phenomenelle
phenomenelle bei Twitterphenomenelle bei FacebookPhenomenelle bei Google PlusPhenomenelle RSS Feedphenomenelle bei Pinterest
SÜT Köln

50/2012 – Das war die phenomenelle Woche

Von redaktionelle | Am 14. Dezember 2012
Kategorien: informelle | Mit 0 Kommentaren

Ein lesbischer Rückblick vom 8.–14. Dezember

phenomenelles TV

Sängerin Aleen gastiert in der Verbotenen Liebe

Aleen1Mit dem Song Endlos Weit besingt Aleen die Liebegeschichte von Marbecca (Marlene und Rebecca von Lahnstein) bei der ARD-Vorabendsoap Verbotene Liebe. Nun trat die Backroundsängerin von Nena als Endrundenteilnehmerin in der Casting-Show der Soap selbst auf, vom 12.–14. Dezember in den Folgen 4201–4203.

Foto: Steffen Meier (eigen) [Public domain], via Wikimedia Commons

daserste: aleen-zu-gast-in-verbotene-liebe

BBC für lesbische Serie Lip Service scharf kritisiert

Ein aktueller Bericht kritisiert die BBC dafür, dass LGBT-Menschen zu unsichtbar und häufig klischeehaft behandelt würden. Die Schauspieler-Gewerkschaft sieht’s ähnlich und kritisiert vor allem die lesbische Serie Lip Service. Sie sei zwar von einer lesbisch/bisexuellen Frau (Anmerkung: kennen die sich wirklich aus? Entweder lesbisch. Oder bisexuell) geschrieben worden, doch die Regisseure seien Männer und der Großteil der Schauspielerinnen heterosexuell. Das spiegele sich in der Glaubhaftigkeit und der Qualität der Darstellung wieder: “Einiges davon war lächerlich.” Merkwürdiges Argument. Die sexuelle Orientierung einer Schauspielerin entscheidet wohl kaum darüber, ob ihre Charakterisierung glaubhaft ist. Dann dürften lesbische oder schwule Schauspieler_innen auch keine heterosexuellen Charaktere spielen. Und das dies durchaus glaubhaft gelingen kann, beweisen Ikonen wie Rock Hudson.

divamag: lesbian-representation-in-lip-service-laughable

phenomenelle Politik

Der russische Premier Medwedew findet Gesetz gegen Homo-Propaganda unnötig

Dmitri Medwedew 1Es überrascht wenig, dass Medwedew seine Haltung keinesfalls mit einem Bekenntnis zu Menschenrechten begründet. Er sieht schlicht kaum Relevanz, da sowieso nur wenige Menschen betroffen seien, sagte der Premierminister in einem Interview. Am 19. Dezember wird das russische Parlament erstmals über einen Gesetzentwurf beraten, der homosexuelle Propaganda unter Strafe stellt, entschieden wird darüber 2013. Medwedew findet, dass sich nicht alle Beziehungsfragen zwischenmenschlicher Art in Gesetzen regeln lassen, ebenso wie moralische und Verhaltensgewohnheiten. Lady Gaga, die letzte Woche in Sankt Petersburg wegen eines Konzertes weilte, bedankte sich bei ihm.

Foto: Jürg Vollmer / Maiakinfo (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

dbna: medwedew-lehnt-gesetz-gegen-homo-propaganda-ab

Schweizer Nationalrat tweetet Missverständliches

Nachdem der das schweizer Parlament die Stiefkindadoption beschlossen hatte, fragte sich SVP-Nationalrat Christoph Mörgeli via Twitter, wann die Linken denn nun das Adoptionsrecht für Tiere fordern würden. Es gab ein wenig Aufruf, die Schweizer Schwulenorganisation in Person ihrer Geschäftsführerin Alicia Parel nahm’s hingegen gelassen und fand darüber könnten Homosexuelle eigentlich nur lachen. Mörgeli ruderte zurück, er habe es nicht so gemeint. Aha!

tagesanzeiger: Ein-Haustier-ist-doch-etwas-Sympathisches

phenomenelle Medien

Bettina Böttinger glaubt, sie wäre ein guter Vater

Die aktuelle Brigitte Woman (Ausgabe 1/2013) enthält ein Interview mit Moderatorin Bettina Böttinger. Sie stellt darin fest, dass sie wohl der geborene Vater sei: “Viel Zeit am Arbeitsplatz und dann zu Hause gute Laune verbreiten.” Allerdings bemerkt sie gleich darauf, dass es dafür wohl zu spät sei. Wie gut, dass Frau Böttinger nicht mit Ex-No-Angel Lucy Diakovska verbandelt ist, die vor kurzem im Plasberg-Talk Hart aber fair auch den männlichen Part in der Beziehung für sich beanspruchte und außerdem ihren Kinderwunsch offenbarte. 2 weibliche Daddys, das würde wohl nicht passen. Hoffentlich machen sich nicht mehr Frauen eine solche Antwort auf die stupide Klischee-Frage zu eigen: “Wer ist denn bei euch der Mann in der Beziehung?”

