phenomenelle
phenomenelle bei Twitterphenomenelle bei FacebookPhenomenelle bei Google PlusPhenomenelle RSS Feedphenomenelle bei Pinterest
SÜT Köln

Filmrewiew – Zum Glück bleibt es in der Familie

Von Gastautorin L. Gleich | Am 23. September 2013
Kategorien: Film, kulturelle | Mit 1 Kommentar

Cover "Zum Glück bleibt es in der Familie"Der französische Film Zum Glück bleibt es in der Familie wartet mit großen Namen auf: Jean Reno, Muriel Robin und Helena Noguerra sind in den Hauptrollen zu sehen. Außerdem ist Christian Clavier dabei, der mit dieser Komödie gleichzeitig auch sein Regiedebüt gibt.

Die Geschichte erzählt von Kim und Alex, die ein glückliches Frauenpaar sind. Während einer Geschäftsreise in Thailand treffen Sie auf das Waisenmädchen Maily und möchten sie adoptieren. Leider schreiben geänderte Gesetze jedoch vor, dass Adoption nur verheirateten Paaren gestattet ist. Nach einer kurzen, erfolglosen Suche nach einem geeigneten Scheinehemann bleibt scheinbar nur noch eine Lösung: Alex‘ Bruder César, der sowieso gerade in finanziellen Schwierigkeiten steckt. Gesagt, getan: Kim und César fliegen gemeinsam, als Ehepaar, nach Thailand. Dort stellt sich dann nicht nur heraus, dass die beiden sich nicht ausstehen können, sondern der dort ansässige Arzt und Betreuer des Kindes prüft die beiden auf Herz und Nieren. Widrige Umstände machen es dann auch notwendig, dass Alex ebenso nach Thailand fliegt, mit dem Ergebnis, dass der Arzt sich in sie verliebt. Da ja niemand wissen darf, dass Kim und César nicht wirklich ein Paar sind, sondern die beiden Frauen, nimmt das Chaos dann erst richtig seinen Lauf.

Wer französisches Kino mag, wird sicherlich auch mit Zum Glück bleibt es in der Familie gut unterhalten werden. Der Film ist mit viel Klamauk und unter Nutzung fast aller gängigen Klischees aufgeladen. Die Hauptdarsteller, insbesondere Muriel Robin und Christian Clavier als Ehepaar, geben eine gute Darstellung ab. So kann sich das Publikum über den einen oder anderen flachen Witz hinwegretten. Leider reicht der Film jedoch nicht an andere Komödien mit der Besetzung Reno/Clavier heran. Er bleibt, trotz der großen Möglichkeiten, weit hinter seinem Potential zurück.

Zum Glück bleibt es in der Familie, Frankreich 2011
Regie: Christian Clavier
Cast: Christian Clavier, Jean Reno, Muriel Robin, Helena Noguerra
Erhältlich auf DVD.

Schlagwörter: , , ,

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Ein Kommentar

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

phenomenelle des Tages

Anne Will (18.3.1966)

081110 Anne Will Als Vorzeigelesbe mag sie sich wohl nicht sehen, frauenpolitisch wird die Journalistin und Polittalkerin als Mitinitiatorin von Pro Quote umso deutlicher.
<<< Mehr dazu >>>
Stellenanzeige
Anzeige Plan International: Schülerin statt Sklavin
Ehe für Alle – Aktion
terminelle Ankündigung Kalender

Liebe Leser_innen,

nach 4 1/2 Jahren wunderbarer und vertrauensvoller ehrenamtlicher Arbeit ist unsere Terminredakteurin bei phenomenelle von Bord gegangen. Wir lassen sie ungern ziehen, aber sie widmet sich jetzt anderen Aktivitäten. Für den wohlverdienten Ruhestand wünschen wir ihr alles erdenklich Gute.

Den Terminkalender werden wir in den kommenden Wochen erst einmal deaktivieren. Die Termine einzupflegen, ist mit einem hohen Aufwand verbunden, den wir in dieser Form derzeit nicht leisten können. Vielen Dank für euer Verständnis.

Das phenomenelle Redaktionsteam

Plan International Anzeige
Anzeige Plan International: Schülerin statt Sklavin
Folge uns bei Facebook!
BMH – Förderung 2017
Bundesstiftung Magnus Hirschfeld - Fördergelder 2017