phenomenelle
phenomenelle bei Twitterphenomenelle bei FacebookPhenomenelle bei Google PlusPhenomenelle RSS Feedphenomenelle bei Pinterest
SÜT Köln

Happy End?! – Pro

Von Gastautorin Anne Bax | Am 14. Juli 2014
Kategorien: Film, kulturelle | Mit 2 Kommentaren

Sinha Melina Gierke in Happy End?!Was das Kino immer wieder so einmalig macht, sind die Geschichten auf der hellen Leinwand, die uns mitnehmen, aus dem dunklen Raum holen und uns den unbequemen Sitz oder den Nachbarn mit dem großen Hunger und der Europalette- Popcorn vergessen lassen.
Happy End?! ist ein solcher Film, der mich entführt hat in seine Geschichte, in seine Emotionen und Ideen.

Worum geht es? Die junge Lucca (Sinha Melina Gierke) ist im Abschlussjahr des Gymnasiums, und es steht außer Frage, dass sie auch das, wie alles zuvor mit Bravour meistern wird. Ein Angebot der renommierten Harvard-Law-School eröffnet Lucca die nahezu perfekte Aussicht auf eine juristische Karriere und damit die reibungslose Übernahme der väterlichen Kanzlei. Aber irgendwo in Luccas Stromlinien-Leben fehlt etwas. All ihre Slampoetries klingen traurig und still verzweifelt. Durch ein Missgeschick wird Lucca zum Opfer der Justiz und zu Sozialstunden verurteilt, die sie in der Verwaltung eines Hospiz ableisten muss. Dort lernt sie die attraktive Valerie (Verena Wüstkamp) kennen, die unbedingt den letzten Willen ihrer gerade verstorbenen Freundin Herma erfüllen möchte – zur Not gegen Hermas verstockte Familie. Lucca ist beeindruckt.. von Val selber, genauso wie von ihrem Temperament und ihrer bedingungslosen Hingabe zum Leben.

Ehe die zukünftige Karrierejuristin sich versieht, ist sie schon zusammen mit Val, Sophie, Stefan und einer geklauten Urne auf der Flucht vor der Polizei.
Und ehe ich mich versah, war ich Teil dieser Reise, dieser wachsenden Attraktion zwischen den beiden unterschiedlichen Frauen und dieses verrückten Plans geworden.

Happy End?!, der kleine, bei Startnext mitfinanzierte Film hat Figuren erschaffen, denen man einfach gerne zuschaut. Beim Verlieben, beim Verlieren und beim Wachsen. Die Geschichte folgt dabei nicht einfach dem bekannten coming of ageMuster, sondern sie nimmt lustige und traurige Wendungen, die überraschend und gelungen sind.

Es haben schon viele ihr Leben mit ihrer Karriere verwechselt.sagt Val und wenn Lucca auf der Leinwand die Regeln bricht und zu fühlen, zu lieben und zu handeln beginnt, dann sitzt man mit im Fluchtwagen, spürt die Sonne, die Angst und den Mut. Und man ist sehr froh, dass die Sistas Inspiration bei diesem Projekt das Steuer in der Hand hielten und ihrem Publikum diese Reise geschenkt haben. 

HappyEnd02Happy End?!
Deutschland 2014
Regie: Petra Clever
Kamera: Karo
Vertrieb: Edition Salzgeber

Judith Riemer fand den Film nicht ganz so gut, ihre Filmbesprechung hat deshalb den Titel: Happy End?! – Contra

Schlagwörter: , , , ,

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

2 Kommentare

  1. RR007: Roadtrip mit oder ohne “Happy End?!”28. September 2014 um 15:24Antworten

    [...] mit einer Pro-Rezension und einer Contra-Rezension zum [...]

  2. Happy End?! - Contra20. Februar 2015 um 20:41Antworten

    [...] Anne Bax fand den Film übrigens viel besser, Ihre Rezension heißt deshalb “Happy End?! – Pro” [...]

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

phenomenelle des Tages

Anne Will (18.3.1966)

081110 Anne Will Als Vorzeigelesbe mag sie sich wohl nicht sehen, frauenpolitisch wird die Journalistin und Polittalkerin als Mitinitiatorin von Pro Quote umso deutlicher.
<<< Mehr dazu >>>
Stellenanzeige
Anzeige Plan International: Schülerin statt Sklavin
terminelle Ankündigung Kalender

Liebe Leser_innen,

nach 4 1/2 Jahren wunderbarer und vertrauensvoller ehrenamtlicher Arbeit ist unsere Terminredakteurin bei phenomenelle von Bord gegangen. Wir lassen sie ungern ziehen, aber sie widmet sich jetzt anderen Aktivitäten. Für den wohlverdienten Ruhestand wünschen wir ihr alles erdenklich Gute.

Den Terminkalender werden wir in den kommenden Wochen erst einmal deaktivieren. Die Termine einzupflegen, ist mit einem hohen Aufwand verbunden, den wir in dieser Form derzeit nicht leisten können. Vielen Dank für euer Verständnis.

Das phenomenelle Redaktionsteam

Plan International Anzeige
Anzeige Plan International: Schülerin statt Sklavin
Folge uns bei Facebook!
BMH – Förderung 2017
Bundesstiftung Magnus Hirschfeld - Fördergelder 2017