phenomenelle Werbung

Flyer gegen frauenfeindliche Werbung

Unter dem Namen SEXism sells erklärt die Organisation Terre des Femmes, die sich für weltweite Menschenrechte für Frauen einsetzt, in einem Flyer anschaulich und leicht verständlich, Sexismus und sexistische Rollenbilder in der Werbung. Anhand einer Checkliste lässt sich sexistische Werbung für Leser_innen leicht erkennen. Die Broschüre kann für 1,90 Euro im Paket mit 20 Stück bestellt werden.

frauenrechte: Bestellung Flyer SEXism sells

phenomenelle Musik

Neue Single von Steffi List

Gerade noch rechtzeitig ist Steffis neue Maxi-Single Stille Zeit auf dem Markt erschienen um sie noch schnell unter dem Weihnachtsbaum zu platzieren. Für nur 5,- Euro bekommt Ihr 5 Songs:

  1. Stille Zeit (Radio Edit) 3:18 Steffi List Cover Stille Zeit
  2. Himmelstür (Radio Edit) 5:07
  3. Ich will nur (Radio Edit) 3:38
  4. Stille Zeit (unplugged) 3:18
  5. Ich will nur (Piano Live Version) 3:38

Unter dem Link könnt ihr alle Songs online bestellen: zwiefel-musikvertrieb: Steffi List Maxi-CD. Die Maxi-Single Stille Zeit könnt ihr auch bei amazon downloaden.

phenomenelle Wissenschaft

Nachrichtenstress: Frauen nehmen sich Dramen zu Herzen

Baierbrunn (ots) – Wenn Frauen Nachrichten mit dramatischen Inhalten präsentiert bekommen, reagieren sie darauf mit messbaren Stresssymptomen, Männer nicht. Das berichtet die “Apotheken-Umschau” unter Berufung auf eine Studie an der Universität Montreal (Kanada). Die Forscher präsentierten je einer Männer- und einer Frauengruppe neutrale oder schlechte Nachrichten. Anschließend mussten die Teilnehmer schwierige Aufgaben bewältigen. Das trieb bei Frauen, die Negatives gelesen hatten, den Stresshormon-Spiegel in die Höhe, bei Männern nicht.

phenomenelle Szene

Ältere Lesben und Schwule in NRW sind Immer dabei

Logo immer dabeiDas NRW-weite Projekt Immer dabei setzt sich für ältere Lesben und Schwule ein und ist auch auf Facebook vertreten. Wer aktuelle Infos zum Thema möchte, klickt am besten einfach mal auf “Gefällt mir”.

FB-Seite: Immer dabei

phenomeneller Gossip

Juliette Schoppmann outet sich: “Ich bin hetero”

Die ehemalige DSDS-Kandidatin fühlte sich jüngst bemüßigt, nach ihrer schon länger vergangenen Beziehung zu Ex-No-Angels-Sängerin Lucy Diakovska deutlich klarzustellen, dass sie keine Lesbe sei. Fragt sich nur, wen das umgedrehte Coming Out eigentlich interessiert.

intouch.wunderweib: Juliette-Schoppmann-Fake-Lesbe

 

redaktionelle

Die Welt mit einem lesbischen Blick betrachten, phenomenelles aus der Welt der lesbischen Interessen aufgreifen und begreifen, das ist der Hauptfokus der Redaktion.

Mehr Artikel von redaktionelle

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Workshop LAG-Lesben
Anzeige LAG Lesben und Schwules Netzwerk Projekt-Workshop
terminelle Ankündigung Kalender

Liebe Leser_innen,

nach 4 1/2 Jahren wunderbarer und vertrauensvoller ehrenamtlicher Arbeit ist unsere Terminredakteurin bei phenomenelle von Bord gegangen. Wir lassen sie ungern ziehen, aber sie widmet sich jetzt anderen Aktivitäten. Für den wohlverdienten Ruhestand wünschen wir ihr alles erdenklich Gute.

Den Terminkalender werden wir in den kommenden Wochen erst einmal deaktivieren. Die Termine einzupflegen, ist mit einem hohen Aufwand verbunden, den wir in dieser Form derzeit nicht leisten können. Vielen Dank für euer Verständnis.

Das phenomenelle Redaktionsteam

Plan International Anzeige
Anzeige Plan International: Schülerin statt Sklavin
Folge uns bei Facebook!
homochrom Filmfest
homochrom Filmfestival 2017