phenomenelle
phenomenelle bei Twitterphenomenelle bei FacebookPhenomenelle bei Google PlusPhenomenelle RSS Feedphenomenelle bei Pinterest
SÜT Köln

Coming Out Day 2013

Von Ulrike Anhamm | Am 11. Oktober 2013
Kategorien: Allgemein, Featured, Film, kulturelle, Webserien | Mit 0 Kommentaren

Am 11. Oktober ist Coming Out Day. Für alle, die das Coming-Out noch vor sich haben, haben wir zur Ermutigung und Ermunterung die phenomenellsten lesbischen Coming Outs der Film- und Fernsehgeschichte zusammengestellt:

Starker Auftritt

EllenYouTube Preview Image

- Wobei Ellen Degeneres viel Energie brauchte, um sich von dem über sie hereinbrechenden Sturm der Entrüstung über das Coming out der Figur Ellen, wie auch über ihr eigenes Coming out zu erholen: YouTube Preview Image

Coole Väter, entsetzte Mütter

finden wir bei beiden Elternpaaren in I can’t think straigtht,    YouTube Preview Image

It’s in the water  YouTube Preview Image

und (sehr rührend übrigens) in Los Hombres de PacoYouTube Preview Image

Verständnisvolle Schwiegereltern

gibt es tatsächlich, z. B. in England: Imagine Me & You  (wobei man den Sound von Gheorghe Zamfir natürlich ertragen können muss):

YouTube Preview Image

(Den akustisch erträglicheren Trailer dazu gibt es hier: http://youtu.be/1W8igqK_QWU)

aber auch in Schweden: Kyss mig YouTube Preview Image

Zähes Ringen

Es kann echt lange dauern, bis es der Hauptperson über die Lippen kommt. Manchmal wird darüber ein Essen kalt (oder gar nicht erst angerührt), wie bei Tanja in der Lindenstraße:

Lindenstraße 564.Liebe? 3/3 – MyVideo

Und manchmal wird der Darstellerin wohl so kalt , dass sie sich nur noch warmschreien kann, wie bei Otalia (Guiding Light)YouTube Preview Image

Kerry Weaver in Emergency Room hingegen muss regelrecht angestupst werden. Nach der netten Anmache und dem damit verbundenen Coming out von Kim Legaspi behauptet sie noch tapfer “I’m not gay” YouTube Preview Image

aber nach dem Kuss durch Sandy Lopez ist nicht nur allen Beteiligten drumherum, sondern auch ihr klar: I’m gay: YouTube Preview Image

Alles wird gut

wusste Regisseurin Angelina Maccarone bestimmt, bevor sie den gleichnamigen Film drehte. Einer ihrer früheren Filme jedenfalls heißt  Kommt Mausi raus? und ist wirklich immer noch nett anzusehen:YouTube Preview Image

Einer der ersten ernstzunehmenden deutschsprachigen TV-Filme mit lesbischem Inhalt inklusive Coming out ist Die Konkurrentin:YouTube Preview Image

Auch bei Jenny & Emma braucht es viele, viele Folgen bis zum Coming out in letzter Minute: YouTube Preview Image

Selbst in indischen Restaurants in Schottland, z. B. in Nina’s Heavently Delights wird alles gut. Dann aber auch richtig und über den nationalen TV-Sender live ausgestrahlt YouTube Preview Image

Dafür wird Erica alles klar in Grey’s AnatomyYouTube Preview Image

Das war noch nicht alles

Klar, dies ist nur eine kleine Auswahl. Es gibt noch viel mehr schöne, lustige, traurige, romantische, herzzerreißende Coming-out-Szenen, z. B. in Taras Welten, Tara & Willow in Buffy (“We’re in love, We’re lovers, lesbian gay-type lovers”), in Pretty Little Liars, Gray Matters (“I’m GAY…as in take the “R” out of GRAY!”).
Welche sind Eure Favoriten? Und wie lief Euer eigenes Coming-out? Mailt uns an redaktionelle@phenomenelle.de. Die besten Geschichten veröffentlichen wir  zum nächsten Coming-out-Tag ;-)

 

Ulrike Anhamm

gründete das legendäre ‘Lesbenmagazin “Lespress”, das seit 1995 über zehn Jahre das lesbische Leben in Deutschland prägte. Die Phenomenelle-Idee gefiel ihr so gut, dass sie sofort zur Unterstützerin wurde.

Mehr Artikel von Ulrike Anhamm

Schlagwörter: ,

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

phenomenelle des Tages

Anne Will (18.3.1966)

081110 Anne Will Als Vorzeigelesbe mag sie sich wohl nicht sehen, frauenpolitisch wird die Journalistin und Polittalkerin als Mitinitiatorin von Pro Quote umso deutlicher.
<<< Mehr dazu >>>
Stellenanzeige
Anzeige Plan International: Schülerin statt Sklavin
terminelle Ankündigung Kalender

Liebe Leser_innen,

nach 4 1/2 Jahren wunderbarer und vertrauensvoller ehrenamtlicher Arbeit ist unsere Terminredakteurin bei phenomenelle von Bord gegangen. Wir lassen sie ungern ziehen, aber sie widmet sich jetzt anderen Aktivitäten. Für den wohlverdienten Ruhestand wünschen wir ihr alles erdenklich Gute.

Den Terminkalender werden wir in den kommenden Wochen erst einmal deaktivieren. Die Termine einzupflegen, ist mit einem hohen Aufwand verbunden, den wir in dieser Form derzeit nicht leisten können. Vielen Dank für euer Verständnis.

Das phenomenelle Redaktionsteam

Plan International Anzeige
Anzeige Plan International: Schülerin statt Sklavin
Folge uns bei Facebook!