phenomenelle

informelle

LITFEST homochrom

phenomenelle des Tages vom 16.12.2012

Jane Austen (geb. 16.12.1775)

Jane Austen by Cassandra Austen, großDie Romanautorin gehört zu den bis heute wichtigsten Schriftstellerinnen Großbritaniens. In England stehen ihre Werke gleichbedeutend neben denen William Shakespeares. Humorvoll, mit spitzer Feder und kritisch setzt sie sich mit der Gesellschaft des ausgehenden 18. und beginnenden 19. Jahrhunderts auseinander. Ihre Hauptfiguren sind, wie Austen selbst, Angehörige des höheren Bürgertums, die in der Regel nur durch einen gut situierten Ehemann dazu in der Lage waren, ein gewisses Maß an Unabhängigkeit zu erreichen und ihre Stellung in der Gesellschaft zu sichern. Austen selbst bleibt zeitlebens unverheiratet, was sie immer wieder vom guten Willen ihrer Verwandten abhängig macht.

Mit satirischem Blick nimmt Austen auch das Bestreben des höheren Bürgertums (Gentry genannt) aufs Korn, das Leben der Adligen zu kopieren. Ihre Romane erscheinen anstatt unter ihrem eigenen Namen unter dem Pseudonym „by a Lady“. Alle ihre Hauptwerke wurden bis heute meist mehrfach verfilmt, darunter Stolz und Vorurteil, Verstand und Gefühl, Mansfield Park und Emma.

Bild: By Jane_Austen_Portrait.jpg: Cassandra Austen (1773–1845).  The original uploader was Winniwuk at German Wikipedia  derivative work: Amano1 [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige


Anzeige LITfest homochrom 06.–08.08.2021

visuelle

  • Fernsehinfos vom 07.05. bis zum 20.05.2022
  • Fernsehinfos vom 23.04. bis zum 06.05.2022
  • Buchtipp: Daniela Schenk: Mein Herz ist wie das Meer
  • Buchtipp: Elke Weigel – „Wind der Freiheit“
  • Buchtipp: „Riss in der Zeit“ von Ahima Beerlage
  • Filmtipp zum 75. Geburtstag von Ilse Kokula
  • Ilka Bessin: Abgeschminkt – Das Leben ist schön, von einfach war nie die Rede
  • Interview und Verlosung zu 25 Jahre „Krug & Schadenberg“
  • Der Schottische Bankier von Surabaya: Ein Ava-Lee-Roman
  • CD-Review: LAING sind zurück mit neuem Album
  • Interview: „Diversity muss von der Führung kommen“
  • 5 Serien für Fans starker TV-Charaktere …
  • „Danke Gott, dass ich homo bin!“ – Filmreview von „Silvana“
  • Buchrezi: „Lesbisch. Eine Liebe mit Geschichte“
  • Rückblick auf die NorthLichter
  • DVD-Rezi: „Call My Agent“ – Staffel 2
  • Berlin: Etwas andere Pride Parade am 23. Juni 2018 …
  • Buchrezi: Carolin Hagebölling „Ein anderer Morgen“
  • Ausstellungseröffnung „Lesbisches Sehen“ im Schwulen Museum Berlin
  • „The Einstein of Sex“ – Stück über Magnus Hirschfeld
  • „Here come the aliens“ – Das neue Album von Kim Wilde
  • Album-Review: Lisa Stansfield „Deeper“
  • Theater X: Deutschlands vergessene Kolonialzeit
  • Berührend humorvoll: die Serie „Call My Agent“ – mit lesbischer Hauptfigur