phenomenelle
Vegan Challenge

Start in den ersten veganen Arbeitsalltag

Von Fruktonautin | Am 2. April 2013
Kategorien: Phenomenelle Vegan Challenge | Mit 2 Kommentaren

beginnt mit dem Schoko-Erdnuss-Müsli von Attila. Ich bin extra ne halbe Stunde früher aufgestanden, aber halb verschlafen suche ich mir in Zeitlupe die Zutaten zusammen. Das dauert noch zu lang. Das Ergebnis ist optisch kein Hit, schmeckt trotzdem (könnte nur etwas süßer sein). Nur ist die braune, cremige Masse so mächtig, dass ich mir nach zwei, drei Löffeln den Rest für gleich einpacke. Meiner Befürchtung im veganen Monat zu verhungern werde ich an diesem Morgen nicht gerecht. Wünsche allen einen schönen Start in die Woche.

Fruktonautin

Vorkenntnisse: “Vegan for fit” gelesen, ansonsten als Teilzeitvegetarierin eher dürftige Vorkenntnisse
Erwartungen: Meinem Körper etwas Gutes zu tun. Spass. Ausgefallene Gerichte. Herauszufinden ob ich als Veganerin überleben kann.

Mehr Artikel von Fruktonautin

Vegan Challenge

2 Kommentare

  1. Sabine Arnolds2. April 2013 um 08:50Antworten

    Noch ein bisschen mehr Agavendicksaft, damit es süßer schmeckt?

    • Fruktonautin2. April 2013 um 09:08Antworten

      Ich hab schon mehr Agavendicksaft genommen … im Rezept steht auch nur “Müsli”. Ich hab Haferflocken gewählt. Als ich im
      Büro ankam war es ne feste Masse … nicht nur die Optik machte das Essen schwer … also morgen mehr Agavendicksaft und bei weitem mehr Hafermilch !

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

terminelle Ankündigung Kalender

Liebe Leser*innen,

es gibt gute Nachrichten! Wir konnten einen Neuzugang gewinnen. Ab sofort ist der Terminkalender wieder online. Ausgewählte Termine findet Ihr nun wieder bei uns.

Das phenomenelle Redaktionsteam

Kalender
<< Jan 2019 >>
MDMDFSS
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Plan International Anzeige

Anzeige Plan International: Bildung macht Mädchen stark!