phenomenelle
phenomenelle bei Twitterphenomenelle bei FacebookPhenomenelle bei Google PlusPhenomenelle RSS Feedphenomenelle bei Pinterest
SÜT Köln

phenomenelle des Tages: Margarethe Cammermeyer

Von Sabine Arnolds | Am 23. März 2013
Kategorien: informelle, LeStory | Mit 1 Kommentar

Margarethe Cammermeyer (geb. 24.3.1942)

Porträt Cammermeyer von www.cammermeyer.comDie Tochter norwegischer Einwanderer erhält mit 17 Jahren stolz ihre Einbürgerungsurkunde als US-amerikanische Staatsbürgerin. Ihre Eltern gehörten im II. Weltkrieg dem Widerstand gegen die Besetzung ihres Geburtslandes durch Nazideutschland an. Sie wächst mit den Heldengeschichten auf und bewundert ihre Eltern ebenso wie die anderen Widerstandskämpfer_innen für ihren Mut, gegen die “bösen Jungs” zu kämpfen und ihr Leben für die Freiheit zu risikieren. Nach dem Krieg wandert die Familie in die USA aus.

Mit 17 geht sie aufs College. 2 Jahre später hört sie von einem Krankenschwester-Programm der Armee. Sie schreibt sich ein, gleichzeitig mit dem Studienabschluss schließt sie die Ausbildung zur Krankenschwester ab. Nach dem Grunddienst lernt sie in einem Nürnberger Militärkrankenhaus ihren Mann, ebenfalls Soldat, kennen. Die beiden heiraten. In verschiedenen Einsätzen, u. a. in Vietnam, arbeitet sie sich zur leitenden Krankenschwester hoch. Doch 1968 muss sie das Militär verlassen als sie schwanger wird. Soldatinnen dürfen keine Kinder haben. Als die Regel 4 Jahre später aufgehoben wird, kehrt sie sofort zurück.

Irgendwann werden Probleme in der Ehe offensichtlich, die sie sich zunächst nicht erklären kann. Das Paar lässt sich nach 15 Jahren und vier Söhnen scheiden. Eine schmerzvolle Identitätskrise reißt sie mit. Sie erkennt mit fast 40 Jahren, dass sie lesbisch ist. Als sie 1989 – inzwischen Colonel – danach gefragt wird, will sie nicht schweigen. Das Militär entlässt sie unehrenhaft. Doch sie kämpft vor Gericht, muss schließlich wieder eingestellt werden. Bekannt wird ihr Fall durch einen TV-Film, in dem sie von Glenn Close gespielt wird. Cammermeyer setzt sich weiter für die Rechte von lesbischen und schwulen Soldat_innen ein.

Ich trage meine Uniform, um die Menschen an die Schwulen und Lesben zu erinnern, die unter Schweigen im Militär dienen müssen.

Fotoquelle: www.cammermeyer.com

Weiterführende Quellen und Links

Sabine Arnolds

Ist eine der beiden Gründerinnen von phenomenelle. Die Idee spannende Geschichten um Frauen gesammelt auf einer Seite zu erzählen und ihr eigenes Online-Magazin herauszugeben, treibt sie schon mehrere Jahre um. Ein Lebenstraum wird Wirklichkeit.

Mehr Artikel von Sabine ArnoldsWebsite

Schlagwörter: , ,

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Ein Kommentar

  1. irgendeine Userin27. März 2014 um 17:48Antworten

    Interessant.
    Da hatte sie die Tage Geburtstag.
    Hab mir gestern den Film angeschaut.
    Die Zusatzmaterialien sind echt sehr interessant.
    Barbra Streisand fand ich vorher schon toll, aber mit ihrem Engagement bzgl. Film ist meine Hochachtung tausendfach in die Höhe geschnellt.

    Beeindruckende Frau, die Frau Cammermeyer. :-)

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Workshop LAG-Lesben
Anzeige LAG Lesben und Schwules Netzwerk Projekt-Workshop
terminelle Ankündigung Kalender

Liebe Leser_innen,

nach 4 1/2 Jahren wunderbarer und vertrauensvoller ehrenamtlicher Arbeit ist unsere Terminredakteurin bei phenomenelle von Bord gegangen. Wir lassen sie ungern ziehen, aber sie widmet sich jetzt anderen Aktivitäten. Für den wohlverdienten Ruhestand wünschen wir ihr alles erdenklich Gute.

Den Terminkalender werden wir in den kommenden Wochen erst einmal deaktivieren. Die Termine einzupflegen, ist mit einem hohen Aufwand verbunden, den wir in dieser Form derzeit nicht leisten können. Vielen Dank für euer Verständnis.

Das phenomenelle Redaktionsteam

Plan International Anzeige
Anzeige Plan International: Schülerin statt Sklavin
Folge uns bei Facebook!
homochrom Filmfest
homochrom Filmfestival 2017