phenomenelle
phenomenelle bei Twitterphenomenelle bei FacebookPhenomenelle bei Google PlusPhenomenelle RSS Feedphenomenelle bei Pinterest
SÜT Köln

phenomenelle des Tages: Marleen Gorris

Von Sabine Arnolds | Am 9. Dezember 2013
Kategorien: informelle, LeStory | Mit 0 Kommentaren

Marleen Gorris (geb. 9.12.1948)

Als erste Frau überhaupt gewinnt sie 1995 mit ihrem Film Antonias Welt einen Regie-Oscar für den besten ausländischen Film, der humorvoll und berührend vom Leben eben jener Antonia erzählt. Die kehrt mit ihrer Tochter Danielle gegen Ende des Zweiten Weltkriegs in ihr niederländisches Heimatdorf zurück und kümmert sich um den elterlichen Hof. Unabhängig und stark meistert Antonia ihr Leben und gibt diese Kraft weiter an ihre Tochter, Enkelin und Urenkelin.

Gorris wird in Roermond, Niederlande, in einen Arbeiterhaushalt geboren. Sie studiert Englisch und Theaterwissenschaften in Amsterdam und Birmingham und landet mit Anfang 30 beim Film. Erste Skripte entstehen, ein frühes Werk bietet sie der belgischen Filmemacherin Chantal Akerman an. Die hat keine Zeit und überredet Gorris, selbst Regie zu führen. 1982 wird die Die Stille um Christine M. ein internationaler Festival-Erfolg, aber auch kritisch rezensiert. Vielen männlichen Kritikern geht der radikal femistische Film zu weit.

Femistin und Anwältin von Lesben und Schwulen

Eine femistische Sichtweise auf die Welt bleibt das wiederkehrende Thema in Gorris Filmen. Dabei wird sie immer wieder auch zur Anwältin für die Probleme von Lesben und Schwulen. So findet Antonias Tochter Danielle ihr Lebensglück mit einer Künstlerin. 2007 steht Gorris für die 2. Episode der 4. Staffel der bahnbrechenden Serie The L-Word hinter der Kamera (Livin’ La Vida Loca).

Nach dem Oskar-Gewinn kann sich Gorris die Filmprojekte aussuchen. Mit Mrs. Dalloway verfilmt sie 1997 einen Klassiker von Virginia Woolf und kann Schauspiellegende Vanessa Redgrave für die Hauptrolle gewinnen. 2012 entsteht Gorris bislang letzter Film Heaven and Earth über James Miranda Barry, die Anfang des 19. Jahrhunderts – in männlicher Verkleidung – als erste Frau in Großbritannien ein Medizin-Studium abschloss. Später führte sie als erste(r) Chirurg(in) einen erfolgreichen Kaiserschnitt aus. Auch wenn Gorris Gesamtwerk überschaubar ist, ihre Filme gewinnen Preise und erregen weltweites Aufsehen.

Bild: DVD-Cover zu Antonias Welt mit amazon-Bestelllink.

Weitere Quellen und Links

Sabine Arnolds

Ist eine der beiden Gründerinnen von phenomenelle. Die Idee spannende Geschichten um Frauen gesammelt auf einer Seite zu erzählen und ihr eigenes Online-Magazin herauszugeben, treibt sie schon mehrere Jahre um. Ein Lebenstraum wird Wirklichkeit.

Mehr Artikel von Sabine ArnoldsWebsite

Schlagwörter: ,

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Plan International Anzeige
Anzeige Plan International: Bildung macht Mädchen stark!
terminelle Ankündigung Kalender

Liebe Leser_innen,

nach 4 1/2 Jahren wunderbarer und vertrauensvoller ehrenamtlicher Arbeit ist unsere Terminredakteurin bei phenomenelle von Bord gegangen. Wir lassen sie ungern ziehen, aber sie widmet sich jetzt anderen Aktivitäten. Für den wohlverdienten Ruhestand wünschen wir ihr alles erdenklich Gute.

Den Terminkalender werden wir in den kommenden Wochen erst einmal deaktivieren. Die Termine einzupflegen, ist mit einem hohen Aufwand verbunden, den wir in dieser Form derzeit nicht leisten können. Vielen Dank für euer Verständnis.

Das phenomenelle Redaktionsteam

Folge uns bei Facebook!