phenomenelle

informelle

LITFEST homochrom

phenomenelle des Tages: Traude Bührmann

Traude Bührmann (geb. 26.11.1942)

Cover von faltenweiseDie gebürtige Essenerin lebt nach der Lehre zur Kauffrau 2 Jahre in London und Paris und arbeitet als Auslandskorrespondentin. Es folgen Jahre in Indien und Nepal, die sie mit Bild- und Erlebnisreportagen finanziert. Mitte der 70er studiert sie Soziologie in Berlin, wird 1976 für 3 Jahre Redakteurin bei der Frauenzeitschrift Courage und arbeitet frei als Journalistin, Schriftstellerin und Fotografin.

1987 erscheint ihre erste Erzählung Flüge über Moabiter Mauern. Sie entwickelt Fotoausstellungen, lebt für eine Zeit in Montreal, reist und liest auf feministischen Buchmessen, organisiert literarische Salons und gibt Schreibwerkstätten. 2000 legt sie mit faltenweise, das erste Buch zum Thema „Lesben und Alter“, auf. In Berlin und Paris führt sie in Rundgängen durch die Frauenhistorie der Städte, für beide Städte schreibt sie auch die Stadtbegleiterinnen Lesbisches Berlin und Lesbisches Paris. Sie veranstaltet literarische Salons und Schreibwerkstätten.

Bild: Buchcover Traude Bührmann, faltenweise. Lesben im Alter, Verlag Krug & Schadenberg

Weitere Quellen und Links

(faltenweise direkt bei Krug & Schadenberg bestellen)

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige


Anzeige LITfest homochrom 06.–08.08.2021

visuelle

  • Fernsehinfos vom 18.06. bis zum 01.07.2022
  • Fernsehinfos vom 04. bis zum 17. Juni 2022
  • Buchtipp: Daniela Schenk: Mein Herz ist wie das Meer
  • Buchtipp: Elke Weigel – „Wind der Freiheit“
  • Buchtipp: „Riss in der Zeit“ von Ahima Beerlage
  • Filmtipp zum 75. Geburtstag von Ilse Kokula
  • Ilka Bessin: Abgeschminkt – Das Leben ist schön, von einfach war nie die Rede
  • Interview und Verlosung zu 25 Jahre „Krug & Schadenberg“
  • Der Schottische Bankier von Surabaya: Ein Ava-Lee-Roman
  • CD-Review: LAING sind zurück mit neuem Album
  • Interview: „Diversity muss von der Führung kommen“
  • 5 Serien für Fans starker TV-Charaktere …
  • „Danke Gott, dass ich homo bin!“ – Filmreview von „Silvana“
  • Buchrezi: „Lesbisch. Eine Liebe mit Geschichte“
  • Rückblick auf die NorthLichter
  • DVD-Rezi: „Call My Agent“ – Staffel 2
  • Berlin: Etwas andere Pride Parade am 23. Juni 2018 …
  • Buchrezi: Carolin Hagebölling „Ein anderer Morgen“
  • Ausstellungseröffnung „Lesbisches Sehen“ im Schwulen Museum Berlin
  • „The Einstein of Sex“ – Stück über Magnus Hirschfeld
  • „Here come the aliens“ – Das neue Album von Kim Wilde
  • Album-Review: Lisa Stansfield „Deeper“
  • Theater X: Deutschlands vergessene Kolonialzeit
  • Berührend humorvoll: die Serie „Call My Agent“ – mit lesbischer Hauptfigur