phenomenelle
phenomenelle bei Twitterphenomenelle bei FacebookPhenomenelle bei Google PlusPhenomenelle RSS Feedphenomenelle bei Pinterest
SÜT Köln

phenomenelle des Tages vom 4.12.2012

Von Sabine Arnolds | Am 4. Dezember 2012
Kategorien: informelle, LeStory | Mit 0 Kommentaren

Anna Vock (gest. 4.12.1962)

Kaum zu glauben, aber sie ließ sich gerne “Fräulein” nennen, denn: “das ist ein Ehrentitel, der besagt, dass ich ganz ohne Ehemann durchs Leben komme.” Das teilt sie viele Jahre mit Laura Thoma. Beide gehören am 6. August 1931 zu den 21 lesbischen und heterosexuellen Frauen, die in Zürich den Damen-Club Amicitia gründen, in dem “einsame Damen” – unabhängig von Alter und Lebenssituation –”zu gemütlichen Zusammenkünften bei Spiel, Musik und Gesang” herzlich willkommen geheißen werden. Thoma wird Präsidentin, Vock Protokollantin. Im Protokollbuch hält sie bis 1938 alles fest. Es gehört zu den wichtigen Zeitdokumenten der lesbischen und schwulen Bewegung in der Schweiz, deren Grundstein mit dem Damen-Club gelegt wird. Ihre mütterliche, humorvolle, aber auch bestimmte Art bringt Voss den Spitznamen Mammina ein. Sie wird von vielen bis heute als Mutter der Schweizer Bewegung betrachtet.

Sabine Arnolds

Ist eine der beiden Gründerinnen von phenomenelle. Die Idee spannende Geschichten um Frauen gesammelt auf einer Seite zu erzählen und ihr eigenes Online-Magazin herauszugeben, treibt sie schon mehrere Jahre um. Ein Lebenstraum wird Wirklichkeit.

Mehr Artikel von Sabine ArnoldsWebsite

Schlagwörter: , , ,

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

phenomenelle des Tages

Anne Will (18.3.1966)

081110 Anne Will Als Vorzeigelesbe mag sie sich wohl nicht sehen, frauenpolitisch wird die Journalistin und Polittalkerin als Mitinitiatorin von Pro Quote umso deutlicher.
<<< Mehr dazu >>>
Stellenanzeige
Anzeige Plan International: Schülerin statt Sklavin
terminelle Ankündigung Kalender

Liebe Leser_innen,

nach 4 1/2 Jahren wunderbarer und vertrauensvoller ehrenamtlicher Arbeit ist unsere Terminredakteurin bei phenomenelle von Bord gegangen. Wir lassen sie ungern ziehen, aber sie widmet sich jetzt anderen Aktivitäten. Für den wohlverdienten Ruhestand wünschen wir ihr alles erdenklich Gute.

Den Terminkalender werden wir in den kommenden Wochen erst einmal deaktivieren. Die Termine einzupflegen, ist mit einem hohen Aufwand verbunden, den wir in dieser Form derzeit nicht leisten können. Vielen Dank für euer Verständnis.

Das phenomenelle Redaktionsteam

Plan International Anzeige
Anzeige Plan International: Schülerin statt Sklavin
Folge uns bei Facebook!