phenomenelle

kulturelle

Querverlag

Mein lesbisches Auge 12 sucht Autorinnen

Konkursbuch, Foto: Ulrike AnhammDer Konkursbuchverlag Claudia Gehrke ist noch auf der Suche nach Autorinnen für die nächste Ausgabe des lesbischen Auges. “Mein lesbisches Auge 12” soll im März 2013 zur Leipziger Buchmesse erscheinen.

“Wir wünschen uns Texte und Bilder von Debütantinnen und gestandenen Autorinnen/Künstlerinnen, von Wissenschaftlerinnen und Journalistinnen. Wir freuen uns sowohl über literarische als auch essayistische Texte, Fotografien, Gemälde und Zeichnungen. Wie in jedem bisher erschienenen lesbischen Auge wollen wir auch in der Ausgabe 12 einen Überblick über lesbisches Leben und Lieben geben”, so die beiden Herausgeberinnen Claudia Gehrke und Regina Nössler.

Hier sind einige Themenvorschläge, an die sich aber keine halten muss:

Die Schönheit (und Erotik) von Gesichtern
Liebeskummer
Rache
Lüge
Schmerzlust
Lesben und Feminismus
Lesben und Politik
Urlesben und Spätberufene
Würde ich mich heute noch in meinen ersten Schwarm verlieben?
Sex lernen
Gewalt in Beziehungen
Lesben und Drogen
Lesben und psychische Probleme
Lesben und ihre Haustiere
Wie ist es, als (Schrank-)Lesbe noch bei den Eltern zu wohnen?
Lesben auf dem Land, in der (Groß-)Stadt
Wie wohnen wir? (Allein, als Paar, in einer WG, im Hotel Mama)
Lesben und schwule Pornos
Eindeutig zweideutige Geschlechter
Kesse Väter, Butches, Daddys

Bildeinsendungen* bitte an: gehrke@konkursbuch.com (oder an konkursbuch Verlag/Red. Mein lesb. Auge) PF 1621 D-72006 Tübingen)
Textbeiträge* an: regina.noessler@web.de (cc: gehrke@konkursbuch.com)

Redaktionsschluss für das lesbische Auge Nr. 12 ist der 31.12.2012.

Related Posts

Querverlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige


Anzeige Plan International: Bildung macht Mädchen stark!

visuelle

  • Fernsehinfos vom 24.20. bis 6.11. 2020
  • Buchtipp: Elke Weigel – “Wind der Freiheit”
  • Fernsehinfos vom 9. bis 23.10.2020
  • Buchtipp: “Riss in der Zeit” von Ahima Beerlage
  • Filmtipp zum 75. Geburtstag von Ilse Kokula
  • Ilka Bessin: Abgeschminkt – Das Leben ist schön, von einfach war nie die Rede
  • Interview und Verlosung zu 25 Jahre “Krug & Schadenberg”
  • Der Schottische Bankier von Surabaya: Ein Ava-Lee-Roman
  • CD-Review: LAING sind zurück mit neuem Album
  • Interview: „Diversity muss von der Führung kommen“
  • 5 Serien für Fans starker TV-Charaktere …
  • „Danke Gott, dass ich homo bin!“ – Filmreview von „Silvana“
  • Buchrezi: “Lesbisch. Eine Liebe mit Geschichte”
  • Rückblick auf die NorthLichter
  • DVD-Rezi: “Call My Agent” – Staffel 2
  • Berlin: Etwas andere Pride Parade am 23. Juni 2018 …
  • Buchrezi: Carolin Hagebölling “Ein anderer Morgen”
  • Ausstellungseröffnung „Lesbisches Sehen“ im Schwulen Museum Berlin
  • „The Einstein of Sex“ – Stück über Magnus Hirschfeld
  • “Here come the aliens” – Das neue Album von Kim Wilde
  • Album-Review: Lisa Stansfield “Deeper”
  • Theater X: Deutschlands vergessene Kolonialzeit
  • Berührend humorvoll: die Serie “Call My Agent” – mit lesbischer Hauptfigur
  • CD-Vorstellung und Interview: Elise LeGrow „Playing Chess“