phenomenelle
phenomenelle bei Twitterphenomenelle bei FacebookPhenomenelle bei Google PlusPhenomenelle RSS Feedphenomenelle bei Pinterest
SÜT Köln

23. Kölner Aids-Gala: Das traditionelle Benefiz-Event

Von Gastautorin Natalie Hartmann | Am 4. Juli 2014
Kategorien: aktuelle, informelle, Pride | Mit 0 Kommentaren

Aidsgala 2014, Esther Schweins, Jochen Schropp, Katy Salié © Danny Frede

Auftakt zum CSD-Wochenende 2014 zugunsten der Aidshilfe Köln

Die 23. Aidsgala am 4. Juli um 20 Uhr wird von der Lebenshaus-Stiftung zugunsten der Aidshilfe Köln ausgerichtet und findet wie jedes Jahr im Maritim Hotel statt. Es werden ca. 1.600 Gäste erwartet und für den guten Zweck wird der rote Teppich ausgerollt. Ein hochkarätiges Rahmenprogramm mit ebensolchen Künstlerinnen und Künstlern machen die Gala zu einem der wichtigsten gesellschaftlichen Ereignisse der Kölner Szene. Ein festlicher Auftakt für das folgende rauschende CSD- Wochenende. Und das Beste vorweg: Es gibt noch Karten an der Abendkasse.

Wenn sich der Vorhang hebt, führen die diesjährigen Gastgeber/innen des Abends Esther Schweins (RTL Samstag Nacht), Katty Salié (ZDF Kulturmagazin aspekte) sowie Jochen Schropp (VOX Castingshow X-Factor) durch das Programm.

Künstlerreigen mit Glaumour, Flair und guter Stimmung

Für Glamour, Flair und gute Stimmung zum CSD Auftakt sorgen folgende Künstlerinnen und Künstler: Jonathan Briefs, Efelkank, Erdmöbel, FIVA, Groove Garden, Dennis Mac Dao, Horse McDonald, Miljö, Kay Ray, Mary Roos, Stephan Runge, Marcos Schlüter, Benjamin Scholz, Nessi Tausendschön, Claus Vincon und voXXclub.

Aidsgala 2014, Esther Schweins, Jochen Schropp, Katy Salié, © Danny FredeDie auftretenden Künstler/innen sowie die drei Moderator/innen des Abends verzichten auf eine Gage und haben sich zusätzlich bereit erklärt, als Paten für je eines von drei großen Projekten der Aidshilfe Köln zur Verfügung zu stehen: Checkpoint, HIVissimo und das Dirk Bach-Haus. Angebote, die unter den Schlagworten Wohnen und Essen, Prävention und Gesundheit stehen. Die Erweiterung von Checkpoint zu einem umfassenden Gesundheitszentrum für Männer, das Mittagstischangebot HIVissimo sowie der Umbau des Dirk Bach-Hauses als altersgerechte, barrierefreie Wohnanlage für Menschen mit HIV und Aids – all das benötigt  natürlich  neben viel Tatkraft auch finanzielle Unterstützung. Hier lässt sich guten Gewissens ein Beitrag leisten und gleichzeitig glamouresk der Abend genießen.

Restkarten an der Abendkasse

Restkarten sind  zum Preis von 20 bis 50 Euro zu haben. Erhältlich sind die Tickets an der Abendkasse. Sie ist am Veranstaltungstag ab 18 Uhr geöffnet und befindet sich im Untergeschoss des Maritim Hotel Köln. Weitere Infos zur Gala, zu den drei Projekten und zu den weiteren Aktivitäten der Aidshilfe Köln rund um den CSD: www.aidshilfe-koeln.de.

Fotos: © Danny Frede

Schlagwörter: , , , ,

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Workshop LAG-Lesben
Anzeige LAG Lesben und Schwules Netzwerk Projekt-Workshop
terminelle Ankündigung Kalender

Liebe Leser_innen,

nach 4 1/2 Jahren wunderbarer und vertrauensvoller ehrenamtlicher Arbeit ist unsere Terminredakteurin bei phenomenelle von Bord gegangen. Wir lassen sie ungern ziehen, aber sie widmet sich jetzt anderen Aktivitäten. Für den wohlverdienten Ruhestand wünschen wir ihr alles erdenklich Gute.

Den Terminkalender werden wir in den kommenden Wochen erst einmal deaktivieren. Die Termine einzupflegen, ist mit einem hohen Aufwand verbunden, den wir in dieser Form derzeit nicht leisten können. Vielen Dank für euer Verständnis.

Das phenomenelle Redaktionsteam

Plan International Anzeige
Anzeige Plan International: Schülerin statt Sklavin
Folge uns bei Facebook!
homochrom Filmfest
homochrom Filmfestival 2017