phenomenelle

kulturelle

Querverlag

Buchrezension: Im Abseits der Lichter

Frauen + Fußball = Lesbisch?

Buchcover Im Abseits der LichterDas Klischee, dass die meisten Frauen, die Fußball spielen, auch lesbisch sind, kennt wohl jede/r. Autorin Lina Kaiser setzt genau dort in ihrem ersten Buch Im Abseits der Lichter an.

Es geht um Tinka, eine 18-jährige Schülerin und Kapitänin einer Damen-Fußballmannschaft. Gleich zu Anfang wird die sonst unauffällige Gymnasiastin genau damit konfrontiert: eine Mitspielerin gibt den Aggressor, küsst sie ungefragt, und sie werden dabei auch noch beobachtet. Damit ist Tinka nicht nur überfordert, sondern gerät auch gleich mitten in die Gerüchteküche der Oberstufe. Sie ist nicht lesbisch – das ist ihr jedenfalls klar. Nachdem verschiedene Defensivtaktiken nicht helfen, muss dann eben ein Freund her. Gesagt, getan; doch so ganz will sich die Verliebtheit nicht einstellen und auch sonst will ihr der Zwischenfall keine Ruhe lassen. Die Geschichte wäre nun recht vorhersehbar, gäbe es da nicht noch die streberhafte Schwester ihres neuen Freundes…

Auf knapp 200 Seiten gelingt es der Autorin, gute Unterhaltung mit dem Gefühlschaos des Coming Outs zu verbinden. Eine fließende Handlung, unterfüttert mit den Gedanken und Sorgen aus Sicht der 18-Jährigen verschaffen uns einen guten Einblick in so manche Schwierigkeiten des Schulalltags und der „Angst vor dem lesbisch sein“. Das Debüt der Autorin ist auf jeden Fall guter Lesestoff für alle, die sich von den Themen angesprochen fühlen, auch wenn das Klischee des Frauenfußballs in diesem Buch nicht unbedingt entkräftet wird.

Lina Kaiser:  Im Abseits der Lichter
Butze Verlag, 14,95 €
ISBN 978-3-940611-31-4

Verlosungsaktion für unsere Leserinnen
Wir verlosen unter den phenomenelle-Leserinnen einmal das Buch Im Abseits der Lichter. Schreibt einfach eine Mail mit eurer Adresse (ganz wichtig!) an verlosung@phenomenelle.de mit dem Stichwort “Abseits”. Anschließend Daumen drücken. Einsendeschluss ist der 24. September 2013, teilnahmeberechtigt sind nur Personen über 16 Jahre. Der Preis wird nicht in bar ausgezahlt. Die Gewinner_innen werden schriftlich per Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Related Posts

Querverlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige


Anzeige Plan International: Bildung macht Mädchen stark!

visuelle

  • Fernsehinfos vom 24.20. bis 6.11. 2020
  • Buchtipp: Elke Weigel – “Wind der Freiheit”
  • Fernsehinfos vom 9. bis 23.10.2020
  • Buchtipp: “Riss in der Zeit” von Ahima Beerlage
  • Filmtipp zum 75. Geburtstag von Ilse Kokula
  • Ilka Bessin: Abgeschminkt – Das Leben ist schön, von einfach war nie die Rede
  • Interview und Verlosung zu 25 Jahre “Krug & Schadenberg”
  • Der Schottische Bankier von Surabaya: Ein Ava-Lee-Roman
  • CD-Review: LAING sind zurück mit neuem Album
  • Interview: „Diversity muss von der Führung kommen“
  • 5 Serien für Fans starker TV-Charaktere …
  • „Danke Gott, dass ich homo bin!“ – Filmreview von „Silvana“
  • Buchrezi: “Lesbisch. Eine Liebe mit Geschichte”
  • Rückblick auf die NorthLichter
  • DVD-Rezi: “Call My Agent” – Staffel 2
  • Berlin: Etwas andere Pride Parade am 23. Juni 2018 …
  • Buchrezi: Carolin Hagebölling “Ein anderer Morgen”
  • Ausstellungseröffnung „Lesbisches Sehen“ im Schwulen Museum Berlin
  • „The Einstein of Sex“ – Stück über Magnus Hirschfeld
  • “Here come the aliens” – Das neue Album von Kim Wilde
  • Album-Review: Lisa Stansfield “Deeper”
  • Theater X: Deutschlands vergessene Kolonialzeit
  • Berührend humorvoll: die Serie “Call My Agent” – mit lesbischer Hauptfigur
  • CD-Vorstellung und Interview: Elise LeGrow „Playing Chess“