phenomenelle

informelle

LITFEST homochrom

Ohne drei Leistungs – Trägerinnen zum Cup

Silvia Neid hat mit den Nominierungen von Linda Bresonik und Alexandra Popp zwei Leistungsträgerinnen in das 23-köpfige Aufgebot für den Algarve Cup berufen. Linda Bresonik steht nach einer Innenbandverletzung und Pause im Frankreichspiel wieder zur Verfügung. Popp laborierte in den vergangenen Monaten an mehreren Verletzungen und muss in der Vorbereitungsphase zunächst wieder in das Team finden.

Nicht rechtzeitig fit

Hingegen muss Neid auf drei wichtige Spielerinnen verzichten: Annike Krahn, die sich jüngst einen Innenbandriss zuzog, Simone Laudehr (Knorpelschaden am Knie) und Lira Bajramaj, die sich derzeit nach ihrem Kreuzbandriss in der Reha befindet, stehen nicht zur Verfügung.

Debüt in Portugal

Durch die Ausfälle wird die U20-Nationalspielerin Jennifer Cramer in der Defensive in Portugal ihr Debüt geben und Krahn ersetzen. Cramer wurde im vergangenen Jahr mit dem U20-Team Vize-Weltmeister und weist somit bereits Turniererfahrung auf.

Die Spiele der Deutschen

Der Algarve Cup startet am 6. März 2013 mit der Partie Japan – Norwegen (14:10 Uhr). Die deutschen Damen starten ebenfalls am 6. März um 18:00 Uhr gegen Dänemark. Wie aussagekräftig die Spiele bzw. die Form der Mannschaften sein wird, ist fraglich, da sich der ein oder andere EM-Teilnehmer vermutlich nicht in die Karten schauen lassen möchte. Für Silvia Neid ist es vor allem wichtig, die Spielerinnen 10 Tage zusammen zu haben, um sich auf den Punkt genau auf die EM vorbereiten zu können.

06.03.2013, 18.00 Uhr Dänemark – Deutschland
08.03.2013, 13.15 Uhr Deutschland – Japan
11.03.2013, 13.20 Uhr Deutschland – Norwegen

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige


Anzeige LITfest homochrom 06.–08.08.2021

visuelle

  • Fernsehinfos vom 19.11. bis zum 02.12.2022
  • Fernsehinfos vom 05. bis zum 18.11. 2022
  • Buchtipp: Daniela Schenk: Mein Herz ist wie das Meer
  • Buchtipp: Elke Weigel – „Wind der Freiheit“
  • Buchtipp: „Riss in der Zeit“ von Ahima Beerlage
  • Filmtipp zum 75. Geburtstag von Ilse Kokula
  • Ilka Bessin: Abgeschminkt – Das Leben ist schön, von einfach war nie die Rede
  • Interview und Verlosung zu 25 Jahre „Krug & Schadenberg“
  • Der Schottische Bankier von Surabaya: Ein Ava-Lee-Roman
  • CD-Review: LAING sind zurück mit neuem Album
  • Interview: „Diversity muss von der Führung kommen“
  • 5 Serien für Fans starker TV-Charaktere …
  • „Danke Gott, dass ich homo bin!“ – Filmreview von „Silvana“
  • Buchrezi: „Lesbisch. Eine Liebe mit Geschichte“
  • Rückblick auf die NorthLichter
  • DVD-Rezi: „Call My Agent“ – Staffel 2
  • Berlin: Etwas andere Pride Parade am 23. Juni 2018 …
  • Buchrezi: Carolin Hagebölling „Ein anderer Morgen“
  • Ausstellungseröffnung „Lesbisches Sehen“ im Schwulen Museum Berlin
  • „The Einstein of Sex“ – Stück über Magnus Hirschfeld
  • „Here come the aliens“ – Das neue Album von Kim Wilde
  • Album-Review: Lisa Stansfield „Deeper“
  • Theater X: Deutschlands vergessene Kolonialzeit
  • Berührend humorvoll: die Serie „Call My Agent“ – mit lesbischer Hauptfigur