phenomenelle
phenomenelle bei Twitterphenomenelle bei FacebookPhenomenelle bei Google PlusPhenomenelle RSS Feedphenomenelle bei Pinterest
SÜT Köln

Das war die phenomenelle Woche

Von Ulrike Anhamm | Am 8. September 2012
Kategorien: informelle | Mit 1 Kommentar

Die KW 36/2012 im Rückblick

phenomenelle Frauen

Dyke March London 2013

2012 fand nach über 25 Jahren wieder ein Dyke March in London statt. Der war mit mehr als 500 Lesben, bisexuellen Frauen und weiteren Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die ihre Solidarität zeigen wollten, ein großer Erfolg. Das soll im nächsten Jahr wiederholt werden. Für den Dyke March 2013 sammeln die Veranstalterinnen nun Spenden und rufen zur Mithilfe auf. In Deutschland gab und gibt es eine eigene Lesben-Parade bisher noch nicht.

http://www.indiegogo.com/Dyke-March-UK

http://en.wikipedia.org/wiki/Dyke_March

http://www.divamag.co.uk/category/lifestyle/-dyke-march-london-needs-you.aspx

Karin Büttner-Janz

Karin JanzWir wünschen der erfolgreichsten deutschen Turnerin Katrin Büttner-Janz alles Gute. Der Chefärztin der Berliner Vivantes-Kliniken wurde im April fristlos gekündigt  – angeblich wegen ihrer lesbischen Beziehung und verunglimpfender Mails von ihrer Seite. Nun haben sich Vivantes und Büttner-Janz auf den Gütevorschlag der Richterin des Berliner Arbeitsgericht geeinigt: Büttner-Janz erhält eine Abfindung in Höhe von 590.000 Euro.

 

Ellen DeGeneres twittert Einladung für Ann Romney

Nachdem die Ehefrau des republikanischen Präsidentschaftskandidaten Ann Romney ihre Vorliebe für die ABC-TV-Serie Modern Family gestand, bot ihr TV-Produzent Steve Levitan spontan eine Rolle als Standesbeamtin bei der Trauung des schwulen Paares Cam und Mitch an – wenn diese legal sei. Ellen DeGeneres legte eine Einladung drauf und für Romney: Sie spiele gern ihr Zimmergenossin.

https://twitter.com/TheEllenShow/status/241221275136167936

Judith Butler zum Adorno-Preis

Nachdem jüdische Organisationen dagegen protestiert haben, dass die Philosophin und Queer-Theoretikerin Judith Butler am 11. September den Adorno-Preis der Stadt Frankfurt erhalten soll, nimmt sie in der Frankfurter Rundschau selbst dazu Stellung. Die Kritiker werfen Butler vor, sie sei einen “Israel-Hasserin” und sie bezeichne Hamas und Hisbollah als “legitime soziale Bewegungen”.

http://www.fr-online.de/kultur/judith-butler-fangen-wir-an–miteinander-zu-sprechen,1472786,17019694.html

phenomenelle neue Film- und Kurzfilmtrailer

Zwei Dokumentationen über ältere jüdische Frauen und ihr Leben in Deutschland heute

Oma und Bella. Salzgeber Film

http://omabella.com

OMA & BELLA Trailer from alexa karolinski on Vimeo.

Jalda und Anna – Erste Generation danach

Leider ohne Trailer ist der Hinweis auf den 2. Film, aber unter diesem Link findet ihr verschiedene Termine,  wo die Dokumentation über das bemerkenswerte Ehepaar Jalda und Anna gezeigt wird.

http://www.globale-medienwerkstatt.de/dokumentarfilm-jalda-und-anna-erste-generation-danach/

phenomenelles TV

Neue Web-Serie auf Tello Films

Tello Films zeigt eine 10-teilige Webserie über obdachlose LGBT Jugendliche The Throwaways. Um die Serie zu sehen, benötigt ihr leider eine kostenpflichtige Mitgliedschaft, aber für die 3,99 Dollar bekommt frau allerhand weitere interessante und sehenswerte Video Web-Produkte. http://www.tellofilms.com/series/1913/info

Hier der Trailer: http://www.tellofilms.com/content/tello-free-film/throwaways-trailer

One Million Moms schlagen wieder zu

Die ultra-konservative amerikanische Vereinigung One Million Moms warnt davor, den ABC Family Channel zu schauen und vor allem die neue lesbische TV-Serie von Produzentin Jennifer Lopez (wir berichteten letzte Woche). “Sie haben ihren Verstand verloren”, schrieben sie über den Familien-Sender. One Million Moms will verhindern, dass die Serie überhaupt ausgestrahlt wird. Daraufhin hat die lesbische Aktivistin C.D. Kirven bei change.org gleich eine Petition erstellt, die an den Sender zur Unterstützung der Show gehen soll. Bislang hat sie allerdings erst 136 Unterstützerinnen gefunden. Wie viele Moms sich hinter den One Million tatsächlich verbergen, verschweigt die Organisation hingegen lieber.

