phenomenelle
phenomenelle bei Twitterphenomenelle bei FacebookPhenomenelle bei Google PlusPhenomenelle RSS Feedphenomenelle bei Pinterest
SÜT Köln

International Transgender Day of Rememberance

Von Sabine Arnolds | Am 20. November 2014
Kategorien: informelle, LeStory, Videos | Mit 0 Kommentaren

YouTube Preview Image

Gedenken und Aufmerksamkeit für Transphobie

A TransGender-Symbol Plain3Seit 1999 wird an diesem Tag der trans* Personen gedacht, die wegen Hass oder Vorurteilen gegenüber ihrer Identität ermordet wurden. Bis heute werden Trans* weltweit immer wieder Opfer von Hassverbrechen. Pro Monat wird mehr als eine Person ermordet. Diese Gewalttaten werden in den Medien weitgehend ignoriert.

Auch in Deutschland kämpfen Trans*Menschen täglich gegen Diskriminierung. Nach wie vor mehr als problematisch sind außerdem die langwierigen Verfahren bei Krankenkassen und ein häufig unsensibler Umgang von medizinischem und psychologischem Personal. Auch das demütigende Prozedere, bevor in Deutschland der Vorname geändert werden kann, muss endlich vereinfacht werden. Vorbild könnte hier etwa Argentinien sein.

Wir sind 100% Mensch

Anlässlich des TDoR 2014 veröffentlich die Deborah Campbell Band ihre Version des CSD-Sommerhits 100% Mensch von Holger Edmaier, Hella von Sinnen und Stephan Runge. Musikerin und Anwältin Deborah Campbell sagt dazu auf ihrer Facebook-Seite:

TDoR 2014 nicht Trans* oder Transident oder Transgender oder wie auch immer, einfach nur 100% Mensch.

Ein Mord gab den Anlass

Der Tag selbst geht auf den Mord an Rita Hester, eine afro-amerikanische Transfrau in Massachusetts (USA), am 28. November 1998 zurück. Die lokalen Zeitungen ignorierten ihre Identität, schrieben von ihr konsequent als “ihm”. Der Mord ist bis heute nicht aufgeklärt. Kurze Zeit danach gründete die Aktivistin und Grafikerin Gwendolyn Ann Smith in Gedenken daran das Webprojekt Remembering Our Dead und 1999 wurde am 20. November erstmals in San Francisco eine Mahnwache mit Kerzen für ermordete Transgender gehalten. Seitdem soll der Tag einerseits an die Ermordeten erinnern und anderseits auf die Hassverbrechen, auf Transphobie und auf Gewalt gegenüber Trans* aufmerksam machen.

Bild: By User:ParaDox – en:User:ParaDox – de:Benutzer:ParaDox (Own work) [CC-BY-SA-2.5], via Wikimedia Commons

Aktualisiert am 20.11.2014

Sabine Arnolds

Ist eine der beiden Gründerinnen von phenomenelle. Die Idee spannende Geschichten um Frauen gesammelt auf einer Seite zu erzählen und ihr eigenes Online-Magazin herauszugeben, treibt sie schon mehrere Jahre um. Ein Lebenstraum wird Wirklichkeit.

Mehr Artikel von Sabine ArnoldsWebsite

Schlagwörter: , , ,

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

phenomenelle des Tages

Anne Will (18.3.1966)

081110 Anne Will Als Vorzeigelesbe mag sie sich wohl nicht sehen, frauenpolitisch wird die Journalistin und Polittalkerin als Mitinitiatorin von Pro Quote umso deutlicher.
<<< Mehr dazu >>>
Stellenanzeige
Anzeige Plan International: Schülerin statt Sklavin
terminelle Ankündigung Kalender

Liebe Leser_innen,

nach 4 1/2 Jahren wunderbarer und vertrauensvoller ehrenamtlicher Arbeit ist unsere Terminredakteurin bei phenomenelle von Bord gegangen. Wir lassen sie ungern ziehen, aber sie widmet sich jetzt anderen Aktivitäten. Für den wohlverdienten Ruhestand wünschen wir ihr alles erdenklich Gute.

Den Terminkalender werden wir in den kommenden Wochen erst einmal deaktivieren. Die Termine einzupflegen, ist mit einem hohen Aufwand verbunden, den wir in dieser Form derzeit nicht leisten können. Vielen Dank für euer Verständnis.

Das phenomenelle Redaktionsteam

Plan International Anzeige
Anzeige Plan International: Schülerin statt Sklavin
Folge uns bei Facebook!
Fantasypride 2017
Fantasypride 2017