phenomenelle

visuelle

LITFEST homochrom

Kultcomic „Strangers in Paradise“ auf Deutsch

Lesbische Soap mit Crime, Sex und Komik

Cover Strangers in Paradise Band 1Es ist so einfach. Katchoo liebt Francine schon seit der Schulzeit. Aber es kann nicht so einfach bleiben – schließlich befinden wir uns in einer Comic-Soap-Opera mit Crime, Komik, Sex und Rock’n’Roll und vielen Thrillerelementen. Denn auch der nette Kunststudent David liebt Katchoo. Francine aber liebt den liebestechnisch unsteten Freddie. Ein Leben ohne Katchoo, mit der sie in einer WG lebt, kann sich Francine allerdings auch nicht vorstellen.

Katchoo hat eine bewegte Vergangenheit, die in mafiöse Kreise führt. Diese Kreise haben mit Katchoo noch eine Rechnung offen und so wird das mal mehr oder weniger geruhsame Alltagsleben der Protagonistinnen zusätzlich aufgewirbelt. Sicher bleibt dabei nur: Katchoo liebt Francine. Und Francine liebt Katchoo auch, aber eben anders, nicht „so“.

Eine mehrfach ausgezeichnete Reihe

Strangers in Paradise Reihe14 Jahre, von 1993 bis 2007, schrieb, zeichnete und entwickelte der US-amerikanische Comic-Künstler Terry Moore seine Geschichte Strangers in Paradise (kurz SiP) und ließ uns an den Abenteuern von Katina „Katchoo“ Choovanski, Francine Peters, David Quin und anderen teilhaben. 2007 endete die Serie. Terry Moore verlegte sein Comic in der Hauptsache selbst.

Stranger in Paradise durchbricht die Genres, indem Moore im Comic auch Prosa und Liedtexte einsetzt. Die Reihe erhielt viele Preise, darunter zweimal den GLAAD-Media-Award der Gay and Lesbian Alliance Against Defamation als bestes Comic (2000 und 2008).

Endlich erscheint komplette Ausgabe auf Deutsch

Die deutschsprachigen Länder machten es den Fans von SiP alles andere als leicht. Während sich die Leser_innen in englischsprachigen Ländern an den regelmäßig alle sechs Wochen erscheinenden Heften erfreuen durften, gab es hier Probleme. Der Verlag, der die Reihe von 1995 bis 2003 in neun schmalen Alben herausgab, meldete 2005 Insolvenz an. Die weiteren Ausgaben fanden keinen neuen Verlag und so schloss sie mit einem für Lesben unbefriedigenden (Hetero-)Ende.

Aber es war nicht das Ende, denn Terry Moore schrieb und zeichnete – gut und unterhaltsam weiter. Letztendlich beendete er die Reihe sogar mit mehreren lesbischen Happy Ends. Mit Band 1 ist nun im Juni 2013 neu übersetzt der erste Band der sechsbändigen kompletten von Terry Moore herausgegebenen Pocket Book Collection auf Deutsch im schreiber & leser Verlag erschienen. Band 2 ist für Herbst 2013 angekündigt.

Strangers in Paradise, Band 1
Zeichnung & Szenario: Terry Moore
€ 16,95 | broschiert | S/W | 344 Seiten
ISBN: 978-3-943808-15-5

Leseprobe 1 des Verlages: schreiberundleser: Strangers in Paradise 1
Leseprobe 2 des Verlages: schreiberundleser: Strangers in Paradise 2

Verlosungsaktion für unsere Leserinnen

Wir verlosen unter den phenomenelle-Leserinnen gemeinsam mit dem Verlag schreiber & leser 2 Exemplare des 1. Bandes von Strangers in Paradise. Schreibt einfach eine Mail an verlosung@phenomenelle.de mit Stichwort “Strangers in Paradise”. Anschließend Daumen drücken. Einsendeschluss ist der 19. August 2013, teilnahmeberechtigt sind nur Personen über 16 Jahre. Der Preis wird nicht in bar ausgezahlt. Die Gewinner_innen werden schriftlich per Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige


Anzeige LITfest homochrom 06.–08.08.2021

visuelle

  • Fernsehinfos vom 19.11. bis zum 02.12.2022
  • Fernsehinfos vom 05. bis zum 18.11. 2022
  • Buchtipp: Daniela Schenk: Mein Herz ist wie das Meer
  • Buchtipp: Elke Weigel – „Wind der Freiheit“
  • Buchtipp: „Riss in der Zeit“ von Ahima Beerlage
  • Filmtipp zum 75. Geburtstag von Ilse Kokula
  • Ilka Bessin: Abgeschminkt – Das Leben ist schön, von einfach war nie die Rede
  • Interview und Verlosung zu 25 Jahre „Krug & Schadenberg“
  • Der Schottische Bankier von Surabaya: Ein Ava-Lee-Roman
  • CD-Review: LAING sind zurück mit neuem Album
  • Interview: „Diversity muss von der Führung kommen“
  • 5 Serien für Fans starker TV-Charaktere …
  • „Danke Gott, dass ich homo bin!“ – Filmreview von „Silvana“
  • Buchrezi: „Lesbisch. Eine Liebe mit Geschichte“
  • Rückblick auf die NorthLichter
  • DVD-Rezi: „Call My Agent“ – Staffel 2
  • Berlin: Etwas andere Pride Parade am 23. Juni 2018 …
  • Buchrezi: Carolin Hagebölling „Ein anderer Morgen“
  • Ausstellungseröffnung „Lesbisches Sehen“ im Schwulen Museum Berlin
  • „The Einstein of Sex“ – Stück über Magnus Hirschfeld
  • „Here come the aliens“ – Das neue Album von Kim Wilde
  • Album-Review: Lisa Stansfield „Deeper“
  • Theater X: Deutschlands vergessene Kolonialzeit
  • Berührend humorvoll: die Serie „Call My Agent“ – mit lesbischer Hauptfigur