phenomenelle
phenomenelle bei Twitterphenomenelle bei FacebookPhenomenelle bei Google PlusPhenomenelle RSS Feedphenomenelle bei Pinterest
SÜT Köln

phenomenelle des Tages: Jewelle Gomez

Von Sabine Arnolds | Am 11. September 2013
Kategorien: informelle, LeStory | Mit 0 Kommentaren

Jewelle Gomez (geb. 11.9.1948)

@jewellegomez.comDie Dichterin, Dramatikerin und Schriftstellerin hält sich nach dem Studium mit einer ganzen Reihe weiterer Jobs über Wasser. Sie wird Dozentin, Produktionsassistentin und Inspizientin. So ganz nebenbei gehört sie zu den führenden lesbischen Aktivistinnen in den USA. 1985 gründet sie mit anderen die Gay and Lesbian Alliance Against Defamation (GLAAD). Ihr bekanntester Roman The Gilda Stories wird gleich mit zwei Lambda Preisen ausgezeichnet.

Nach der Trennung der Eltern wächst die Zweijährige in Boston bei ihrer Großmutter auf, die afro-amerikanischer und indianischer Abstammung ist. Gomez studiert mit Stipendium und macht anschließend an der renommierten Columbia Universität in New York noch einen Abschluss als Journalistin. Bereits während des Studiums setzt sie sich für Gleichberechtigung ein und macht erste Erfahrung als Aktivistin. Ihr erster Gedichtband erscheint 1980 im Selbstverlag.

Lesbische Vampirin mit Gewissen

Obwohl sie längst einen Buchagenten hat, will Anfang der 90er zunächst niemand ihren Roman The Gilda Stories veröffentlichen. Eine lesbische Vampirin mit Gewissen als Hauptdarstellerin, noch dazu eine ehemalige afro-amerikanische Sklavin? Wer kann so etwas lesen wollen? Mutiger, innovativer und vorurteilsfrei ist schließlich erst ein feministischer Verlag. Das Buch verkauft sich bis heute. Gomez und ihre Langzeitpartnerin Dr. Diane Sabin erkämpfen 2008 mit anderen vor Gericht die Ehe-Öffnung in Kalifornien und trauen sich noch im selben Jahr.

Gomez Werke sind feministisch, lesbisch und thematisieren alltäglichen Rassismus. Schreiben ist für sie Lebenselixier. Sie schreibt immer, “auch wenn ich gerade nicht tippe”. Wenn andere über die eigene Arbeit sprechen, inspiriert sie das, über Ungewohntes aus einem anderen Blickwinkel nachzudenken.

Ich glaube, in der Zwischenzeit ist zu leben die wichtigste Sache für dich. Es ist ein wirklich aufwändiger Job, der viel Konzentration und Praxis benötigt.
(Jewelle Gomez in The Gilda Stories)

Foto: @jewellegomez.com

 

Sabine Arnolds

Ist eine der beiden Gründerinnen von phenomenelle. Die Idee spannende Geschichten um Frauen gesammelt auf einer Seite zu erzählen und ihr eigenes Online-Magazin herauszugeben, treibt sie schon mehrere Jahre um. Ein Lebenstraum wird Wirklichkeit.

Mehr Artikel von Sabine ArnoldsWebsite

Schlagwörter: , , ,

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Workshop LAG-Lesben
Anzeige LAG Lesben und Schwules Netzwerk Projekt-Workshop
terminelle Ankündigung Kalender

Liebe Leser_innen,

nach 4 1/2 Jahren wunderbarer und vertrauensvoller ehrenamtlicher Arbeit ist unsere Terminredakteurin bei phenomenelle von Bord gegangen. Wir lassen sie ungern ziehen, aber sie widmet sich jetzt anderen Aktivitäten. Für den wohlverdienten Ruhestand wünschen wir ihr alles erdenklich Gute.

Den Terminkalender werden wir in den kommenden Wochen erst einmal deaktivieren. Die Termine einzupflegen, ist mit einem hohen Aufwand verbunden, den wir in dieser Form derzeit nicht leisten können. Vielen Dank für euer Verständnis.

Das phenomenelle Redaktionsteam

Plan International Anzeige
Anzeige Plan International: Schülerin statt Sklavin
Folge uns bei Facebook!
homochrom Filmfest
homochrom Filmfestival 2017