse Kokula
  • Ilka Bessin: Abgeschminkt – Das Leben ist schön, von einfach war nie die Rede
  • Interview und Verlosung zu 25 Jahre “Krug & Schadenberg”
  • Der Schottische Bankier von Surabaya: Ein Ava-Lee-Roman
  • CD-Review: LAING sind zurück mit neuem Album
  • Interview: „Diversity muss von der Führung kommen“
  • 5 Serien für Fans starker TV-Charaktere …
  • „Danke Gott, dass ich homo bin!“ – Filmreview von „Silvana“
  • Buchrezi: “Lesbisch. Eine Liebe mit Geschichte”
  • Rückblick auf die NorthLichter
  • DVD-Rezi: “Call My Agent” – Staffel 2
  • Berlin: Etwas andere Pride Parade am 23. Juni 2018 …
  • Buchrezi: Carolin Hagebölling “Ein anderer Morgen”
  • Ausstellungseröffnung „Lesbisches Sehen“ im Schwulen Museum Berlin
  • „The Einstein of Sex“ – Stück über Magnus Hirschfeld
  • “Here come the aliens” – Das neue Album von Kim Wilde
  • Album-Review: Lisa Stansfield “Deeper”
  • Theater X: Deutschlands vergessene Kolonialzeit
  • Berührend humorvoll: die Serie “Call My Agent” – mit lesbischer Hauptfigur
  • CD-Vorstellung und Interview: Elise LeGrow „Playing Chess“
  • Berlinale Preview von „Night Out“