phenomenelle

kulturelle

LITFEST homochrom

Der Song zur Regenbogen-Flamme: Jetzt mit Video

© Screenshot aus Video "Love Is Not For Propaganda"

Love Is Not For Propaganda

Ende Januar veröffentlichten die Aktivisten der Gruppe Enough is Enough den Pop-Song Love Is Not For Propaganda (phenomenelle berichtete darüber). Eine Woche später entzündeten sie mit ca. 1.000 Menschen die Rainbow Flame als Botschaft gegen Homophobie. Sie brennt während der Olympischen Winterspiele in Sotschi als Solidaritätszeichen mit Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans*- und Interpersonen auf dem Potsdamer Platz in Berlin.

Der überwiegend in schwarz-weiß gedrehte Clip zum Song zeigt gegen Ende auch wie die Flamme am 7. Februar entzündet wurde. Seitdem wird sie 24 Stunden am Tag von Freiwilligen bewacht, dient als Ort der Information, des Kontakts und für Gespräche.

Concept & Production: Johannes Kram
Video: Jörn Hartmann (Director, editor, camera), Michael Bidner (Camera), Claus Matthes (Camera)
Music: Sebastian Pagel (Producer)
Florian Ludewig – Lyrics: Johannes Kram
Gesang: Wilhelmine Schneider, Shon Abram, Stefan Kuschner und Romy Haag

Foto: © Screenshots aus dem Video „Love Is Not For Propaganda“

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige


Anzeige LITfest homochrom 06.–08.08.2021

visuelle

  • Fernsehinfos vom 09.10. bis zum 22.10.2021
  • Fernsehinfos vom 25.09. bis zum 08.10.2021
  • Buchtipp: Daniela Schenk: Mein Herz ist wie das Meer
  • Buchtipp: Elke Weigel – „Wind der Freiheit“
  • Buchtipp: „Riss in der Zeit“ von Ahima Beerlage
  • Filmtipp zum 75. Geburtstag von Ilse Kokula
  • Ilka Bessin: Abgeschminkt – Das Leben ist schön, von einfach war nie die Rede
  • Interview und Verlosung zu 25 Jahre „Krug & Schadenberg“
  • Der Schottische Bankier von Surabaya: Ein Ava-Lee-Roman
  • CD-Review: LAING sind zurück mit neuem Album
  • Interview: „Diversity muss von der Führung kommen“
  • 5 Serien für Fans starker TV-Charaktere …
  • „Danke Gott, dass ich homo bin!“ – Filmreview von „Silvana“
  • Buchrezi: „Lesbisch. Eine Liebe mit Geschichte“
  • Rückblick auf die NorthLichter
  • DVD-Rezi: „Call My Agent“ – Staffel 2
  • Berlin: Etwas andere Pride Parade am 23. Juni 2018 …
  • Buchrezi: Carolin Hagebölling „Ein anderer Morgen“
  • Ausstellungseröffnung „Lesbisches Sehen“ im Schwulen Museum Berlin
  • „The Einstein of Sex“ – Stück über Magnus Hirschfeld
  • „Here come the aliens“ – Das neue Album von Kim Wilde
  • Album-Review: Lisa Stansfield „Deeper“
  • Theater X: Deutschlands vergessene Kolonialzeit
  • Berührend humorvoll: die Serie „Call My Agent“ – mit lesbischer Hauptfigur