phenomenelle

kulturelle

SÜT Köln

Film: Suffragette – Taten statt Worte

11701069_1620105818206079_2651441512829780505_n

Am 04.Februar 2016 startet in Deutschland der Film “Suffragette”, der sich um die politische Frauenrechtsbewegung in Grossbritannien zu Beginn des 20. Jahrhundert dreht.

Im Mittelpunkt des Films Suffragette steht die Aktivistin Maud (Carey Mulligan), die wie viele ihrer Mitstreiterinnen mit ansehen muss, dass friedlicher Protest die Bewegung nicht weiter bringt. Die Frauen radikalisieren sich. Meist aus der Arbeiterklasse stammend, kämpfen sie für ihr Wahlrecht und die allgemeine Gleichstellung, aber das Patriarchat schaut den Bestrebungen natürlich nicht kampflos zu und so riskieren die Frauen alles, was sie besitzen – teilweise sogar ihr Leben.

Zum weiteren Hauptcast gehört neben Helena Bonham-Carter auch Meryl Streep als Frauenrechtsikone Emmeline Pankhurst. Die gründete im Jahr 1903 die Woman’s Social and Political Union und gehörte zu den Wegbereiterinnen der Suffragetten. Der Begriff Suffragette ist abgeleitet vom Wort englischen Wort suffrage, was übersetzt Wahlrecht bedeutet.

Ich war für das Frauenstimmrecht lange bevor ich Fürsorgerin wurde. Nun wurde mir klar, daß das Frauenstimmrecht nicht nur ein Recht, sondern eine verzweifelte Notwendigkeit ist. Diese armen, schutzlosen Mütter und ihre Babys waren entscheidend für meine Entwicklung zur militanten Suffragette.

Emmeline Pankhurst

suffragette-poster-streep-640x1079

Weitere Infos:
Offizielle Webseite: http://www.suffragettemovie.com
Deutsche Webseite: http://www.suffragette-film.de
Facebook Fanseite: https://www.facebook.com/suffragettefilm

Trailer:
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=pBwfQ_ClFiU[/youtube]

Related Posts

One thought on “Film: Suffragette – Taten statt Worte”

  1. Jess Doenges sagt:

    Habe den Film gerade im Kino gesehen. Umso wichtiger, dass wir Sonntag unser Wahlrecht wahrnehmen. Was für ein Wahnsinnsfilm!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige


Anzeige Plan International: Bildung macht Mädchen stark!

visuelle

  • Fernsehinfos vom 20.06. bis zum 02.07.2021
  • Buchtipp: Daniela Schenk: Mein Herz ist wie das Meer
  • Buchtipp: Elke Weigel – “Wind der Freiheit”
  • Buchtipp: “Riss in der Zeit” von Ahima Beerlage
  • Filmtipp zum 75. Geburtstag von Ilse Kokula
  • Ilka Bessin: Abgeschminkt – Das Leben ist schön, von einfach war nie die Rede
  • Interview und Verlosung zu 25 Jahre “Krug & Schadenberg”
  • Der Schottische Bankier von Surabaya: Ein Ava-Lee-Roman
  • CD-Review: LAING sind zurück mit neuem Album
  • Interview: „Diversity muss von der Führung kommen“
  • 5 Serien für Fans starker TV-Charaktere …
  • „Danke Gott, dass ich homo bin!“ – Filmreview von „Silvana“
  • Buchrezi: “Lesbisch. Eine Liebe mit Geschichte”
  • Rückblick auf die NorthLichter
  • DVD-Rezi: “Call My Agent” – Staffel 2
  • Berlin: Etwas andere Pride Parade am 23. Juni 2018 …
  • Buchrezi: Carolin Hagebölling “Ein anderer Morgen”
  • Ausstellungseröffnung „Lesbisches Sehen“ im Schwulen Museum Berlin
  • „The Einstein of Sex“ – Stück über Magnus Hirschfeld
  • “Here come the aliens” – Das neue Album von Kim Wilde
  • Album-Review: Lisa Stansfield “Deeper”
  • Theater X: Deutschlands vergessene Kolonialzeit
  • Berührend humorvoll: die Serie “Call My Agent” – mit lesbischer Hauptfigur
  • CD-Vorstellung und Interview: Elise LeGrow „Playing Chess“