phenomenelle

informelle

LITFEST homochrom

Sport, Politik und Kultur bei den World Outgames 2013 in Antwerpen

Love United

vom 31. Juli bis 11. August 2013 finden in im belgischen Antwerpen die dritten World Outgames statt. Die Outgames sind ein Sport- und Kulturfestival speziell von und für Teilnehmerinnen und Teilnehmer jeder sexuellen Orientierung, Nationalität, Religion oder ethnischer Herkunft, die alle vier Jahre statt finden.

Die Spiele fanden das erstmal Mal 2006 in Montréal statt, nachdem die Veranstalter kurzfristig die Lizenz zur Ausrichtung der Gay Games dort zurück zogen. Daraufhin beschlossen die Organisatoren ein ganz neues Event ins Leben zu rufen, auch gleichzeitig mit einer stärkeren politischen Botschaft. So findet gleichzeitig zu den World Outgames auch eine LGBT Konferenz für Menschenrechte statt. Das Motto der Konferenz im kommenden Jahr lautet: From Safe Harbours to Equality.

Das Sportevent selber bietet 34 verschiedene Sportarten an, von Fußball bis zum Schach. Qualifikationen werden nicht benötigt und sind somit für Hobby-und Profisportlerinnen und -sportler geeignet.

Die schöne Stadt Antwerpen ist die zweitgrößte Stadt in Belgien mit ca. 500.000 Einwohnern und gilt als Gay Capital of Flanders mit einer sehr bunten und aktiven Community mit mehr als 70 Bars, Clubs und Cafés. Erste Erfahrungen für die Outgames konnte die Stadt durch die erfolgreiche Ausrichtung der Eurogames im Jahr 2007 schon sammeln.

Wer als Sportlerin oder Sportler die Gay Games in Köln erleben durfte, der wird sich dieses Event in unserem Nachbarland sicherlich nicht entgehen lassen wollen.
Also, wir werden dort sein und freuen uns sehr darüber, offizielle Medienpartnerin der World Outgames 2013 zu sein.

Die Anmeldung und weitere Infos zu dem Event und zur Stadt Antwerpen findet ihr hier: http://www.woga2013.org
Touristikinformation Antwerpen

Der offizielle Trailer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige


Anzeige LITfest homochrom 06.–08.08.2021

visuelle

  • Fernsehinfos vom 14.01. bis zum 27.01.2023
  • Fernsehinfos vom 31.12.2022 bis zum 13.01.2023
  • Buchtipp: Daniela Schenk: Mein Herz ist wie das Meer
  • Buchtipp: Elke Weigel – „Wind der Freiheit“
  • Buchtipp: „Riss in der Zeit“ von Ahima Beerlage
  • Filmtipp zum 75. Geburtstag von Ilse Kokula
  • Ilka Bessin: Abgeschminkt – Das Leben ist schön, von einfach war nie die Rede
  • Interview und Verlosung zu 25 Jahre „Krug & Schadenberg“
  • Der Schottische Bankier von Surabaya: Ein Ava-Lee-Roman
  • CD-Review: LAING sind zurück mit neuem Album
  • Interview: „Diversity muss von der Führung kommen“
  • 5 Serien für Fans starker TV-Charaktere …
  • „Danke Gott, dass ich homo bin!“ – Filmreview von „Silvana“
  • Buchrezi: „Lesbisch. Eine Liebe mit Geschichte“
  • Rückblick auf die NorthLichter
  • DVD-Rezi: „Call My Agent“ – Staffel 2
  • Berlin: Etwas andere Pride Parade am 23. Juni 2018 …
  • Buchrezi: Carolin Hagebölling „Ein anderer Morgen“
  • Ausstellungseröffnung „Lesbisches Sehen“ im Schwulen Museum Berlin
  • „The Einstein of Sex“ – Stück über Magnus Hirschfeld
  • „Here come the aliens“ – Das neue Album von Kim Wilde
  • Album-Review: Lisa Stansfield „Deeper“
  • Theater X: Deutschlands vergessene Kolonialzeit
  • Berührend humorvoll: die Serie „Call My Agent“ – mit lesbischer Hauptfigur