phenomenelle
phenomenelle bei Twitterphenomenelle bei FacebookPhenomenelle bei Google PlusPhenomenelle RSS Feedphenomenelle bei Pinterest
SÜT Köln

Erster Lesbenkuss im Südkoreanischen TV

Von Daniela Zysk | Am 1. März 2015
Kategorien: kulturelle, TV | Mit 0 Kommentaren

SGHSI TV

Am 25. Februar 2015 wurde im Südkoreanischen Fernsehen Lesbengeschichte geschrieben, als sich dort in der Dramaserie Seonam Girls High School Investigators zwei Darstellerinnen das erste Mal küssen durften.
Für die Serie, die sonst auch Themen wie Abtreibung, Selbstmord und Mobbing behandelt, trotzdem noch ein kleiner Skandal.

Das Land Südkorea ist bei der Gleichstellung von Homosexuellen noch weit zurück, und es gibt dort noch keine Art von Diskriminierungsschutz oder gar eingetragener Partnerschaft. Erst seit 2003 können LGBT- Blogs und -Zeitschriften veröffentlich werden, ohne dass dass die Herausgeber_innen Repressalien befürchten müssen.

Es gibt aber inzwischen unter anderem das Lesbenberatungszentrum LSANGDAM.

TV-Kuss
YouTube Preview Image

Fotocredit. Screennshot Youtube

Daniela Zysk

Co-Gründerin von phenomenelle. Sie erlebte ihre ersten Lesbenbabyschritte in der schwäbischen Provinz und war dann später in Köln in mehreren LGBTIQ Organisationen tätig, wo sie u.a. den WomenPride gründete und im Moment das Filmfestival homochrom unterstützt. Sie ist ein unverbesserlicher Happy-End Freak und findet die Vernetzungsmöglichkeiten dank der Social Networks das Größte seit der Erfindung von kalten koffeinhaltigen Getränken.

Mehr Artikel von Daniela ZyskWebsite

Schlagwörter: , , ,

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Workshop LAG-Lesben
Anzeige LAG Lesben und Schwules Netzwerk Projekt-Workshop
terminelle Ankündigung Kalender

Liebe Leser_innen,

nach 4 1/2 Jahren wunderbarer und vertrauensvoller ehrenamtlicher Arbeit ist unsere Terminredakteurin bei phenomenelle von Bord gegangen. Wir lassen sie ungern ziehen, aber sie widmet sich jetzt anderen Aktivitäten. Für den wohlverdienten Ruhestand wünschen wir ihr alles erdenklich Gute.

Den Terminkalender werden wir in den kommenden Wochen erst einmal deaktivieren. Die Termine einzupflegen, ist mit einem hohen Aufwand verbunden, den wir in dieser Form derzeit nicht leisten können. Vielen Dank für euer Verständnis.

Das phenomenelle Redaktionsteam

Plan International Anzeige
Anzeige Plan International: Schülerin statt Sklavin
Folge uns bei Facebook!
homochrom Filmfest
homochrom Filmfestival 2017