phenomenelle
phenomenelle bei Twitterphenomenelle bei FacebookPhenomenelle bei Google PlusPhenomenelle RSS Feedphenomenelle bei Pinterest
Hirschfeld-Tage 2014

phenomenelle des Tages vom 25.1.2013

Von Sabine Arnolds | Am 25. Januar 2013
Kategorien: informelle, LeStory | Mit 0 Kommentaren

Laura Himmelreich…

…weil sie zum Thema macht, was keiner hören will. Im aktuellen Stern schreibt sie unter dem Titel “Der Herrenwitz” über das Tabu ‘sexuelle Belästigung’, personifiziert am Beispiel einer Begegnung mit FDP-Spitzenkandidat Rainer Brüderle. Wer wirklich nachlesen muss, mag das im Stern 04/2013 tun. Himmelreich macht hier eine Begegnung öffentlich – endlich, denke ich laut –, die fast jeder von uns so, oder so ähnlich, schon passiert ist. Der Twitter-Hashtag #aufschrei macht das allzu deutlich. Dabei kommt nur das ans Licht, an das sich Frauen (und auch manche Männer) noch erinnern können.

All die kleinen sexistischen Sätze, Begebenheiten, Wortspiele und Übergriffe, die viele gar nicht mehr benennen können, bleiben verborgen. Wie oft habe auch ich Sätze heruntergeschluckt, weil ich dachte: Das sei normal. Wie oft habe ich Sätze überhört, weil ich dachte: Das sei normal. Wie oft habe ich das kurze Unbehagen verdrängt, weil ich dachte: Das sei normal. Wie oft habe ich geschwiegen, weil ich nicht als hysterisch, Spaßbremse oder Schlimmeres gelten wollte. Pervers, aber wahr; bei der Debatte über den Herrenwitz merke ich auch, was für einen Vorteil das Alter haben kann. Denn die blöden Anspielungen werden – zumindest gefühlt – tatsächlich weniger mit dem Alter.

Kaum war aber der Aufschrei von Himmelreich da, scharten sich die Brüderle-Verteidiger zusammen. Da wird relativiert und beschönigt. Die Motivation von Himmelreich (Ja, ich weigere mich, von ihr als Opfer zu sprechen) hinterfragt. Warum gerade jetzt? Warum hat sie so lange gewartet? Eine Kollegin nennt das, den letzten Widerstand, das letzte Aufgebot des Patriarchats. Irgendwie treffend. Mag sein, dass der Zeitpunkt ungünstig war. Wer weiß aber schon, wie lange Himmelreich bereits versucht hat, das Thema unterzubringen in ihrer Redaktion? Am Ende spielt es keine Rolle.

Denn es geht gar nicht um Brüderle. Es geht darum, dass die geschilderten Ereignisse täglich passieren. Es geht um Macht. Und darum wie Menschen (in diesem Fall tatsächlich meist Männer) ihre Macht missbrauchen. Und darum, dass das Thema Sexismus auch in Deutschland endlich auf die Agenda kommt. Das hat Laura Himmelreich zumindest für den Moment erreicht. Dafür können wir ihr gar nicht dankbar genug sein. Kollegin Patricia Dreyer stellt bei Spiegel online fest, dass bei allen gesellschaftspolitischen Debatten über Frauen in Deutschland die über den alltäglichen Sexismus bislang fehlt und fordert auf: “Reden wir darüber.” Ich sage allen, die verharmlosen wollen: “Hört erstmal zu. Dann reden wir.” #aufschrei

Mehr zum Thema hat Bloggerin und phenomenelle Gastautorin Nele Tabler geschrieben.

Weitere Empfehlung von unserer Seite zum Thema ist der Artikel von Antje Schrupp “Wie Lappalien relevant werden”.

Sabine Arnolds

Ist eine der beiden Gründerinnen von phenomenelle. Die Idee spannende Geschichten um Frauen gesammelt auf einer Seite zu erzählen und ihr eigenes Online-Magazin herauszugeben, treibt sie schon mehrere Jahre um. Ein Lebenstraum wird Wirklichkeit.

Mehr Artikel von Sabine ArnoldsWebsite

Schlagwörter: , , ,

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

phenomenelle des Tages

Helene Lange

Helene Lange vor 1899 (9.4.1848–13.5.1930)
Sie ist eine der wichtigsten Leitfiguren der bürgerlichen Frauenbewegung. Ihr Thema: gleiche Bildungs- und Berufschancen für Mädchen und Frauen. Als eine der ersten erkennt sie, dass gerade bürgerliche Frauen zunehmend selbst arbeiten müssen, die ihnen vermittelten Bildungsinhalte sie darauf aber kaum vorbereiten. <<< mehr lest ihr hier >>>
phenomenelle Videos

Sex after Kids

Film - Kanada 2014 <<< mehr lest ihr hier >>>
terminelle

Hirschfeld-Tage 2014 in NRW vom 4.4. - 18.5.2014 - -- L(I)EBE DIE VIELFALT

HFT NRW 2014 – ARCUS-Ausstellung

Das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter möchte mit der Ausstellung der ARCUS-Stiftung zur Geschichte und den Strukturen lesbischer und schwuler Selbstorganisation die vielfältigen Themen lesbischen und schwulen Lebens einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen.

09.04.2014 – 22.04.2014 –- Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf

<<< mehr lest ihr hier >>>
--------------------------------------------------------------------------------------

HFT NRW 2014 – Strikt öffentlich! Lesbisch, schwule Lesungen an öffentlichen Orten – „Gestohlene Tage“ mit Henriette Ruttkay

“Eva und Heinrich, entfernte Cousins und frühere Spielkameraden, sehen sich im Jahre 1931 auf einem Familienfest in Karlsruhe wieder und stellen fest, dass sie einiges gemeinsam haben. Sie sind beide homosexuell, sehnen sich nach einem Leben in Berlin und ….

18.04.2014 – 19:00 – 20:30 Uhr – Taranta Babu Buchladen Kaffeehaus, Dortmund

<<< mehr lest ihr hier >>>
--------------------------------------------------------------------------------------

HFT NRW 2014 – SCHWULE RAPPER – ES WIRD ZEIT, TACHELES ZU REDEN!

Im Rap scheinen Homophobie und Sexismus besonders ausgeprägt zu sein. Diesem Umstand will sich die Kampagne „anders und gleich – Nur Respekt Wirkt“ mit einem Rap-Workshop, Vortrag und Konzert der Berliner Rapper Sookee und Refpolk am 19. April im Gleis22 in Münster nähern.

19.04.2014 – 19:00 – 20:30 Uhr – Gleis 22, Münster

<<< mehr lest ihr hier >>>
--------------------------------------------------------------------------------------

HFT NRW 2014 – LESgenden – Lesben bewegen was

Sie sind „lebenslang liebenswürdig“, eine nosy rosy, machen Seiten mit Sinn und schreiben satirische Lesbengesänge. Vier Lesben, die etwas beweg(t)en, – vier Beispiele für zahllose Initiativen, die Lesben sichtbarer mach(t)en. Interviews machen LESgenden sichtbar.

20.04.2014 – 17:00 – 19:00 Uhr – Filmforum NRW, Köln

<<< mehr lest ihr hier >>>

Kalender
<< Apr 2014 >>
MDMDFSS
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4
Folge uns bei Facebook!

LAG Lesben Ehrenamt

Hirschfeldtage 2014

Amigas