phenomenelle
phenomenelle bei Twitterphenomenelle bei FacebookPhenomenelle bei Google PlusPhenomenelle RSS Feedphenomenelle bei Pinterest
SÜT Köln

phenomenelle des Tages: Vivienne Westwood

Von Sabine Arnolds | Am 8. April 2013
Kategorien: informelle, LeStory | Mit 0 Kommentaren

Vivienne Westwood (geb. 8.4.1941)

Eigentlich wollte sie gar nicht Modemacherin werden, sagt sie – etwas kokett – selbst. Sie habe vor allem ihren damaligen Ehemann unterstützen wollen. Für Mode interessierte sie sich aber schon als Kind. Zum Glück hat sie sich den Berufswechsel noch einmal überlegt. In den letzten Jahrzehnten gehörte Westwood zu den einflussreichsten Modedesigner_innen der Welt.

Ende der 50er Jahre besucht Westwood zwar eine Weile eine Kunstschule auf der sie Mode und Silberschmiedekunst studiert. Als Arbeiterkind kann sie sich aber nicht vorstellen, in der Kunst beruflich ernstgenommen zu werden. Sie macht eine Ausbildung zur Grundschullehrerin und unterrichtet etwa 10 Jahre an verschiedenen Schulen. Einer kurzen Ehe entstammt der erste Sohn, mit einem anderen Partner bekommt sie 1967 einen zweiten. Seit der Schulzeit näht sie eigene Kleidung, entwirft und fertigt Schmuck an. Sie übt, indem sie gekaufte Kleidungsstücke akribisch auftrennt, die Schnitte abnimmt und ein Duplikat erstellt.

Dann trifft Westwood Malcom McLaren, ab 1975 Manager der Punk-Band Sex Pistols. Mit ihm eröffnet sie mehrere Modeläden in London. Die Musiker der Sex Pistols tragen von Westwood und McLaren entworfene Kleidung. Der zunehmende Erfolg verhilft ihr zum Image als “Queen of Punk”. Von dem sie sich nach der Trennung von McLaren 1983 Stück für Stück befreit. In den 80er Jahren beginnt ihr Aufstieg zur Modeikone, deren Name in einem Atemzug mit Lagerfeld oder Armani genannt wird. Charakteristisch für ihren Stil sind historische Bezüge und ethnische Einflüsse sowie das Verwenden seltener Textilien. Seit 2007 verzichtet sie konsequent auf Tierpelze. Dazu bedurfte es aber zunächst eines Gesprächs mit PETA.

Gern mischt sich Westwood auch in Modefragen ein. Die Gattin des englischen Thronfolgers, Herzogin Kate, ist ein besonders beliebtestes Ziel ihrer Ratschläge. Sie warf Kate einen “gewöhnlichen” Kleidungsstil vor und riet ihr jüngst, ihren Kleiderschrank überschaubarer zu gestalten. Der Umwelt zuliebe. Seit vielen Jahren setzt sich Westwood für den Klimawandel und andere Projekte ein. So unterstützt sie mit Benefizaktionen Wikileaks, protestiert gegen verschärfte Anti-Terror-Gesetze und ruft zu Konsumverzicht auf, um nur einige Beispiele zu nennen.

Foto: By Ph MP (Own work) [Public domain], via Wikimedia Commons

Weiterführende Quellen und Links

Sabine Arnolds

Ist eine der beiden Gründerinnen von phenomenelle. Die Idee spannende Geschichten um Frauen gesammelt auf einer Seite zu erzählen und ihr eigenes Online-Magazin herauszugeben, treibt sie schon mehrere Jahre um. Ein Lebenstraum wird Wirklichkeit.

Mehr Artikel von Sabine ArnoldsWebsite

Schlagwörter: ,

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

phenomenelle des Tages

Anne Will (18.3.1966)

081110 Anne Will Als Vorzeigelesbe mag sie sich wohl nicht sehen, frauenpolitisch wird die Journalistin und Polittalkerin als Mitinitiatorin von Pro Quote umso deutlicher.
<<< Mehr dazu >>>
Stellenanzeige
Anzeige Plan International: Schülerin statt Sklavin
terminelle Ankündigung Kalender

Liebe Leser_innen,

nach 4 1/2 Jahren wunderbarer und vertrauensvoller ehrenamtlicher Arbeit ist unsere Terminredakteurin bei phenomenelle von Bord gegangen. Wir lassen sie ungern ziehen, aber sie widmet sich jetzt anderen Aktivitäten. Für den wohlverdienten Ruhestand wünschen wir ihr alles erdenklich Gute.

Den Terminkalender werden wir in den kommenden Wochen erst einmal deaktivieren. Die Termine einzupflegen, ist mit einem hohen Aufwand verbunden, den wir in dieser Form derzeit nicht leisten können. Vielen Dank für euer Verständnis.

Das phenomenelle Redaktionsteam

Plan International Anzeige
Anzeige Plan International: Schülerin statt Sklavin
Folge uns bei Facebook!
BMH – Förderung 2017
Bundesstiftung Magnus Hirschfeld - Fördergelder 2017