phenomenelle
phenomenelle bei Twitterphenomenelle bei FacebookPhenomenelle bei Google PlusPhenomenelle RSS Feedphenomenelle bei Pinterest
SÜT Köln

DVD-Review: Paulista

Von Gastautorin Larissa | Am 8. Dezember 2013
Kategorien: Film, kulturelle | Mit 0 Kommentaren

Paulista_CoverDer brasilianische Film „Paulista“ erzählt von drei Menschen auf der Suche nach dem Glück in Sao Paulo. Die Geschichte beginnt mit Marina, die vom Land in die Großstadt zieht, um als Schauspielerin Fuß zu fassen. Kurz nach ihrer Ankunft verliebt sie sich in die Sängerin Justine, die dem Sex, Drugs & Rock’n’Roll Lifestyle frönt und mit einem Mann liiert ist. Die recht impulsive Marina hat so schnell ihren eigenen Freund und ihr Leben in der Provinz vergessen und taucht vollkommen in das schnelle Leben von Brasiliens Hauptstadt ein. Marina teilt sich dort im Hochhaus an der „Avenida Paulista“ die Wohnung mit Suzana.  Die ehrgeizige Anwältin wird sehr von einem Kollegen umworben. Es entspinnt sich eine schöne Verbindung zwischen den beiden, welche jedoch von einem überraschenden Geheimnis der Juristin auf die Probe gestellt wird. Nachbar Jay widerum ist Schriftsteller und es fehlt ihm sehr an Selbstsicherheit – und an neuen Erfolgen. Sein bisschen Geld investiert er in regelmäßige Besuche einer Prostituierten, zu der er versucht, eine echte Beziehung aufzubauen.

Wir nehmen so Teil am Leben von Marina, Suzana und Jay und bekommen Einblick in die Höhen und Tiefen ihres Alltags. So unterschiedlich die Charaktere sind, so sehr eint sie der Wunsch und die Suche nach Liebe.

In den rund 82 Minuten zeichnet der Regisseur Roberto Moreira ein sehr durchwachsenes Bild von Sao Paolo und seinen Bewohnern. Wechselnd zwischen lebendig und geliebt zu dunkel und melancholisch, erscheint die Stadt so schnell wandelbar wie die Stimmungen der Protagonist_innen. Sehr angenehm ist der Umgang mit der Sexualität, denn die Orientierung an sich steht nicht im Vordergrund, sondern die Emotionen und letztlich die Menschen dahinter. Der Originaltitel „Wie lange hält Liebe an?“ ist somit sehr bezeichnend für diesen Episodenfilm und stellt gleichzeitig die zentrale Frage des Plots dar. Wer sich gerne selbst etwas damit auseinandersetzen möchte, hat mit „Paulista“ sicherlich gute Unterhaltung.

Larissa Gleich

PAULISTA -Geschichten aus São Paulo
Ein Film von Roberto Moreira
Brasilien 2010, 82 Min.
Portugiesisch mit deutschen Untertiteln

Trailer:

Schlagwörter: ,

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

phenomenelle des Tages

Anne Will (18.3.1966)

081110 Anne Will Als Vorzeigelesbe mag sie sich wohl nicht sehen, frauenpolitisch wird die Journalistin und Polittalkerin als Mitinitiatorin von Pro Quote umso deutlicher.
<<< Mehr dazu >>>
Stellenanzeige
Anzeige Plan International: Schülerin statt Sklavin
Ehe für Alle – Aktion
terminelle Ankündigung Kalender

Liebe Leser_innen,

nach 4 1/2 Jahren wunderbarer und vertrauensvoller ehrenamtlicher Arbeit ist unsere Terminredakteurin bei phenomenelle von Bord gegangen. Wir lassen sie ungern ziehen, aber sie widmet sich jetzt anderen Aktivitäten. Für den wohlverdienten Ruhestand wünschen wir ihr alles erdenklich Gute.

Den Terminkalender werden wir in den kommenden Wochen erst einmal deaktivieren. Die Termine einzupflegen, ist mit einem hohen Aufwand verbunden, den wir in dieser Form derzeit nicht leisten können. Vielen Dank für euer Verständnis.

Das phenomenelle Redaktionsteam

Plan International Anzeige
Anzeige Plan International: Schülerin statt Sklavin
Folge uns bei Facebook!
BMH – Förderung 2017
Bundesstiftung Magnus Hirschfeld - Fördergelder 2017