phenomenelle

kulturelle

LITFEST homochrom

La Douleur Exquise – eine Paar zwischen Liebe und Karriere

Christie Conochalla plant eine neue US-Webserie: „La Douleur Exquise“:

Sasha Austin (Mandahla Rose, bekannt aus dem Film All about E) und Elisabeth Anelare (Marie-Pier Gibeault) treffen sich im Jahr 2007, als beide am Anfang ihrer jeweiligen Karriere stehen; Sasha in der Entertainment-Branche und Elisabeth als Konzertpianistin. Doch Liebe und Beruf lassen sich manchmal nicht einfach überwinden und so umspannt die Geschichte der beiden einen Zeitraum von 40 Jahren, in dem beide zusammen versuchen, die Balance zwischen Liebe, Karriere und Kompromissen zu finden.

LDE 1

Auch hier ist natürlich Geld nötig um die Webserie zu realisieren. Bisher wurden über 6.000,-Dollar auf der Indiegogo Crowdunding Seite eingesammelt und die erste Folge ist schon erfolgreich abgedreht.

Autorin und Regisseurin Christie Conochalla hatte im Jahr 2015 schon den schönen Kurzfilm „Once Upon A Zipper“ produziert, den ihr unten in voller länge sehen könnt.

Weitere Infos:
Offizielle Webseite: https://ladouleurexquiseseries.com
Facebook Fanseite: https://www.facebook.com/LDExquise

Teaser La Douleur Exquise
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=-juQXeGWCJE[/youtube]

Kurzfilm Once Upon A Zipper (2015)
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=qh1yXCNVX1k[/youtube]

Fotocredit: Facebook Fanseite LDE-Series

Related Posts

One thought on “La Douleur Exquise – eine Paar zwischen Liebe und Karriere”

  1. Christie Conochalla sagt:

    A personal and heartfelt thank you for your support of both Mandahla and my series. We were able to shoot 25 pages out of 96 and while in post for what we’ve gotten so far we will be searching for more funds to complete the project.

    People like you, sharing and supporting, really makes the difficult filmmaking journey a but easier.

    Thank you.

    Cheers
    Christie Conochalla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige


Anzeige LITfest homochrom 06.–08.08.2021

visuelle

  • Fernsehinfos vom 09.10. bis zum 22.10.2021
  • Fernsehinfos vom 25.09. bis zum 08.10.2021
  • Buchtipp: Daniela Schenk: Mein Herz ist wie das Meer
  • Buchtipp: Elke Weigel – „Wind der Freiheit“
  • Buchtipp: „Riss in der Zeit“ von Ahima Beerlage
  • Filmtipp zum 75. Geburtstag von Ilse Kokula
  • Ilka Bessin: Abgeschminkt – Das Leben ist schön, von einfach war nie die Rede
  • Interview und Verlosung zu 25 Jahre „Krug & Schadenberg“
  • Der Schottische Bankier von Surabaya: Ein Ava-Lee-Roman
  • CD-Review: LAING sind zurück mit neuem Album
  • Interview: „Diversity muss von der Führung kommen“
  • 5 Serien für Fans starker TV-Charaktere …
  • „Danke Gott, dass ich homo bin!“ – Filmreview von „Silvana“
  • Buchrezi: „Lesbisch. Eine Liebe mit Geschichte“
  • Rückblick auf die NorthLichter
  • DVD-Rezi: „Call My Agent“ – Staffel 2
  • Berlin: Etwas andere Pride Parade am 23. Juni 2018 …
  • Buchrezi: Carolin Hagebölling „Ein anderer Morgen“
  • Ausstellungseröffnung „Lesbisches Sehen“ im Schwulen Museum Berlin
  • „The Einstein of Sex“ – Stück über Magnus Hirschfeld
  • „Here come the aliens“ – Das neue Album von Kim Wilde
  • Album-Review: Lisa Stansfield „Deeper“
  • Theater X: Deutschlands vergessene Kolonialzeit
  • Berührend humorvoll: die Serie „Call My Agent“ – mit lesbischer Hauptfigur