phenomenelle
phenomenelle bei Twitterphenomenelle bei FacebookPhenomenelle bei Google PlusPhenomenelle RSS Feedphenomenelle bei Pinterest
SÜT Köln

phenomenelle des Tages: Kay Lahusen

Von Sabine Arnolds | Am 5. Januar 2014
Kategorien: informelle, LeStory | Mit 0 Kommentaren

Kay Lahusen (geb. 5.1.1930)

Sie ist die erste Fotografin und Journalistin, die die Menschen der lesbischen und schwulen Bewegung und ihre Aktionen in den 60er und 70er festhält und dabei selbst offen lesbisch oder schwul ist. Über 45 Jahre lebt sie mit der US-amerikanischen Ikone, Barbara Gittings, zusammen. Die beiden begegnen sich erstmals 1961 bei einem Picknik der Daughters of Bilitis, der ersten lesbischen Bürgerrechtsorganisation der USA. Aus Liebe zu Gittings zieht sie von Boston nach Philadelphia. Als ihre Freundin 1963 Chefrekdateurin der lesbischen Zeitschrift The Ladder wird, sieht Lahusen ihre Aufgabe darin, die Qualität der Titelbilder zu steigern. Anstelle von gezeichneten Figuren will sie echte Lesben auf das Cover bringen, zunächst trauen sich 2 Frauen, die sie am Strand von hinten fotografiert. Doch Lahusen will mehr:

Wenn du durch die Gegend läufst, als würdest du es nicht wagen, dein Gesicht zu zeigen, dann strahlt das eine furchtbare Botschaft aus. (Quelle: Wikipedia Kay Tobin Lahusen)

Nach und nach wagen sich Frauen im Profil oder hinter einer Sonnenbrille getarnt hervor. Im Januar 1966 ist es endlich soweit: Lilli Vincenz zeigt sich offen und lächelnd auf dem Cover von The Ladder. Am Ende kann Lahusen auf eine regelrechte Warteliste von Frauen für den Titel zurückblicken. Unter dem Namen Kay Tobin schreibt sie auch selbst Artikel für die Zeitschrift. Nebenher fotografiert sie Gittings und andere Aktivist_innen, wenn sie vor öffentlichen Gebäuden demonstrieren und später in den 70ern bei den ersten Pride-Marches. 1970 gründet sie die Gay Activist Alliance (GAA) mit. In den 80ern arbeitet sie im Immobiliengeschäft. Alle ihre Photografien sowie ihre und Gittings Artikel und Schriften schenkt sie nach deren Tod 2007 der New York Public Library.

Foto: Quelle http://www.nlgja.org/sites/default/files/Gittings_Lahusen.gif

Sabine Arnolds

Ist eine der beiden Gründerinnen von phenomenelle. Die Idee spannende Geschichten um Frauen gesammelt auf einer Seite zu erzählen und ihr eigenes Online-Magazin herauszugeben, treibt sie schon mehrere Jahre um. Ein Lebenstraum wird Wirklichkeit.

Mehr Artikel von Sabine ArnoldsWebsite

Schlagwörter: , , , ,

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Plan International Anzeige
Anzeige Plan International: Bildung macht Mädchen stark!
terminelle Ankündigung Kalender

Liebe Leser_innen,

nach 4 1/2 Jahren wunderbarer und vertrauensvoller ehrenamtlicher Arbeit ist unsere Terminredakteurin bei phenomenelle von Bord gegangen. Wir lassen sie ungern ziehen, aber sie widmet sich jetzt anderen Aktivitäten. Für den wohlverdienten Ruhestand wünschen wir ihr alles erdenklich Gute.

Den Terminkalender werden wir in den kommenden Wochen erst einmal deaktivieren. Die Termine einzupflegen, ist mit einem hohen Aufwand verbunden, den wir in dieser Form derzeit nicht leisten können. Vielen Dank für euer Verständnis.

Das phenomenelle Redaktionsteam

Folge uns bei Facebook!