phenomenelle

informelle

LITFEST homochrom

phenomenelle des Tages vom 6.12.2012

Nofretete (gefunden 6.12.1912)

Nofretete Neues MuseumIhr fehlt ein Auge, die Ohren wirken wie angeknabbert, hie und da ist auf den ebenen Zügen die Farbe abgeplatzt. Dennoch gehört die Büste der Hauptgattin des Pharao Echnathon, deren Name Nefert-iti Die Schöne ist gekommen bedeutet, heute zu den berühmtesten Kunstwerken der Welt. Ihre Schönheit fasziniert, seit die Büste mit der blauen Perücke vor 100 Jahren gefunden wurde. Ihr Entdecker stellte schlicht fest: „Beschreiben nützt nichts, ansehen.“ Das tun Jahr für Jahr tausende von Touristen. Die geheimnisvolle Schöne ist die Hauptattraktion des Ägyptischen Museums in Berlin. Über ihre Herkunft rätselt die Wissenschaft bis heute. Zumindest zeitweise soll sie vor mehr als 3.000 Jahren über Ägypten mitregiert, vielleicht sogar selbst nach dem Tod ihres Mannes auf dem Thron gesessen haben. 6 Töchter hatten die beiden. Seit 100 Jahren wird um Besitz und Standort der Büste gestritten. Immer wieder werden Stimmen laut, Nofretete solle in ihr Ursprungsland zurückkehren.

Foto: Philip Pikart (Eigenes Werk) CC-BY-SA-3.0, via Wikimedia Commons

Aktuelle Ausstellung: Im Licht von Amarna – 100 Jahre Fund der Nofretete

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige


Anzeige LITfest homochrom 06.–08.08.2021

visuelle

  • Fernsehinfos vom 20.11. bis zum 03.12. 2021
  • Fernsehinfos vom 1. bis zum 19. November 2021
  • Buchtipp: Daniela Schenk: Mein Herz ist wie das Meer
  • Buchtipp: Elke Weigel – „Wind der Freiheit“
  • Buchtipp: „Riss in der Zeit“ von Ahima Beerlage
  • Filmtipp zum 75. Geburtstag von Ilse Kokula
  • Ilka Bessin: Abgeschminkt – Das Leben ist schön, von einfach war nie die Rede
  • Interview und Verlosung zu 25 Jahre „Krug & Schadenberg“
  • Der Schottische Bankier von Surabaya: Ein Ava-Lee-Roman
  • CD-Review: LAING sind zurück mit neuem Album
  • Interview: „Diversity muss von der Führung kommen“
  • 5 Serien für Fans starker TV-Charaktere …
  • „Danke Gott, dass ich homo bin!“ – Filmreview von „Silvana“
  • Buchrezi: „Lesbisch. Eine Liebe mit Geschichte“
  • Rückblick auf die NorthLichter
  • DVD-Rezi: „Call My Agent“ – Staffel 2
  • Berlin: Etwas andere Pride Parade am 23. Juni 2018 …
  • Buchrezi: Carolin Hagebölling „Ein anderer Morgen“
  • Ausstellungseröffnung „Lesbisches Sehen“ im Schwulen Museum Berlin
  • „The Einstein of Sex“ – Stück über Magnus Hirschfeld
  • „Here come the aliens“ – Das neue Album von Kim Wilde
  • Album-Review: Lisa Stansfield „Deeper“
  • Theater X: Deutschlands vergessene Kolonialzeit
  • Berührend humorvoll: die Serie „Call My Agent“ – mit lesbischer Hauptfigur