phenomenelle

kulturelle

LITFEST homochrom

Erster Lesbenfilm aus Nepal: SOONGAVA

soongava-3

Die nepalesisch/französische Coproduktion zeigt die Liebesgeschichte zweier junger Frauen: Diya, die Tänzerin werden möchte, und ihre beste Freundin Kiran. Als die Freundschaft sich vertieft und eine Liebesbeziehung wird, müssen sie sich gegen ihre Familien und gegen die sehr traditionelle Umwelt stellen. In Nepal wird zwar ein drittes Geschlecht offiziell anerkannt, homosexuelle Menschen werden aber immer noch stigmatisiert. SOONGAVA – Dance with the orchids ist tatsächlich der erste nepalesische Film, der sich vor allem um das Thema LGBT dreht.

Soongava 1Beim Sichten dieses Filmes vielen mir vor allem die schönen Bilder und die tolle Chemie zwischen den Darstellerinnen positiv auf. Für uns westeuropäische Zuschauer_innen birgt die Geschichte nichts Neues, dennoch ist dieser Film ein großer Schritt für die LGBT Community in Nepal, um auf deren Probleme aufmerksam zu machen und deshalb sehr sehenswert.

Facebook Fanseite: https://www.facebook.com/soongava

Offizielle Trailer:

Related Posts

One thought on “Erster Lesbenfilm aus Nepal: SOONGAVA”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige


Anzeige LITfest homochrom 06.–08.08.2021

visuelle

  • Fernsehinfos vom 20.11. bis zum 03.12. 2021
  • Fernsehinfos vom 1. bis zum 19. November 2021
  • Buchtipp: Daniela Schenk: Mein Herz ist wie das Meer
  • Buchtipp: Elke Weigel – „Wind der Freiheit“
  • Buchtipp: „Riss in der Zeit“ von Ahima Beerlage
  • Filmtipp zum 75. Geburtstag von Ilse Kokula
  • Ilka Bessin: Abgeschminkt – Das Leben ist schön, von einfach war nie die Rede
  • Interview und Verlosung zu 25 Jahre „Krug & Schadenberg“
  • Der Schottische Bankier von Surabaya: Ein Ava-Lee-Roman
  • CD-Review: LAING sind zurück mit neuem Album
  • Interview: „Diversity muss von der Führung kommen“
  • 5 Serien für Fans starker TV-Charaktere …
  • „Danke Gott, dass ich homo bin!“ – Filmreview von „Silvana“
  • Buchrezi: „Lesbisch. Eine Liebe mit Geschichte“
  • Rückblick auf die NorthLichter
  • DVD-Rezi: „Call My Agent“ – Staffel 2
  • Berlin: Etwas andere Pride Parade am 23. Juni 2018 …
  • Buchrezi: Carolin Hagebölling „Ein anderer Morgen“
  • Ausstellungseröffnung „Lesbisches Sehen“ im Schwulen Museum Berlin
  • „The Einstein of Sex“ – Stück über Magnus Hirschfeld
  • „Here come the aliens“ – Das neue Album von Kim Wilde
  • Album-Review: Lisa Stansfield „Deeper“
  • Theater X: Deutschlands vergessene Kolonialzeit
  • Berührend humorvoll: die Serie „Call My Agent“ – mit lesbischer Hauptfigur