http://www.pinknews.co.uk/2012/08/31/one-million-moms-vow-to-get-jennifer-lopezs-new-lesbian-comedy-drama-off-air/

http://www.change.org/petitions/stand-up-for-jennifer-lopez-lgbt-families

phenomenelle Politik

Freundinnen von lesbischem Mordopfer haben Angst

Nachdem in Südafrika erneut eine lesbische Frau brutal zusammengeschlagen und ermordert wurde, haben nach der Beerdigung am Sonntag letzter Woche ihre Freundinnen Angst, dass ihnen ähnliches passieren könnte. Nozie Ndlovu, eine der Freundinnen, brachte die Gefühle auf den Punkt, alle hätten Angst durch die Straßen zu laufen. Sie müssten die Gegend verlassen, weil sie dort nicht mehr sicher seien. Mandisa Mbambo lebte in der Provinz KwaZulu-Natal und wurde nackt, an Händen und Füßen gefesselt in ihrem Raum gefunden. Die Leiche zeigte Spuren von Schlägen und Einstichwunden, vermutlich wurde Mbambo auch vergewaltigt. Die Polizei hat vier Männer verhaftet, die am Montag vor Gericht erscheinen müssen.

http://www.iol.co.za/news/crime-courts/lesbians-afraid-after-friend-s-murder-1.1374449#.UEsbKBjgLu1

Parteitag der Demokraten zeigt sich vielfältig

Mit der Nominierung und der Rede von Präsident Barack Obama ging am Donnerstag der Parteitag der Demokraten zu Ende. Nie zuvor waren so viele lesbische und schwule Deligierte anwesend wie in diesem Jahr in Charlotte. Während ihrer vielbeachteten Rede nahm First Lady Michelle Obama direkt Bezug auf die LGBT-freundliche Haltung und Politik der aktuellen Regierung. Und ein Kongress-Hinterbänkler bekannte als Redner : “Ich bin Jude. Ich bin schwul.”, vor allem aber sei er Amerikaner. Grammy-Gewinnerin Mary J. Blige sprach sich am Rande der Veranstaltung für die Gleichstellung der Ehe aus.

Beim Parteitag 1976 hielt übrigens zum ersten Mal eine afro-amerikanische Deligierte aus Texas, Barbara Jordan, eine Keynote vor den versammelten Demokraten. Erst nach ihrem Tod 20 Jahre später wurde bekannt, dass sie 30 Jahre in einer lesbische Beziehung mit Nancy Earl lebte.

Lesbische Witwe verklagt die US-Regierung

Weil sie mehr als 300.000 Dollar an Steuern für die Hinterlassenschaft ihrer Ehefrau zahlen soll, verklagt Edie Windsor unterstützt von der Bürgerrechtsorganisation ACLU den amerikanischen Staat. Das Paar hatte 2007 in Kanada geheiratet, ihr Bundesstaat New York erkannte die Ehe an. Windsor wurde aber nach dem Tod ihrer Frau nicht als Familienangehörige bzgl. der Erbschaft berücksichtigt. In einem bewegenden Video erzählt sie die Geschichte ihrer Liebe.

phenomenelle Blogs

Kweens  berichtet über die Künstlerin Tania Olive aus England die eine Serie mit Lesben-Porträts macht, die sich explizit gegen Stereotype wendet: http://www.kweens.de/2012/09/01/lovely-saturday-tania-olive-dyke-of-our-time/

Einer der bekanntesten feministischen Blogs in Deutschland Mädchenmannschaft feiert 5-Jähriges. Wir gratulieren ganz herzlich und hoffen, ihr geht zahlreich zur offiziellen Feier am 22. September von 12–22 Uhr zur Werkstatt der Kulturen. http://maedchenmannschaft.net/5-jahre-maedchenmannschaft/

phenomenelle Games

Nun ist es offiziell, im August 2013 findet in San Francicso, Kalifornien, die erste Convention für lesbische und schwule Liebhaber_innen von Spielen statt, die GayMerCon. Die Zusammenkunft legt den Fokus auf LGBT Kultur und will ein spaßiges, aufregendes Wochenende mit Spielen, geek Kultur, Technik-Gesprächen, Entwicklung und sogar Partys auf die Beine stellen. die GayMerCon findet statt am 3. und 4. August 2013.

