phenomenelle
phenomenelle bei Twitterphenomenelle bei FacebookPhenomenelle bei Google PlusPhenomenelle RSS Feedphenomenelle bei Pinterest
SÜT Köln

Nelly Furtado – Konzertreview

Von Eva Essers | Am 6. März 2013
Kategorien: kulturelle, Musik | Mit 0 Kommentaren

The Spirit Indestructible Tour

Nelly Furtado Tour 2013 TicketDie portugiesisch-kanadische Sängerin (34) gab uns gestern die Ehre im Kölner Tanzbrunnen. Kurz nach 20 Uhr betrat zunächst Celia Palli, ihre Backroundsängerin – Nelly sowohl stimmlich wie auch optisch sehr ähnlich – die Bühne und läutete stimmgewaltig den Abend ein. Gefolgt von Dylan Murray, der leider mit seinen ähnlich klingenden ruhigen Songs weniger von sich überzeugte.

Gegen 21 Uhr dann endlich – die Lichter gehen aus, nur der Mikrofonständer wird angestrahlt und von Nebel umhüllt. Nellys Körper zeichnet sich im Licht ab und bringt die Menge zum Toben. Noch ist kein Ton zu hören. Wir sehen nur wie Nellys Schatten auf das Mikrofon klopft, kurz hinter der Bühne verschwindet. Dann ist sie mit ihrer unvergleichlichen Stimme da und erhellt mit dem ersten Song ihres 5. Albums Spirit Indestructible den Raum.

Sie selbst ist ganz in schwarz gekleidet, hier und da glitzert es, ein langes Oberteil über einer schwarzen Hose. Die Haare legen sich offen in Wellen über ihre Schultern, der rote Lippenstift setzt sich von ihrer Haut ab. Drei Musiker rechts, drei Musiker links. Kein aufwendiges Bühnenbild, keine Choreographie.

Neben einigen neuen Songs wie Waiting for the Night, Big Hoops, High Life, Bucket List und Parking Lot gibt sie bis 22.30 Uhr natürlich ihre Hits wie Try, Turn Off the Light, Forca, I’m Like A Bird und weitere zum Besten. Ihre Stimme ist klar, der Ton gut. Sie strahlt. Bei Forca und zwei weiteren Liedern greift sie selbst zur Gitarre. Mit einer beeindruckenden Rap-Einlage bei High Life bringt sie die Menge zum Kochen. Mit Dylan Murray performt sie Be Ok. Celia Palli gibt als Backroundsängerin alles. Hier und da lässt Nelly das ein oder andere deutsche Wort fallen und bezaubert durch ihr Lächeln. Auch als Mutter einer Tochter hat sie immer noch den Charme des „Mädchen von Nebenan“.

Als Zugabe nach einem gelungenen Konzert durften wir uns über Miracles, Like a Virgin und Maneater freuen.

Weitere Konzerte auf der Deutschland-Tour

  • 6. März 2013 Hamburg Große Freiheit 36
  • 7. März 2013 im Kesselhaus in München
  • 11. März 2013 in der Hugenottenhalle in Neu Isenburg

Eva Essers

Vegetarische Schreibtischtäterin, die sich in Köln von ihrem Kater auf der Nase rumtanzen lässt, mit einer Schwäche für die Farbe Pink, Kosmetik, Serien, Disney und Games.

Mehr Artikel von Eva Essers

Schlagwörter: , ,

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Plan International Anzeige
Anzeige Plan International: Bildung macht Mädchen stark!
terminelle Ankündigung Kalender

Liebe Leser_innen,

nach 4 1/2 Jahren wunderbarer und vertrauensvoller ehrenamtlicher Arbeit ist unsere Terminredakteurin bei phenomenelle von Bord gegangen. Wir lassen sie ungern ziehen, aber sie widmet sich jetzt anderen Aktivitäten. Für den wohlverdienten Ruhestand wünschen wir ihr alles erdenklich Gute.

Den Terminkalender werden wir in den kommenden Wochen erst einmal deaktivieren. Die Termine einzupflegen, ist mit einem hohen Aufwand verbunden, den wir in dieser Form derzeit nicht leisten können. Vielen Dank für euer Verständnis.

Das phenomenelle Redaktionsteam

Folge uns bei Facebook!