phenomenelle
phenomenelle bei Twitterphenomenelle bei FacebookPhenomenelle bei Google PlusPhenomenelle RSS Feedphenomenelle bei Pinterest
SÜT Köln

Beyoncé tourt mit Mrs. Carters Show World

Von Eva Essers | Am 28. Mai 2013
Kategorien: kulturelle, Musik | Mit 0 Kommentaren

Quelle: http://www.beyonce.com/photos-videos, Fotocredit: Tony Duran

Mit ihrer The Mrs. Carter Show World tourt die US-amerikanische Sängerin, Schauspielerin und Songwriterin Beyoncé Giselle Knowles-Carter vom 15.4.bis zum 13.9.2013 durch Europa, Nord- und Südamerika. Am 22.05. trat sie in München auf, am 23. und 24.5. in Berlin. Auf Beyoncés Webseite findet ihr alle weiteren Tourdaten und einen Clip mit Konzertausschnitten. Wir waren in der Hauptstadt live dabei.

Gegen 20 h eröffnet Luke James als Vorgruppe. Eine halbe Stunde versucht er das zum größten Teil weibliche Publikum mit seiner Stimme und seinem Körper von sich zu überzeugen. Werbespots mit Beyoncé und für die Organisation Chime for Change flimmeren anschließend über die Leinwände. Die von der Sängerin unterstützte Organisation setzt sich laut eigener Website dafür ein, dass Bildung, Gesundheit und Gerechtigkeit für jedes Mädchen und jede Frau überall möglich wird.

21.10 Uhr: Die Rückseite der Bühne besteht aus einer riesigen, leuchteten Leinwand. Frauen in weißen, knappen Kostümen mit Masken schreiten über die Bühne. Die Leinwand erhebt sich, gibt die ausschließlich aus Frauen bestehende Band im Hintergrund frei. Flackernde Lichter, die Frauen verlassen in Formation die Bühne. Eine Explosion, Feuer und Beyoncé erscheint wie aus dem Nichts. Mit Run the World (Girls) und einem Lichter- und Soundfeuerwerk eröffnet sie ihre Show vor kreischender Menge. Der Bass ist anfangs stellenweise zu aufdringlich.

Beyoncé singt sich mit kraftvoller, klarer Stimme durch den Abend. In jeder ihrer Bewegungen steckt Power, Energie. Erstaunlich mit welcher Eleganz und Leichtigkeit sie in High Heels über die Bühne wirbelt.

Gleich zu Beginn hebt sie bei Flaws and All und der Textstelle “I’m a host of imperfection” mit einem Lächeln ihren Arm und schlägt gegen ihren weichen Oberarm. Sie weiß, wie sie ihre überwiegend weiblichen Fans für sich gewinnt. Sie singt sich durch ihre Alben Dangerously in Love, B’day, I am… Sasha Fierce und 4. Bis auf ein männliches Zwillingspaar befinden sich auf der Bühne nur Frauen, Tänzerinnen und Musikerinnen.

Sie singt ihre Hits If I were a Boy, Get Me Bodied, Baby Boy, Diva, Naughty Girl, Freakum Dress, Why don’t you love me, Halo, Crazy in Love und weitere. Zwischen fast jedem Lied fährt die Leinwand wieder auf die Bühne und es ist ein Video zu sehen, das Beyoncé in aufwendigen Kostümen und als weiß gepuderte Königin zeigt. Danach steht sie meist in einem neuen Outfit auf der Bühne. Nahezu jedes gibt den Blick auf ihre Beine frei. So wie wir Beyoncé kennen. Sie gehört zu den wenigen Frauen, die sich lasziv über ein Klavier gleiten lassen und trotzdem noch wie die perfekte Schwiegertochter wirken.

Es regnet Glitzer von der Decke und Beyoncé schwebt an einem Haken über das Publikum zur entgegengesetzten Seite der Bühne auf eine kleinere Bühne. Irreplaceable, Love on Top und Survivor performt sie dort, so dass auch das Publikum ganz hinten ihr näher sein kann. Sie sucht die Nähe zum Publikum, geht immer wieder auf ihre Fans zu, berührt sie, lässt sich berühren, schenkt ihnen ihr bezauberndes Lachen und bedankt sich immer wieder für deren Treue. Nach fast 2 1/2 Stunden findet der Lichter- und Gesangsrausch sein Ende. Eine grossartige Show Mrs. Carter!

Fotoquelle: http://www.beyonce.com/photos-videos, Fotocredit: Tony Duran

Eva Essers

Vegetarische Schreibtischtäterin, die sich in Köln von ihrem Kater auf der Nase rumtanzen lässt, mit einer Schwäche für die Farbe Pink, Kosmetik, Serien, Disney und Games.

Mehr Artikel von Eva Essers

Schlagwörter: , , ,

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Workshop LAG-Lesben
Anzeige LAG Lesben und Schwules Netzwerk Projekt-Workshop
terminelle Ankündigung Kalender

Liebe Leser_innen,

nach 4 1/2 Jahren wunderbarer und vertrauensvoller ehrenamtlicher Arbeit ist unsere Terminredakteurin bei phenomenelle von Bord gegangen. Wir lassen sie ungern ziehen, aber sie widmet sich jetzt anderen Aktivitäten. Für den wohlverdienten Ruhestand wünschen wir ihr alles erdenklich Gute.

Den Terminkalender werden wir in den kommenden Wochen erst einmal deaktivieren. Die Termine einzupflegen, ist mit einem hohen Aufwand verbunden, den wir in dieser Form derzeit nicht leisten können. Vielen Dank für euer Verständnis.

Das phenomenelle Redaktionsteam

Plan International Anzeige
Anzeige Plan International: Schülerin statt Sklavin
Folge uns bei Facebook!
homochrom Filmfest
homochrom Filmfestival 2017