phenomeneller Gossip

Nachdem Amber Heard eigentlich letztes Jahr ihr Coming Out während einer großen LGBT-Gala hatte, berichten die Mainstream-Medien, seit der Trennung von Lebensgefährtin Tasya van Ree, nur noch von möglichen neuen männlichen Partnern. Erst war sie der Trennungsgrund für Jonny Depp und Vanessa Paradis, nun soll sie sogar Calista Flockhart in Angst und Schrecken versetzen. Angeblich sei Heard hinter deren Ehemann Harrison Ford her. Es bleibt also spannend, denn “so schöne Celebrities können doch nicht wirklich lesbisch sein…” ;-)

http://www.afterellen.com/people/2010/12/amber-heard-talks-about-being-an-out-lesbian-in-hollywood
http://www.celebitchy.com/250132/is_calista_flockhart_worried_homewrecker_amber_heard_wants_harrison/

Ulrike Anhamm

gründete das legendäre ‘Lesbenmagazin “Lespress”, das seit 1995 über zehn Jahre das lesbische Leben in Deutschland prägte. Die Phenomenelle-Idee gefiel ihr so gut, dass sie sofort zur Unterstützerin wurde.

Mehr Artikel von Ulrike Anhamm

Schlagwörter: , , ,

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Ein Kommentar

  1. Das war die phenomenelle Woche 37/2012 – ein lesbischer Rückblick15. September 2012 um 12:00Antworten

    [...] dem Gerichtsprozess Windsor gegen die Vereinigten Staaten (wir berichteten in der phenomenellen Woche 36/12) werden vermutlich 145 demokratische Kongressabgeordnete unter Führung der [...]

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

phenomenelle Videos

Jane the Virgin

Serie - USA 2016

"Jane the Virgin" ist eine amerikanische Drama-Comedy Serie. Darin zu sehen ist die lesbische Frauenärztin Luise und ihre On-Off Beziehung mit ihrer großen Liebe Rose. Pride
<<< mehr lest ihr hier >>>
Landeskoordination Anti-Gewalt-Arbeit
Anzeige Landeskoordination Anti-Gewalt-Arbeit NRW
terminelle

CSD Weimar 2016

Auch in diesem Jahr machen wir Weimars Straßen wieder bunt. Zusammen mit euch zeigen wir Vielfalt und treten für Akzeptanz sowie gleiche Rechte ein. Demo & Straßenfest findet in diesem Jahr am 25. Juni statt.

25.6.2016 – ab 13:00 Uhr -- Theaterplatz – Weimar

<<< mehr lest ihr hier >>>
--------------------------------------------------------------------------------------

CSD Cloppenburg 2016

Bereits zum dritten Mal wird im ländlich geprägten Cloppenburg ein Rahmenprogramm anlässlich des historischen Gedenktages des Christopher Street Days veranstaltet. 2016 laden die Organisatoren und Organisatorinnen die Region herzlich ein am 25. Juni ein starkes Zeichen für die Akzeptanz von Vielfalt in Cloppenburg zu setzen.

25.6.2016 – ab 16:30 Uhr -- Bernay- Platz – Cloppenburg

<<< mehr lest ihr hier >>>
--------------------------------------------------------------------------------------

CSD Schwerin 2016

Der 10. CSD) in Schwerin startet am Samstag, den 2. Juli 2016 um 14 Uhr! Lesben, Schwule, Bi-, Trans- und Heterosexuelle gehen dann wieder gemeinsam für Vielfalt, Akzeptanz und ein buntes und weltoffenes Mecklenburg-Vorpommern auf die Straßen der Landeshauptstadt.

2.7.2016 – ab 14:00 Uhr -- Südufer des Pfaffenteichs – Schwerin

<<< mehr lest ihr hier >>>
--------------------------------------------------------------------------------------

ColognePride 2016

Im Herzen Kölns findet unser großes CSD-Straßenfest statt. Auf drei Bühnen unterhalten und informieren wir euch

1.7.2016 – 3.7.2016 -- Neumarkt Köln

<<< mehr lest ihr hier >>>

In Köln startet die CSD-Demonstration traditionell am Sonntag. Seit 1991 demonstrieren wir dafür, dass Lesben, Schwule, Bisexuelle, Intersexuelle und Transgender endlich rechtlich gleichgestellt und gesellschaftlich akzeptiert werden.

3.7.2016 – 12:00 Uhr -- Start Mindener Straße , Köln


<<< mehr lest ihr hier >>>
--------------------------------------------------------------------------------------

CSD Cottbus 2016

Die Höhepunkte des 8. Christopher Street Day in Cottbus, für Cottbus und die Niederlausitz, finden am 2.8.2016 statt.

2.7.2016 – 15:00 Uhr -- Straße der Jugend, Cottbus

<<< mehr lest ihr hier >>>

Kalender
<< Jun 2016 >>
MDMDFSS
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
Folge uns bei Facebook!
LAG Lesben Kongress
LAG Lesben NRW Kongress
LAG Lesben in NRW
LAG Lesben Engagiere Dich
Bundesstiftung Magnus Hirschfeld
BMH Stiftung Förderanträge Lesben