phenomenelle
phenomenelle bei Twitterphenomenelle bei FacebookPhenomenelle bei Google PlusPhenomenelle RSS Feedphenomenelle bei Pinterest
Konkursbuchverlag

Buchrezi: Trans*Later von Bennet Bialojahn

Von Jess Doenges | Am 12. Oktober 2016
Kategorien: kulturelle, LITelle | Mit 0 Kommentaren

BuchCover_TransLaterFrieda ist Kriminalhauptkommissarin und gerade von Koblenz nach Köln gekommen. Sie kennt sich weder mit CSDs aus noch mit Transidentitäten – weiß aber Bescheid über konservative Kirchengruppierungen.
Das ist vielleicht erstmal nicht so ganz stimmig. Sie dann aber ein bisschen naiv, aber liebenswert darzustellen, ist eine gute Idee. Denn nun lernen wir mit ihr in Köln eine ganz eigene Welt kennen – nicht zuletzt durch ihre Kollegin Lara, die ihr alles erklärt.
Dies ist notwendig, weil sie in einem Mordfall ermitteln. Sunny, Transmann, wird hinter dem Club Trans*Later tot aufgefunden, und die beiden Frauen dringen rasend schnell in die Szene ein und haben es mit einer ganzen Reihe an Motiven und Verdächtigen zu tun.

Dieser Kriminalroman hat mich von der ersten Seite an beschäftigt. Das Tempo, in dem Autorin Bennet Bialojahn erzählt, ist wirklich immens hoch, gleichzeitig konnte es mir nicht schnell genug gehen, die Menschen in Sunnys Umfeld zu beleuchten und den Mörder zu finden.
So habe ich dann auch dieses Büchlein trotz sehr kleingedruckten Buchstaben innerhalb einer Nacht durchgelesen und ausnahmsweise mal nicht gleich zu Beginn schon den tatsächlichen Schuldigen verdächtigt.
Auch schön ist, dass all die Straßen und Orte in Köln genannt werden, die mir ein Begriff sind – es ist wie eine Kurzreise in eine Stadt, die ich früher einmal wie meine Westentasche kannte.

Trans*Later ist ein Buch, das nicht nur gut recherchiert, sondern auch unterhaltsam und spannend geschrieben ist – auch für Menschen, die Krimis nicht so wirklich mögen.

 

Bennet Bialojahn: Trans*Later
ISBN: 978-3-89656-249-4
http://www.querverlag.de/books/Translater.html

Jess Doenges

Jess kommt aus dem Rheinland, aber liebt die kleinen CSDs in ihrer Wahlheimat Baden-Württemberg, vor allem den grenzübergreifenden CSD am See in Konstanz. In ihrer Welt gibt es Playmobilelfen und Glitzer, aber auch einen sturen Gerechtigkeitssinn. Schokolade muss immer im Haus sein. Wenn sie keine Theaterkarten verkauft schreibt sie Dies und Das und liebt einfach das Leben, weil sie den Krebs überlebt hat und alles fotografieren möchte, was ihr vor die Linse kommt, momentan am liebsten ihre Katzen Caramel, Kleinerhong, Shirin, Samsi & Harry.

Mehr Artikel von Jess Doenges

Schlagwörter: , ,

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Querverlag

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Workshop LAG-Lesben
Anzeige LAG Lesben und Schwules Netzwerk Projekt-Workshop
terminelle Ankündigung Kalender

Liebe Leser_innen,

nach 4 1/2 Jahren wunderbarer und vertrauensvoller ehrenamtlicher Arbeit ist unsere Terminredakteurin bei phenomenelle von Bord gegangen. Wir lassen sie ungern ziehen, aber sie widmet sich jetzt anderen Aktivitäten. Für den wohlverdienten Ruhestand wünschen wir ihr alles erdenklich Gute.

Den Terminkalender werden wir in den kommenden Wochen erst einmal deaktivieren. Die Termine einzupflegen, ist mit einem hohen Aufwand verbunden, den wir in dieser Form derzeit nicht leisten können. Vielen Dank für euer Verständnis.

Das phenomenelle Redaktionsteam

Plan International Anzeige
Anzeige Plan International: Schülerin statt Sklavin
Folge uns bei Facebook!
homochrom Filmfest
homochrom Filmfestival 2017