phenomenelle
SÜT Köln

Ausschreibung: „Pride being L“ – Wiesbaden

Von Redaktionelle | Am 1. September 2018
Kategorien: aktuelle, Featured, kulturelle, LeStory, visuelle | Mit 0 Kommentaren

Amsterdam4341

Die kommende Ausstellung „Pride being L“ im Frauen Museum  fragt:

Wofür steht L in LGBTIQ*?

Heute lesbisch sein. Heute lesbisch leben. Was bedeutet das? Die künstlerische Auseinandersetzung mit dem L-Wort bietet die Möglichkeit lesbische Lebensweisen zu beleuchten bzw. sichtbar zu machen. Stereotype können hinterfragt werden. Das Verständnis von sexueller Orientierung und Gender soll auf den Prüfstand gestellt werden. Dahinter steht auch die Frage: Ist lesbisches Leben jenseits sexualisierter Vorstellungen und Klischees in der Mitte der Gesellschaft angekommen?

Was heißt lesbisch sein? 

“Es heißt, Lesben sind unsichtbar und eine aussterbende Identität. Angesichts der historisch einmaligen Situation, dass mehrere Generationen in einer toleranteren Gesellschaft sich offen zeigen können, hätte es über die Jahre eine steigende lesbische Präsenz geben müssen. (…) Auch scheint es, »Queer« wird lieber zu einer alternativen Identität erhoben, als sich »Lesbe« zu nennen.”
(Pressetext, Stephanie Kuhnen (Hrsg.), Lesben raus! Für mehr lesbische Sichtbarkeit, Querverlag, 2017)

Einreichungen für künstlerische Arbeiten noch bis 7. Oktober möglich

Beim Ausstellungsprojekt „Pride being L“ geht es einerseits um persönliche, andererseits um gesellschaftliche Positionen. Beide werden künstlerisch in Szene gesetzt – durch Fotografie, Video, Skulptur, Malerei, Zeichnung, Grafic Novel, Rauminszenierung, Installation oder Performance. Bis 7.10.2018 können Arbeiten eingereicht werden.

Diese werden vom 18. November 2018 – 15. Februar 2019 juriert und im frauen museum wiesbaden in einer Gruppenausstellung gezeigt. Anschließend soll die Ausstellung auf Wanderschaft gehen.

Alle Informationen dazu unter http://www.frauenmuseum-wiesbaden.de/de/node/491

sowie frauen museum wiesbaden | Wörthstraße 5 | 65185 Wiesbaden
fon +49(0)611 308 17 63 

info@frauenmuseum-wiesbaden.de
www.frauenmuseum-wiesbaden.de

Fotohinweis: © Ulrike Anhamm

Redaktionelle

Sie ist verantwortlich für die Termine und freut sich auf Hinweise und Tips. Bitte sendet eine Mail an: terminelle[at]phenomenelle.de

Mehr Artikel von RedaktionelleWebsite

Schlagwörter: , , ,

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

13. Hirschfeld Lectures
Hirschfeld Lectures No13 – Bisexualität
Plan International Anzeige

Anzeige Plan International: Bildung macht Mädchen stark!
terminelle Ankündigung Kalender

Liebe Leser_innen,

nach 4 1/2 Jahren wunderbarer und vertrauensvoller ehrenamtlicher Arbeit ist unsere Terminredakteurin bei phenomenelle von Bord gegangen. Wir lassen sie ungern ziehen, aber sie widmet sich jetzt anderen Aktivitäten. Für den wohlverdienten Ruhestand wünschen wir ihr alles erdenklich Gute.

Den Terminkalender werden wir in den kommenden Wochen erst einmal deaktivieren. Die Termine einzupflegen, ist mit einem hohen Aufwand verbunden, den wir in dieser Form derzeit nicht leisten können. Vielen Dank für euer Verständnis.

Das phenomenelle Redaktionsteam