phenomenelle
phenomenelle bei Twitterphenomenelle bei FacebookPhenomenelle bei Google PlusPhenomenelle RSS Feedphenomenelle bei Pinterest
SÜT Köln

phenomenelle des Tages vom 31.10.2012

Von Sabine Arnolds | Am 31. Oktober 2012
Kategorien: informelle, LeStory | Mit 0 Kommentaren

Andrea Breth (geb. 31.10.1952)

Während des Literaturstudiums assistiert sie bereits am Heidelberger Theater. Mit 23 inszeniert sie erstmals selbst in Bremen. Alle großen deutschsprachigen Bühnen folgen, ob Berliner Schaubühne – in den 90ern 5 Jahre unter ihrer Leitung –, in Wien, Bochum oder Salzburg. Sie gehört zu den ganz großen Regisseur_innen der letzten Jahrzehnte. 2007 macht Breth ihre bipolare Störung öffentlich, die ihre Karriere mehre Male hemmt, sie die Beziehung zur Lebensgefährtin und fast das Leben kostet. Die Regisseurin ist fest davon überzeugt, dass eine Gesellschaft sich Kultur leisten muss “und zwar umso dringlicher, je kultur-, geist- und seelenloser sie wird.”

Sabine Arnolds

Ist eine der beiden Gründerinnen von phenomenelle. Die Idee spannende Geschichten um Frauen gesammelt auf einer Seite zu erzählen und ihr eigenes Online-Magazin herauszugeben, treibt sie schon mehrere Jahre um. Ein Lebenstraum wird Wirklichkeit.

Mehr Artikel von Sabine ArnoldsWebsite

Schlagwörter: , , ,

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Plan International Anzeige
Anzeige Plan International: Bildung macht Mädchen stark!
terminelle Ankündigung Kalender

Liebe Leser_innen,

nach 4 1/2 Jahren wunderbarer und vertrauensvoller ehrenamtlicher Arbeit ist unsere Terminredakteurin bei phenomenelle von Bord gegangen. Wir lassen sie ungern ziehen, aber sie widmet sich jetzt anderen Aktivitäten. Für den wohlverdienten Ruhestand wünschen wir ihr alles erdenklich Gute.

Den Terminkalender werden wir in den kommenden Wochen erst einmal deaktivieren. Die Termine einzupflegen, ist mit einem hohen Aufwand verbunden, den wir in dieser Form derzeit nicht leisten können. Vielen Dank für euer Verständnis.

Das phenomenelle Redaktionsteam

Folge uns bei Facebook!