phenomenelle

informelle

LITFEST homochrom

Die soziale Welt im Zeichen eines roten Quadrats

HRC Logo in Rot - Marriage EqualityErst ist es nur eins, dann kommt ein zweites dazu, bald schon tauchen überall in den Profilbildern meiner Facebook-Freunde und -Freundinnen rote Quadrate mit liegenden Rechtecken auf. Erst nach langem Hinsehen erkenne ich das Gleichheitszeichen (da stand definitiv jemand auf meiner politischen Leitung). Auch auf Twitter verbreitet sich das Bild in Windeseile. Ahnungslos begebe ich mich auf Recherchetour. Der Quadrat-Spuk begann gestern Nachmittag, etwa zeitgleich zum Start einer der beiden anstehenden Anhörungen zur Ehe-Gleichstellung vor dem Obersten Gerichtshof der USA. Und dort liegt auch der Schlüssel zur Logo-Frage.

Wer das Quadrat mit dem Gleicheitszeichen einstellt, unterstützt damit die Gleichstellung und zeigt das in der medial-sozialen Welt. So wie die Mehrzahl der US-Amerikaner_innen und der Deutschen, zumindest laut aktueller Umfragen, für die Ehe-Öffnung sind. Aber warum gerade dieses Zeichen? Ein Blick auf die Seite der Human Rights Campaign (HRC), die US-amerikanische Variante des Lesben- und Schwulenverbands in Deutschland (LSVD), löst auch diese Frage. Das Logo der HRC besteht aus einem Quadrat mit Gleichheitszeichen. Sonst zeigt es ein blaues Quadrat mit gelben Rechtecken, für die aktuelle Kampagne färbten die Aktivisten das Logo tiefrot. Selbstbewusst heißt das Ziel: Die HRC macht das Internet Rot für die Gleichstellung der Ehe. Der HRC-Sprecher Charlie Joughin sagte dazu gegenüber msnbc.com:

Rot ist ein Symbol für Liebe und darum geht’s bei der Ehe. Wir wollten den Leuten eine Möglichkeit geben, ihre Unterstützung für die Gleichstellung der Ehe auf eine öffentliche und sichtbare Art und Weise zu zeigen.

Diverse Prominente unterstützen die Kampagne wie Ex-Desperate-Housewive Felicity Huffman, Beyoncé, Madonna, sowie die Buffy-Alumni Amber Benson (die lesbische Hexe Tara) und Eliza Dushku (die dunkle Jägerin Faith). Der Unterstützerpost von Ex-Startrek-Sulu George Takei bringt es auf mehr als 40.000 Likes. Auch die TV-Show True Blood postete gestern Nachmittag eine leicht abgewandelte Form des Logos, passend zu einer echten Vampire-Show. Stündlich tauchen neue Versionen des Logos auf, wir haben die schönsten und kreativsten für euch in einer Slideshow zusammengestellt. Welche sind eure Favoriten oder habt ihr eigene Vorschläge?

Related Posts

One thought on “Die soziale Welt im Zeichen eines roten Quadrats”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige


Anzeige LITfest homochrom 06.–08.08.2021

visuelle

  • Fernsehinfos vom 15. bis zum 28. Januar 2022
  • Fernsehinfos vom 18.12. bis zum 31.12.2021
  • Buchtipp: Daniela Schenk: Mein Herz ist wie das Meer
  • Buchtipp: Elke Weigel – „Wind der Freiheit“
  • Buchtipp: „Riss in der Zeit“ von Ahima Beerlage
  • Filmtipp zum 75. Geburtstag von Ilse Kokula
  • Ilka Bessin: Abgeschminkt – Das Leben ist schön, von einfach war nie die Rede
  • Interview und Verlosung zu 25 Jahre „Krug & Schadenberg“
  • Der Schottische Bankier von Surabaya: Ein Ava-Lee-Roman
  • CD-Review: LAING sind zurück mit neuem Album
  • Interview: „Diversity muss von der Führung kommen“
  • 5 Serien für Fans starker TV-Charaktere …
  • „Danke Gott, dass ich homo bin!“ – Filmreview von „Silvana“
  • Buchrezi: „Lesbisch. Eine Liebe mit Geschichte“
  • Rückblick auf die NorthLichter
  • DVD-Rezi: „Call My Agent“ – Staffel 2
  • Berlin: Etwas andere Pride Parade am 23. Juni 2018 …
  • Buchrezi: Carolin Hagebölling „Ein anderer Morgen“
  • Ausstellungseröffnung „Lesbisches Sehen“ im Schwulen Museum Berlin
  • „The Einstein of Sex“ – Stück über Magnus Hirschfeld
  • „Here come the aliens“ – Das neue Album von Kim Wilde
  • Album-Review: Lisa Stansfield „Deeper“
  • Theater X: Deutschlands vergessene Kolonialzeit
  • Berührend humorvoll: die Serie „Call My Agent“ – mit lesbischer Hauptfigur